Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tyczka Unternehmensgruppe |

Tyczka Energy spendet erneut ein Montagefahrzeug für die europäische Flüchtlingshilfe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


„Gutes tun mit dem, was man hat“, das ist gelebte Philosophie der Tyczka Energy. Schon 2016 stiftete das Flüssiggas-Unternehmen einen Mercedes-Sprinter, der nach fünf Jahren Einsatz im Kundendienst ausgewechselt wurde, an die InterEuropean Human Aid Association Germany e.V. (IHA) mit Sitz in München.

"Gutes tun mit dem, was man hat", das ist gelebte Philosophie der Tyczka Energy. Schon 2016 stiftete das Flüssiggas-Unternehmen einen Mercedes-Sprinter, der nach fünf Jahren Einsatz im Kundendienst ausgewechselt wurde, an die InterEuropean Human Aid Association Germany e.V. (IHA) mit Sitz in München.

Die IHA setzt sich mit viel Energie für die humanitäre Hilfe entlang der europäischen Grenzen ein. Dazu gehört auch, Hilfsgüter schnell und zuverlässig an die Brennpunkte der gefährlichen Fluchtrouten zu bringen.

Über 50.000 Kilometer fuhr der Sprinter auf seiner Strecke von Ungarn über Kroatien entlang der Balkanroute bis nach Griechenland. Er diente als Nothilfeeinsatzfahrzeug bei der Verteilung von Decken, warmer Kleidung und dringend benötigten Hygieneartikeln. Hauptsächlich war er in Nordgriechenland unterwegs, wo er jeden Monat über 5.000 Gemüsepakete und über sechs Tonnen Grundnahrungsmittel an die Familien in den erbärmlichen Camps verteilte.

So brachte der Sprinter Würde, Wärme und Bildung an die entlegensten Orte Europas. Doch trotz seiner Stärke, forderte die teilweise schlechte Straßenqualität ihren Tribut. Über 18-mal musste das Fahrzeug 2018 in die Werkstatt und wird nun verschrottet.

Tyczka Energy stiftet deshalb jetzt sehr gerne wieder ein gebrauchtes Monteurfahrzeug. So kann dieser zweite Sprinter nahtlos die Versorgungsaufgaben in Griechenland übernehmen und den vielen bedürftigen Menschen Gutes bringen. Firmenkontakt
Tyczka Unternehmensgruppe
Frederick Tyczka-Christoph
Blumenstraße 5
82538 Geretsried
08171 627-0
info@tyczka.de
https://www.tyczka.com


Pressekontakt
Tyczka GmbH
Frederick Tyczka-Christoph
Blumenstraße 5
82538 Geretsried
08171 627-0
Frederick.Tyczka-Christoph@tyczka.de
https://www.tyczka.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frederick Tyczka-Christoph (Tel.: 08171 627-0), verantwortlich.


Keywords: Tyczka, Sprinter, Tyczka Unternehmensgruppe, Spende, Montagefahrzeug, Europa, Flüchtlingscamps, Griechenland, Hilfsgüter, IHA, München

Pressemitteilungstext: 263 Wörter, 2257 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Tyczka Unternehmensgruppe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tyczka Unternehmensgruppe lesen:

Tyczka Unternehmensgruppe | 12.04.2019

Veränderungen in der Geschäftsführung bei Tyczka


Seit 01. April 2019 ist Stephan Meisnitzer neuer Geschäftsführer der Tyczka Trading & Supply GmbH & Co. KG. Er übernimmt die Verantwortung für das Flüssiggas-Handelsgeschäft der Tyczka Gruppe im In- und Ausland. Stephan Meisnitzer tritt die Nachfolge von Ralf Bursch an, der über 28 Jahre die Entwicklung der Tyczka Gruppe erfolgreich mitgestaltet hat. Für seine langjährige Verbun...
Tyczka Unternehmensgruppe | 04.12.2018

Dr. Hans-Wolfgang Tyczka trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Görlitz ein


Am 26. November 2018 folgte Dr. Hans-Wolfgang Tyczka der Einladung des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz, Siegfried Deinege, in das Rathaus von Görlitz, um sich in feierlichem Rahmen in das Goldene Buch der Stadt einzutragen. Den Grundstein der Firma Tyczka als Gase-Unternehmen legte Georg Tyczka 1924 mit der Gründung des Georg Tyczka-Sauerstoffwerkes in Weinhübel bei Görlitz. Die Stadt G...