Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die deutsche Autobahn wird Bundessache

Ab dem 01.01.2021 soll der Bau, Planung und der Betrieb der deutschen Autobahn zentral vom Staat gesteuert werden. Über 14.000 Kilometer werden nicht mehr von den Bundesländern, sondern von dem Staat verwaltet. Ausführen soll dies eine neue Firma, die Autobahn GmbH des Bundes. Diese staatliche Institution soll bundesweite Entscheidungen treffen, um einen sicheren und reibungslosen deutschlandweiten Verkehr zu ermöglichen. Bisher galt die Planung, Bau und Betrieb als Ländersache. Unzureichende Absprachen unterhalb der einzelnen Bundesländer führten oft zu großen Verkehrs Komplikationen auf den deutschen Schnellstraßen.

 

Der Umstieg stellt einen gewaltigen Verwaltungsakt dar. Über eineinhalb Jahre soll die Umstellung dauern. Circa 10.000 Arbeitnehmer wechseln aus dem öffentlichen Dienst zur Autobahn GmbH des Bundes. Um den Umstieg zu bewerkstelligen, vertraut man auf externe Mitarbeiter.

 

Verkehrsminister Andreas Scheuer steht mit seinem Vorhaben bereits unter Kritik. Ein Hauptkritikpunkt bildet die Kostenaufstellung. Im Jahr 2017 wurde mit 24 Millionen Euro Kosten gerechnet - zum jetzigen Zeitpunkt rechnen Experten mit 130 Millionen Euro.

Scheuer gibt nun zu, dass ein Großteil der Gelder in Beratungskosten geflossen ist und diese Kosten außer Kontrolle geraten sind.

 

Leiter der GmbH wird Stephan Krenz. Dieser sieht die Beraterkosten für gerechtfertigt und kritisiert den Begriff “Berater”.

„Das klingt so, als wüssten wir alleine nicht, wie man den Bleistift umdreht“, sagt er. Es handle sich um „externe Dienstleister“, man brauche nun mal „helfende Hände“. Es gehe darum, „in relativ kurzer Zeit eine relativ heftige Reform“ umzusetzen.

 

Das Großprojekt steht auch zeittechnisch unter großem Druck. Personalchef Gunther Adler nennt den Zeitplan ambitioniert, aber stemmbar. Trotzdem gibt er zu, dass der von der Regierung vorgegebene Zeitplan mit dem zur Verfügung stehenden Personal, nicht umzusetzen ist.

 

Experten zufolge steht der Umstellung noch einiges bevor. Ein Umstieg bis Januar 2021 sieht man als sehr unwahrscheinlich. Auch die Kosten werden Schätzungen zufolge noch weiter steigen. Bis September soll ein offizielles Statement folgen.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, (Tel.: 02635 9224 11), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2743 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

PortalDerWirtschaft.de ist ein Content-Management-Anbieter, dessen Ziel es ist, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Dank seines Alters, seiner Größe und Aktualität ist PortalDerWirtschaft.de sehr relevant für Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

Unser Ziel:
• Wir steigern Ihre Sichtbarkeit im Web
• Wir bringen Sie bei Google, Bing und Co weiter nach vorne
• Sie werden von potenziellen Kunden wahrgenommen

Das Wichtigste – Unique Content
Der wohl wichtigste Punkt um Sie bei den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach vorne zu bringen ist Unique Content. Durch Unique Content heben Sie sich durch die Einzigartigkeit der Inhalte hervor und Suchmaschinen verzeichnen Ihr Unternehmen als relevantes Ergebnis.

Das zentrale Element – Ihr Unternehmen
Das zentrale Element auf PortalDerWirtschaft.de ist ihr Unternehmen, Sie stehen im Mittelpunkt. Veröffentlichen Sie auf PortalderWirtschaft.de möglichst viele Inhalte, die Ihr Unternehmen beschreiben wie zum Beispiel Unternehmensbeschreibung, Kontaktdaten, offene Stellen (Jobbörse), Events, Fotos von Produkten, Presseverantwortliche etc.

Soziale Netzwerke – Twitter und Instagram
Soziale Netzwerke sind essenziel für ein erfolgreiches Marketing. Über soziale Netzwerke lässt sich Content schnell und einfach an eine große Nutzerzahl verbreiten. So können Sie Ihre Kunden stets auf dem Laufenden halten und gleichzeitig potenzielle neue Kunden anwerben.

Deshalb ist PortalDerWirtschaft.de relevant für Suchmaschinen
• Es gibt uns seit 2000, also seit 19 Jahren
• Immer aktuell, täglich werden hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht
• Insgesamt über 200.000 Pressemitteilungen
• Monatlich 15.000 Nutzer (Stand 4/2019)
• Seit dem 01.Januar 2020 hat PortalDerWirtschaft.de einen Domain Authority Wert von 51!

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*