Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Startklar für die KassenSichV: orderbird präsentiert seine Online-TSE

Von orderbird

  • Upgrade ist für alle Kassensysteme verfügbar

  • Einfache Aktivierung der Online-TSE in 2 Minuten möglich

  • Keine zusätzliche Hardware notwendig

Berlin, 05.03.2020: Im Zuge der voranschreitenden Fiskalisierung hat orderbird (www.orderbird.com), der führende Anbieter für iPad-Kassensysteme in der Gastronomie in Deutschland, die orderbird Online-TSE, eine einfache und zukunftsorientierte Lösung für alle orderbird Kassen entwickelt. Mit nur wenigen Klicks können orderbird Kunden ihre Kassen durch ein cloudbasiertes Software-Modul aufrüsten und unter Einhaltung der Belegausgabepflicht sich damit selbst fiskalisieren. Ziel dieser Online-Lösung ist es, Kunden schnell und unkompliziert mithilfe eines einfachen Upgrades auf die neuen Anforderungen der  KassenSichV vorzubereiten – ohne dass hierfür zusätzliche Hardware notwendig ist.

 

 

Schnell und einfach für alle orderbird Kassensysteme

Die neue Kassen-App steht seit Anfang des Jahres flächendeckend allen orderbird Kassensystemen zur Verfügung. Jeden Monat entschließen sich mehrere hundert Kunden für diese Online-Lösung. Spätestens ab Oktober diesen Jahres müssen alle Aufzeichnungs- und Kassensysteme über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung – kurz TSE – verfügen. Der gesamte Installationsprozess der Online-TSE ist in nur wenigen Minuten möglich. 

Das Kassensystem-Upgrade hat für Gastronomen, neben der schnellen Einrichtung, vor allem den Vorteil, dass für die Aufrüstung keine weiteren Geräte angeschafft werden müssen.

„Hardware ist immer problematisch,” erklärt Jakob Schreyer, Mitgründer von orderbird. „Sie muss extra gekauft und installiert werden. Bei der Installation kann man Fehler machen, die die Hardware beschädigen oder den korrekten Betrieb stören. Außerdem muss eine Hardware-TSE circa alle drei Jahre neu angeschafft werden, da sie aufgrund technischer Limitierungen dann quasi "verbraucht" ist. Die Softwarelösung von orderbird hat dieses Problem nicht. Unsere Kunden benötigen lediglich zwei Minuten und ein paar Klicks und die Online-TSE ist aktiviert.

Für bestehende Kunden ändert sich damit im Arbeitsalltag nichts, sondern sie profitieren von dem einfachen und schnellen Upgrade, um den Anforderungen der Kassensicherungsverordnung in Deutschland zu entsprechen. Dieses lässt sich mithilfe der aktuellen Kassen-App in wenigen Schritten im persönlichen MY orderbird Account einrichten. 

 

Sicher und finanzamtkonform 

Die gesetzlichen Bestimmungen schreiben vor, dass die Kassen-App direkt mit der TSE "kommunizieren" muss. Deshalb übergibt die orderbird App sämtliche steuerlich relevanten Transaktionen direkt an ihren renommierten und erfahrenen Software-Partner fiskaly, bei dem sie in der kundeneigenen Online-TSE sicher hinterlegt und finanzamtkonform gespeichert werden.

Die Online-TSE nimmt alle steuerlich relevanten Informationen wie Bestellungen, Stornierungen, Rechnungen und Zahlungen entgegen und fügt Daten wie beispielsweise die aktuelle Zeit der Buchung und die Seriennummer des Kassensystems hinzu. Diese Daten werden daraufhin mit einem digitalen, für jeden Kunden individuellen Schlüssel signiert. Als Ergebnis enthält die Online-TSE dann alle Daten in einer Art und Weise, die es Steuerprüfern ermöglicht, nachträgliche Manipulationen zu erkennen. 

„Für unsere Kunden ändert sich durch die neue Online-TSE-Lösung in ihrer täglichen Arbeit gar nichts,” erläutert Schreyer weiter. „Pfuschereien und das Unterschlagen von Einnahmen waren bei unserem System auch vorher schon unzulässig. Nun geht es lediglich darum, die gesetzlichen Bestimmungen für den Kunden schnell und einfach umzusetzen.“

Die Einführungskosten für das Online-TSE-Modul belaufen sich auf 99 € pro Kundenkonto für 12 Monate.

 

Über die orderbird AG

orderbird (www.orderbird.com) bietet intuitive Softwarelösungen und Zusatzservices für Individualgastronomen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Sie ist damit Marktführer für cloudbasierte POS-Lösungen in Europa. Mit dem Herzstück, Europas führender iPad-Kasse, können Restaurants, Cafés, Bars und Food Trucks einfach und mobil Bestellungen aufnehmen, flexibel abrechnen und finanzamtkonforme Berichte auf Knopfdruck erstellen. Die orderbird AG wurde 2011 gegründet und beschäftigt heute mehr als 110 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Wien. Zu den Investoren zählen unter anderem METRO, ALSTIN und Concardis.

 

Über fiskaly GmbH

Fiskaly (https://fiskaly.com/) bietet innovative, cloudbasierte Lösungen für die Fiskalisierung von Geschäftsfällen an. Als Pioniere im Jahr 2016 waren sie mit die ersten mit einer voll funktionsfähigen Umsetzung der RKSV, der Österreichischen Regelung zur Fiskalisierung von Registrierkassen in Österreich. Mittlerweile bieten sie ihre Lösungen auch für den deutschen Markt und die Kassensicherungsverordnung an. Weitere europäische Länder werden folgen.

05. Mrz 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Riedel (Tel.: +49 162 2675842), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 616 Wörter, 5304 Zeichen. Artikel reklamieren

Über orderbird


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 1

Weitere Pressemeldungen von orderbird


01.07.2021:     Berlin/ Frankfurt, 29. Juni 2021 – Das Gastgewerbe gehört zu den am stärksten von der Corona-Krise betroffenen Branchen. Während im ersten Halbjahr 2020 im Schnitt noch 818 Rechnungen pro Monat ins Kassensystem eingegeben wurden, registrierte orderbird im ersten Halbjahr 2021 nur noch rund 520 Rechnungen pro Monat. Das entspricht einem Rückgang von über 36 Prozent. Den größten Umsatzrückgang verzeichneten Clubs und Bars, die fast gar keine Einnahmen mehr erzielten. Am besten sind Eisdielen, Food-Trucks bzw. Imbisse und Cafés durch die Krise gekommen. Dabei waren digitale Techn... | Weiterlesen

12.04.2021:     Bundesministerium der Finanzen - Dienstsitz Berlin Wilhelmstraße 97 10117 Berlin Postanschrift: 11016 Berlin       www.orderbird.com hello@orderbird.com    +49 30 208983099    orderbird AG Ritterstraße 12-14 10969 Berlin Deutschland     Berlin, 12. April 2021 Offener Brief an das Bundesministerium für Finanzen: Rechtssicherheit für Kassenbetreiber*innen durch zügige TSE-Zertifizierungen    Sehr geehrte Damen und Herren,    mein Name ist Frank Schlesinger und ich bin technischer Direktor des Kassenherstellers orderbird A... | Weiterlesen