Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

"Psychologie der digitalen Kommunikation“

Von IST-Hochschule für Management

Die Kunst des Kommunizierens im digitalen Zeitalter

Wer kennt es nicht – die geschriebene WhatsApp Nachricht wird falsch verstanden. Der fehlinterpretierte Facebook Post endet in einem Shitstorm. Und der Kollege treibt einen mit seinen unklaren E-Mails in den Wahnsinn. In unserer alltäglichen digitalen Kommunikation entstehen oft negative Stimmungen aufgrund von Missverständnissen, Fehlschlüssen, ungewollter Emotionalisierung und Mehrarbeit. Was die falsche Nutzung der digitalen Kommunikationskanäle mit uns Menschen macht, das erklären Kommunikationsprofessor Dr. Matthias Johannes Bauer und Co-Autor und Dozent Tim Müßle in ihrem jüngst veröffentlichten Buch mit dem Titel „Psychologie der digitalen Kommunikation“.

Die vermehrte Interaktion über virtuelle Kanäle beeinflusst und verändert unsere Kommunikation und Sprache. Wohl jeder ist schon in die Situation gekommen, eine kurze Chatnachricht vom Kollegen falsch verstanden oder falsch gedeutet zu haben. Vor allem im Gegensatz zum persönlichen Gespräch verlieren wir gerade in Zeiten des Home-Office sogar im Video-Telefonat jede Menge zwischenmenschlicher Signale und Kommunikation.

 

„Wer die psychologischen Regeln der digitalen Kommunikation jedoch kennt, kann Konflikte besser vorhersehen und Missverständnissen vorbeugen“, erklärt Prof. Dr. Matthias Johannes Bauer, Leiter des Masterstudiengangs Kommunikationsmanagement an der IST-Hochschule für Management. In Zusammenarbeit mit dem freien Journalisten und Dozenten Tim Müßle, veröffentlichen die beiden nun wissenschaftliche Grundlagen und Hintergründe der digitalen Kommunikation in ihrem neu-erschienenen Buch „Psychologie der digitalen Kommunikation“.

 

Tiefe Einblicke in die Kommunikationspsychologie sowie praxisnahe und aktuelle Erkenntnisse zu den psychologischen Grundlagen der digitalen Kommunikation erwerben Studierende auch im Master-Programm „Kommunikationsmanagement“ der IST-Hochschule. Der Kommunikationsstudiengang richtet sich an Bachelor-Absolventen, die bereits über wirtschaftswissenschaftliches Grundlagenwissen verfügen. Aber auch an alle Interessierten, die aktuelles Fachwissen zu digitaler Kommunikation und Markenmanagement erwerben möchten.

 

Den Master-Studiengang „Kommunikationsmanagement“ gibt es in Vollzeit, Teilzeit und als duale Studienvariante. Nächster Start ist am 1. Oktober 2020. Weitere Informationen unter www.ist-hochschule.de.    

30. Apr 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Maria Vogel (Tel.: +49 211 86668 4921)">Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maria Vogel (Tel.: +49 211 86668 4921), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 204 Wörter, 2032 Zeichen. Artikel reklamieren

Fernstudiengänge

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 6