info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RWTH International Academy |

Simulationstechniken für Geologen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


RWTH-Seminar zum Thema „Numerische Simulation Hydrothermaler Systeme“ wurde speziell für Geophysiker konzipiert


Die Entwicklung kosteneffizienter Methoden zur Auffindung thermischer und mineralischer Ressourcen stellt eine große Herausforderung für die geologische Erschließung von Lagestätten dar. Vor diesem Hintergrund bietet die numerische Simulation komplexer Transportprozesse ein wichtiges Werkzeug für die quantitative geologische Erkundung.

Das Institut für Angewandte Geophysik und Geothermische Energie der RWTH Aachen hat in Zusammenarbeit mit der University of Western Australia in Perth zu die-ser Thematik einen dreitägigen Kurs „Process Modelling of Hydrothermal Systems using SHEMAT / Processing SHEMAT“ zur Weiterbildung von Fachleuten entwickelt. Nach dem erfolgreichen Start 2006 wird er vom 27.-29. August 2007 erneut in Aachen angeboten. Dort werden die gekoppelte numerische Simulation von Strömung und Wärmeausbreitung thematisiert. Ferner geht es um den Speziestransport, chemische Reaktionen sowie deren Bezug zu tektonischen Deformationsprozessen und Geodynamik. Außerdem wird es eine Übersicht über physikalische und chemische Grundlagen geben. Ebenso stehen Wege zur Umsetzung geologischer Konzepte in numerische Modelle im Detail auf dem Stoffplan. Der Kurs beinhaltet Praxisteile, die basierend auf dem Computer Programm SHEMAT durchgeführt werden.

Das Angebot richtet sich an Geophysiker, Geologen, Geochemiker und Hydrogeologen aus Industrie, Universitäten und staatlichen Ämtern, die an Simulationstechniken zur Beschreibung geothermischer und reaktiver Transportprozesse interessiert sind. Insbesondere werden Diplomanden und Doktoranden, sowie alle Benutzer des Programmpakets SHEMAT / Processing SHEMAT angesprochen.

Der englischsprachige Kurs wird von der RWTH International Academy organisiert und findet vom 27. bis 29. August 2007 im Gästehaus der RWTH Aachen statt. Die Kursteilnahme wird von der RWTH Aachen bescheinigt. Die Teilnahmegebühr beträgt 900 € (450 € bei Vorlage einer gültigen Studienbescheinigung).

Weitere Informationen:
RWTH International Academy
Friederike Wolter, M.A.
Kármánstr. 17 – 19, 52062 Aachen
Telefon: 0241 / 80-20708
Fax: 0241 / 80-92525
Email: f.wolter@rwth-academy.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Cox, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 1827 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: RWTH International Academy


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RWTH International Academy lesen:

RWTH International Academy | 02.06.2017

RWTH Seminar “PVD-/CVD-Dünnschichttechnologie”

Hintergründe und Prinzipien verschiedener Verfahrensvarianten wie dem Sputter- oder dem Lichtbogenverfahren sowie deren Einsatzmöglichkeiten, vor allem in den Bereichen Tribologie und Korrosionsschutz, werden vorgestellt. Außerdem werden Werkstoff...
RWTH International Academy | 12.05.2017

Komplexe Probleme in der Produktentwicklung frühzeitig erkennen

Unternehmenserfolg basiert auf wirtschaftlichem Handeln, erfolgreichen Produkten und zufriedenen Kunden. Damit ist die ressourceneffiziente Entwicklung und Produktion qualitativ hochwertiger und kundenrelevanter Produkte unter Berücksichtigung strat...
RWTH International Academy | 05.05.2017

Neuer Weiterbildungskurs: Vehicle Acoustics

Als Weiterbildungsakademie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen kann die RWTH International Academy auf das breit gefächerte Wissen der Institute und Forschungsgebiete der Hochschule zurückgreifen. So werden angewandte ...