Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TIBCO Software |

Integration von TIBCO Spotfire mit Snowflake ermöglicht hochperformante Datenanalysen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cloud-native Unternehmen profitieren von der Unterstützung des Snowflake Data Warehouse


TIBCO Software Inc., ein weltweit führender Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware, meldet die Integration mit Snowflake, dem Data Warehouse für die Cloud. Die Neuerung richtet sich gezielt an Cloud-native Unternehmen, die nun...

München, 27.08.2019 (PresseBox) - TIBCO Software Inc., ein weltweit führender Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware, meldet die Integration mit Snowflake, dem Data Warehouse für die Cloud. Die Neuerung richtet sich gezielt an Cloud-native Unternehmen, die nun die vielfältigen Explorations- und Analysefähigkeiten von TIBCO Spotfire® nutzen können, um ihre in Snowflake gespeicherten Daten in relevante Erkenntnisse umzumünzen. Mit der vollumfänglichen Lösung können Business Analysts und Datenwissenschaftler selbst größte Datensammlungen bedarfsgerecht managen und gezielt analysieren, ohne dabei Leistungseinbußen hinnehmen zu müssen, und dadurch deutlich bessere und effizientere Entscheidungsprozesse fördern.

„Der native Spotfire-Support für Snowflake ist eine wirklich gute Nachricht“, kommentiert Anthony Fiorino, Vice President und Chief Data Officer Analytics bei Verisk Insurance Solutions. „Verisk arbeitet seit einigen Monaten gemeinsam mit TIBCO an der Snowflake-Integration. Dabei konnten wir bedeutende Verbesserungen bei der Abfrageperformance beobachten, die sich aus der Kombination zweier absoluter Top-Technologien ergeben: der einzigartigen Cloud-Architektur des Snowflake Data Warehouse und der bekannt leistungsstarken Analyse-Engine von TIBCO Spotfire. Wir sind sehr gespannt auf die weiteren Möglichkeiten, die uns die neue Snowflake-Konnektivität eröffnet.“

Auch Mark Palmer, Senior Vice President und General Manager Data & Analytics bei TIBCO, betont die Vorteile der Integration: „Zurzeit wandeln sich viele TIBCO-Kunden zu Cloud-nativen Unternehmen. Wir helfen ihnen, diesen Prozess zügig voranzutreiben. Mit der nativen Snowflake-Unterstützung lassen sich Cloud-native Datenspeicher ebenso leicht durchsuchen und analysieren wie traditionelle Spreadsheets. Die Kooperation mit Snowflake und die nahtlose Integration der beiden Lösungen stellt Business Analysts und Dateningenieuren modernste Analysefunktionen bereit und wirkt damit als echter Game Changer.“

Der native Spotfire-Konnektor für Snowflake eröffnet TIBCO-Kunden einen deutlich besseren Zugriff auf ihre Daten. Die Anwender können Analyseworkloads bei gleichbleibend hoher Leistung nach Bedarf skalieren und dank des Cloud-Modells sogar Kosten sparen. In Verbindung mit Snowflake verarbeitet Spotfire® problemlos auch anspruchsvolle ETL-Prozesse (Extract, Transform, Load), ohne dass es zu Einbußen bei der Performance von Ad-hoc-Abfragen kommt. Der Clou: Die effektive Trennung der Rechenleistung von Workloads, bei denen maschinelles Lernen zum Einsatz kommt. Die Konnektivität mit Snowflake verfolgt einen Self-Service-Ansatz, bei dem die Anwender ihre Daten innerhalb einer einzigen Umgebung nativ in Spotfire analysieren können.

„Snowflake möchte Unternehmen dabei helfen, größtmöglichen Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Kombiniert mit der großen Reichweite der Spotfire-Software ergibt sich eine Partnerschaft, die unseren gemeinsamen Kunden enormen Mehrwert bietet“, erklärt Colleen Kapse, Vice President Partners bei Snowflake. „Noch nie gab es so viele Daten in den Unternehmen und noch nie wurden Lösungen für den digitalen Wandel so dringend benötigt wie heute. TIBCO und Snowflake füllen diese Lücke, indem sie ihren Kunden das skalierbare Management von Daten und die einfache Gewinnung wertvoller Erkenntnisse ermöglichen.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 432 Wörter, 3727 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TIBCO Software lesen:

TIBCO Software | 02.12.2019

TIBCO erweitert Messaging-Lösung um Unterstützung für Apache Pulsar


München, 02.12.2019 (PresseBox) - TIBCO kündigt die umfassende Unterstützung für Apache Pulsar in TIBCO Messaging an. Der Software-Anbieter setzt damit sein Engagement für Open-Source-Technologien fort. Anwender des Publish-Subscribe-Messaging-Systems von Apache werden dadurch die Messaging-Plattform von TIBCO für den Aufbau einer zentralen und vollständig integrierten Infrastruktur für di...
TIBCO Software | 25.09.2019

TIBCO kündigt Beta-Programm für Cloud-native Metadaten-Lösung an


München, 25.09.2019 (PresseBox) - TIBCO Software Inc., ein weltweit führender Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware, kündigt das Beta-Programm für TIBCO Cloud™ Metadata an, einen neuen Cloud-nativen Service für das Metadaten-Management auf Basis von TIBCO EBX™. Die leichtgewichtige, als Software-as-a-Service (SaaS) bereitgestellte Lösung ist auf der TIBCO® Conn...
TIBCO Software | 15.03.2019

TIBCO und Mercedes-AMG Petronas Motorsport setzen erfolgreiche Innovationspartnerschaft fort


München, 15.03.2019 (PresseBox) - TIBCO Software Inc. erneuert seine 2017 begonnene Partnerschaft mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport. Mit seinen Silberpfeilen gewann das Mercedes-Werksteam 2018 zum fünften Mal in Folge die FIA-Formel-1™-Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Als weltweit führender Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware unterstützt TIBCO das Team und sein...