Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EUROTAX CONSULTING Ltd. |

Eurotax Consulting nimmt die Erbschaftssteuer unter die Lupe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


AUF MALTA WIRD WEDER EINE SCHENKUNGS- NOCH ERBSCHAFTSSTEUER ERHOBEN.


Besuchen Sie unser UNTERNEHMERFORUM Veranstaltung rund um das Thema Steuern sparen, weitere Infos unter: https://eurotaxconsulting.com/veranstaltungen/



Unter dem Begriff Erbschaftssteuer versteht man jene Abgabe, die beim Übergang von
Vermögenswerten einer verstorbenen Person an die Erben erhoben wird. Dabei unterscheidet man
zwischen natürlichen und juristischen Personen. Weltweit ist die Erbschafts- und Schenkungssteuer
unterschiedlich geregelt - sowohl was die jeweilige Berechnungsgrundlage betrifft als auch die
generelle Abgabe.

Erbschaftssteuer in Deutschland

Erstmals wurde in Deutschland die Erbschaftssteuer im Jahr 1906 einheitlich eingeführt. Ihre
Rechtsgrundlage ist in der Erbschaftssteuer-Durchführungsverordnung und im Erbschaftssteuer- und
Schenkungssteuergesetz verankert. Als sogenannte Steuergegenstände gelten Zweckzuwendungen,
in besonderen Fällen Stiftungsvermögen, Schenkungen zu Lebzeiten sowie bei Erbschaft und
Vermächtnis der sogenannte "Erwerb von Todes wegen."

Erbschaftssteuer auf Malta

Wie in Österreich und in anderen Ländern wird auf Malta seit November 1992 keine Erbschaftssteuer
erhoben. Stattdessen kommt eine sogenannte Dokumenten- und Übertragungssteuer zum Tragen,
die im Regelfall für Immobilien bei 5% und für Aktien bei 2% liegt. Außerdem besteht ein
Doppelsteuerabkommen mit Deutschland, das eine doppelte Besteuerung gleichzeitig auf Malta und
in Deutschland verhindert.

Das Konzept der Eurotax Consulting

Die sowohl in Deutschland als auch auf Malta ansässige Eurotax Consulting Ltd. gibt Geschäftsleuten und
Unternehmern Einblick in die vielfältigen Facetten des Steuerrechts. Insbesondere auch dann, wenn
diese planen, eine Dependance auf Malta zu errichten oder den Firmensitz gänzlich auf die sonnige
Mittelmeerinsel zu verlegen. Fundiertes Fachwissen, exakte Analysen und persönliche Gespräche
führen dazu, dass die Planungsstrukturen immer deutlicher werden. Aufgrund langjähriger Erfahrung
steht die Eurotax Consulting mit Rat und Tat zur Seite, um Strategien zu entwickeln und bei der
Umsetzung zu unterstützen. Dazu gehören unter anderem die Antworten auf Fragen, wie man
beispielsweise die Übertragung von Immobilien im Rahmen der Erbschaftssteuer durchführt und wie
sich andere Steuervorteile realisieren lassen.

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie unter eurotaxconsulting.com/veranstaltungen/ Firmenkontakt
EUROTAX CONSULTING Ltd.
Alfons O. Schwarte
Königsallee 31
40212 Düsseldorf
+49 171 453 1918
online@eurotaxconsulting.com
https://eurotaxconsulting.com


Pressekontakt
EUROTAX CONSULTING Ltd.
Salomeh Chaboki
Königsallee 31
40212 Düsseldorf
+49 171 453 1918
online@eurotaxconsulting.com
https://eurotaxconsulting.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alfons O. Schwarte (Tel.: +49 171 453 1918), verantwortlich.


Keywords: Erbschaftssteuer,schenkungssteuer,gesetzliche erbfolge,erbfolge,erbrecht,erbe,erbschein,erbschaft,schenkungssteuer freibetrag,erbvertrag

Pressemitteilungstext: 372 Wörter, 3320 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema