Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ORBIS AG |

ORBIS und SNP bündeln Kompetenzen für schnellen Wechsel nach SAP S/4HANA

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS AG aus Saarbrücken und die SNP Schneider-Neureither & Partner SE aus Heidelberg haben eine Kooperation vereinbart. Die Unternehmen wollen ihre Kompetenzen im Bereich SAP S/4HANA künftig bündeln und SAP-Anwenderunternehmen aus der Fertigungsbrache mit der innovativen SNP BLUEFIELD™-Methode den schnellen und risikoarmen Wechsel auf die neue ERP-Software-Suite ermöglichen. Dies soll die Unternehmen dazu bewegen, den Umstieg möglichst bald durchzuführen, damit sie von den Vorteilen der SAP-S/4HANA-Technologie in Bezug auf die Digitalisierung der Geschäftsprozesse frühzeitig profitieren – ein wettbewerbsrelevanter Faktor.



Die ORBIS AG kann durch die Partnerschaft mit SNP, dem weltweit führenden Anbieter automatisierter Datenmigrationen und digitaler Geschäftstransformationen, Bestandskunden, aber auch Neukunden noch effizienter bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformationsagenda zu SAP S/4HANA unterstützen. Der Saarbrücker IT-Dienstleister steht den Kunden als Trusted Advisor mit hohem Beratungs- und Prozesswissen sowie tiefgehendem Know-how in Bezug auf SAP-Applikationen zur Seite. Gemeinsam wird ein „Big Picture“ der künftigen Prozess- und Systemlandschaft erarbeitet, auf dieser Grundlage eine Roadmap erstellt und umgesetzt. Hier kommt die cloudbasierte BLUEFIELD™-Methode von SNP ins Spiel. Mit ihr kann der Wechsel nach SAP S/4HANA automatisiert und damit im Vergleich zur Neuimplementierung (Greenfield-Ansatz) oder zur Systemkonversion (Brownfield-Ansatz) deutlich schneller und rationeller durchgeführt werden. Da Funktionen und Daten in einem einzigen Go-live-Projekt migriert und aktualisiert werden und das aufwendige Re-Design vorhandener SAP-Systeme entfällt, reduziert das die Komplexität in SAP-Transformationsprojekten signifikant.

„Mit den Synergien, die aus der Partnerschaft mit SNP entstehen, profitieren Kunden aus der Fertigungsindustrie beim Umstieg auf SAP S/4HANA von unserem Beratungs- und Prozess-Know-how im SAP-Umfeld, optimal ergänzt durch die BLUEFIELD™-Methode mit ihren hochautomatisierten Prozessen, die die Projektlaufzeiten drastisch verkürzt. Das ist ein echter Mehrwert, genauso wie die Tatsache, dass wir den Kunden alle Leistungen aus einer Hand und somit die bestmögliche Betreuung bieten“, erklärt André Bohe, Leiter Business Center SAP S/4HANA bei der ORBIS AG.

Über SNP
SNP Softwarelösungen und Services ermöglichen es Unternehmen, technische und prozessuale Änderungen in ihren SAP-ERP-Systemen schnell und sicher durchzuführen, ihre Geschäftsmodelle anzupassen und neue Technologien zu nutzen. Mit der weltweit führenden digitalen Transformationsplattform CrystalBridge® und dem innovativen SNP BLUEFIELD™-Ansatz werden die Änderungen in den IT-Systemen automatisch analysiert, implementiert und nachverfolgt. Das bietet klare Qualitätsvorteile und reduziert den Zeit- und Kostenaufwand für Transformationsprojekte erheblich. Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit über 1.300 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 131 Millionen Euro. SNP-Kunden sind globale Unternehmen aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet und ist seit 2000 börsennotiert. Seit August 2014 ist das Unternehmen im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0007203705). Seit 2017 firmiert das Unternehmen als europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea / SE).
Weitere Informationen zu SNP: www.snpgroup.com

Über ORBIS
ORBIS begleitet mittelständische Unternehmen sowie internationale Konzerne bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse: von der gemeinsamen Ausarbeitung des kundenindividuellen Big Pictures bis hin zur praktischen Umsetzung im Projekt. Die Digitalisierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg sichern die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Das tiefe Prozess-Know-how und die Innovationskraft unserer 550 Mitarbeiter verbunden mit der Expertise aus über 30 Jahren erfolgreicher, internationaler Projektarbeit in unterschiedlichen Branchen machen uns dabei zum kompetenten Partner. Wir setzen auf die Lösungen und Technologien unserer Partner SAP und Microsoft, deren Portfolios durch ORBIS-Lösungen abgerundet werden. Dabei liegt unser Fokus auf SAP S/4HANA, Customer Engagement und der Realisierung der Smart Factory. Auf der Basis smarter Cloud-Technologien wie Machine Learning, Cognitive Services oder IoT fördern wir die Innovationskraft unserer Kunden bei der Entwicklung innovativer Produkte, Services und Geschäftsmodelle. Unsere Expertise resultiert aus über 2000 Kundenprojekten bei mehr als 500 Kunden in den Branchen Automobilzulieferindustrie, Bauzulieferindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Metallindustrie, Konsumgüterindustrie und Handel. Langjährige Kunden sind unter anderem der ZF-Konzern, Hörmann, Hager Group, Rittal, Kraftverkehr Nagel, ArcelorMittal, Montblanc, Bahlsen und Sonepar.

Ansprechpartnerin für die Presse
ORBIS AG
Frau Silke Manderscheid
Leiterin Marketing
Nell-Breuning-Allee 3 - 5
66115 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681 99 24-361
Fax: +49 (0)681 99 24 489
Mail: silke.manderscheid@orbis.de
Web: http://www.orbis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Manderscheid (Tel.: +49 (0)681 99 24-0), verantwortlich.


Keywords: SAP S/4HANA, ERP-Software-Suite, SAP-Transformationsprojekte, SNP BLUEFIELD-Methode

Pressemitteilungstext: 569 Wörter, 4811 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: ORBIS AG

ORBIS ist ein international tätiges Business Consultingunternehmen. ORBIS berät und unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen - von der IT-Strategie und Systemauswahl über die Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Dabei setzt ORBIS auf die Lösungen der Marktführer SAP und Microsoft, mit denen uns eine enge Partnerschaft verbindet.

Die Kernkompetenzen umfassen klassisches Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM), Logistik (EWM/LES), Manufacturing Execution Systeme (MES), Variantenmanagement, Customer Relationship Management (CRM), Business Analytics (BI, EPM und Data Warehousing) und Product Lifecycle Management (PLM). ORBIS unterstützt als zuverlässiger Partner weltweite Rollouts von ERP-Lösungen und Prozessen. Eigene Lösungen u. Variantenmanagement sowie Add-Ons auf Basis von SAP vervollständigen das Leistungsportfolio. Auf der Plattform von Microsoft Dynamics CRM bietet ORBIS zahlreiche eigene Branchenlösungen und Best Practices.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ORBIS AG lesen:

ORBIS AG | 18.07.2019

Inner Circle Award: ORBIS zählt erneut zu den weltbesten Partnern für Microsoft Business Applications


Das international tätige Software- und Business Consulting-Unternehmen aus Saarbrücken zählt damit einmal mehr zum Kreis der weltweit erfolgreichsten, besten und strategisch wichtigsten ein Prozent der Partner des globalen Microsoft-Business-Applications-Netzwerks. Im Geschäftsjahr 2019 (Stichtag: 30. Juni 2019) generierten allein die Microsoft-Partner des Inner Circle mehr als 30 Prozent der ...
ORBIS AG | 11.07.2019

ORBIS AG erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Dialog GmbH


Die ORBIS AG, die in Kundenprojekten mit Dialog seit Jahren vertrauensvoll und mit großem Erfolg zusammenarbeitet, betrachtet die Mehrheitsbeteiligung als strategisch wichtigen Baustein, um ihre Präsenz am Standort Bielefeld sowie in der Region Ostwestfalen auszubauen. Die Synergien aus der Kooperation will der Saarbrücker IT-Dienstleister nutzen, um Kunden und potenziellen Neukunden zusätzlic...
ORBIS AG | 20.05.2019

Prozesse digitalisieren, Organisation optimieren: ORBIS führt SAP S/4HANA bei der Diakonie Saar ein


Ziel der Diakonie Saar ist es, mithilfe der neuen Applikationssuite betriebswirtschaftliche Prozesse zu digitalisieren, zu vereinfachen, zu straffen und zu optimieren sowie die Organisationsstruktur effizienter zu machen. In der Finanzbuchhaltung (FI) und im Controlling (CO), aber auch bei der Kassenverwaltung ist das Sozialunternehmen auf diesem Weg bereits ein großes Stück vorangekommen. Die m...