Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) |

Innovative Entwicklungen in der Industrie 2020 - DIHK zeigt Trends auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ende 2019 titelten diverse Medien erfreuliche Dinge für die Industrie. Das "Handelsblatt" zitierte beispielsweise Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser mit den Worten, der Abwärtstrend sei vorbei. Laut "Spiegel" blickt die Industrie "positiv" auf das Jahr 2020. Was aber sorgt dafür, dass die Stimmung besser wird? Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) gibt erste Ideen. Er hat im Rahmen seiner "Innovationsnachrichten" Entwicklungen zusammengefasst, die helfen werden. Wir zeigen die wichtigsten Beispiele auf.



Neuartige Polymerfasern

Ein internationales Forscherteam aus Deutschland, China sowie der Schweiz hat neuartige Polymerfasern entwickelt, die vielseitig einsetzbar sind. Sie eignen sich beispielsweise hervorragend für technische Bauteile und die Medizin. Die Fasern sind vergleichbar günstig und rund um den Globus leicht verfügbar.

KI-Trainerprogramm fruchtet

Mitte 2019 startete das sogenannte KI-Trainerprogramm, das von "Mittelstand digital" für Industrieunternehmen der entsprechenden Größe ins Leben gerufen wurde. Es zeigt schon nach sechs Monaten größere Erfolge als wartet. Es gibt 30 KI-Trainer, die über die neun sogenannten "Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren" verteilt sind und den Unternehmen dabei helfen, Entscheidungen für passende KI-Systeme zu treffen. Zum Vergleich: Die Bundesregierung hatte 20 KI-Trainer als Zielvorgabe in ihrer "KI-Strategie" ausgegeben.

Traditionelle Maschinenbauer passen sich an

Zahlreiche neue Patente deutscher Firmen sind in der zweiten Jahreshälfte 2019 für Sekundärelemente eingegangen. Dies unterstreicht einen Trend, der schon länger zu beobachten ist: Die traditionellen Maschinenbau-Unternehmen passen sich an. Als Beispiel: Die Ruhrgetriebe KG fertigt seit mehr als 65 Jahren Schneckengetriebe sowie Schneckengetriebemotoren für Dreh-, Wechsel- und Gleichstrom. Das Haus ist dazu übergegangen, individuelle Wünsche im Rahmen von Sonderanfertigungen umzusetzen. Es ist nicht das einzige Industrieunternehmen, das einen solchen Weg beschreitet.

Neue Forschungsvorhaben

Die Patentanmeldungen der deutschen Industrie der zweiten Jahreshälfte deuten zudem an, dass eine ganze Reihe neuer Forschungsvorhaben angestoßen werden. Diesbezüglich zu nennen sind:

- neue Systeme zur Überwachung von Straßenfahrzeugen
- neue Analyseverfahren für die Untersuchung von speziellen Stoffen - inklusive neuer optischer Untersuchungstechniken
- neue Verfahren zur elektrisch-digitalen Datenverarbeitung
- neuartige Formen zur Bildübertragung
- neuartige Halbleiterbauelemente

Was 2020 außerdem für deutsche Industrieunternehmen wichtig wird

Der DIHK hat zudem einige weitere Jahrestrends für 2020 identifiziert, die für deutsche Industrieunternehmen sehr wichtig werden sollen. Grundlage für diese Liste war das am meisten gewachsene Interesse der deutschen Firmen an den entsprechenden Technologien im Jahr 2019. Überschrieben ist dieser Bereich mit "Neue Technologien mit Potenzial". Ganz oben auf der Liste steht dabei das Heizen mit elektrischen, magnetischen sowie elektromagnetischen Feldern. Ebenfalls vielversprechend seien neue Wege des Verbindens und Formens von Kunststoffen. Gleiches gelte für Schneidegeräte mit einem freiliegenden Messer, die präziser als bislang arbeiten könnten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, (Tel.: 02683922411), verantwortlich.


Keywords: Schneckengetriebemotoren, Innovation, Industrie

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 2982 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)

PortalDerWirtschaft.de ist ein Content-Management-Anbieter, dessen Ziel es ist, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Dank seines Alters, seiner Größe und Aktualität ist PortalDerWirtschaft.de sehr relevant für Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

Unser Ziel:
• Wir steigern Ihre Sichtbarkeit im Web
• Wir bringen Sie bei Google, Bing und Co weiter nach vorne
• Sie werden von potenziellen Kunden wahrgenommen

Das Wichtigste – Unique Content
Der wohl wichtigste Punkt um Sie bei den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach vorne zu bringen ist Unique Content. Durch Unique Content heben Sie sich durch die Einzigartigkeit der Inhalte hervor und Suchmaschinen verzeichnen Ihr Unternehmen als relevantes Ergebnis.

Das zentrale Element – Ihr Unternehmen
Das zentrale Element auf PortalDerWirtschaft.de ist ihr Unternehmen, Sie stehen im Mittelpunkt. Veröffentlichen Sie auf PortalderWirtschaft.de möglichst viele Inhalte, die Ihr Unternehmen beschreiben wie zum Beispiel Unternehmensbeschreibung, Kontaktdaten, offene Stellen (Jobbörse), Events, Fotos von Produkten, Presseverantwortliche etc.

Soziale Netzwerke – Twitter und Instagram
Soziale Netzwerke sind essenziel für ein erfolgreiches Marketing. Über soziale Netzwerke lässt sich Content schnell und einfach an eine große Nutzerzahl verbreiten. So können Sie Ihre Kunden stets auf dem Laufenden halten und gleichzeitig potenzielle neue Kunden anwerben.

Deshalb ist PortalDerWirtschaft.de relevant für Suchmaschinen
• Es gibt uns seit 2000, also seit 19 Jahren
• Immer aktuell, täglich werden hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht
• Insgesamt über 200.000 Pressemitteilungen
• Monatlich 15.000 Nutzer (Stand 4/2019)
• Seit dem 01.Juli 2019 hat PortalDerWirtschaft.de einen Domain Authority Wert von 30!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) lesen:

PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 06.04.2020

Der Dax erholt sich – Ein Aufatmen der Börse in Sicht?


Laut offiziellen Angaben haben sich Montagmorgen die Aktienkurse deutlich erholt. Nach neusten Werten ist die psychologisch wertvolle 10.000-Punkte-Marke wieder in Sicht. Man hofft nach Erreichen der Marke auf eine beruhigende Wirkung und das Aussetzen von hektischen Schwankungen. Gleichzeitig warnen Experten jedoch vor einem deutlichen Abschwung: „Die positive Entwicklung ist mit Sicherheit au...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 06.04.2020

Boris Johnson mit COVID-19 infiziert in Londoner Krankenhaus


Der britische Premierminister Boris Johnson wurde am Sonntag in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert. Die Einweisung geschah laut offiziellen Angaben aus Vorsicht, da Johnson 10 Tage nach Diagnose und Behandlung weiterhin Symptome aufweist. Die britische Regierung will nun zukünftlich die Testquote deutlich anheben....
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 03.04.2020

RKI bestätigt Rückgang von Infektionsrate


Die Zahl der Infizierten steigt am heutigen Tag auf 1.000.000. Da bei dem Virus die Dunkelziffer besonders hoch scheint, dürfte die tatsächliche Zahl deutlich höher ausfallen.   Das Roland-Koch-Institut bestätigt nach offiziellen Angaben den Rückgang der Infektionsrate des bösartigen Virus COVID-19. Demnach steckt wohl ein Infizierter nun im Schnitt weniger als zwei Personen an, was ein...