Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neuer Goldrausch im „Golden Triangle“!

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Diese Firma profitiert maximal! News und Kursexplosion schon nächste Woche?

Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘ in Britisch-Kolumbien ist für seine Millionen-Unzen-Goldvorkommen bekannt. Doch derzeit geht es wieder hoch her im ‚Goldenen Dreieck‘, in dem sich gerade scheinbar wieder ein regelrechter Goldrausch entwickelt.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

ACHTUNG - neue Investment-Chance im Goldsektor für Sie gefunden!

 

Dieser Gold-Explorer steht vor einer massiven Aufholjagd!

 

Bedeutende News und deutlicher Kursanstieg schon nächste Woche?

 

Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘ in Britisch-Kolumbien ist für seine Millionen-Unzen-Goldvorkommen bekannt. Derzeit geht es wieder hoch her im ‚Goldenen Dreieck‘, in dem sich aktuell wieder ein regelrechter Goldrausch entwickelt.

 

Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘

 

Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘ liegt im breiten Vulkangürtel der nordamerikanischen Kordilleren und erstreckt sich vom Süden, nahe dem Ort Stewart in Britisch-Kolumbien nach Norden bis Alaska.

 

Aufgrund seiner reichen und vielfältigen Geologie hat das ‚Goldene Dreieck‘ das Potenzial, mehrere Arten der weltweit profitabelsten Gold-Lagerstätten zu beherbergen, darunter hochgradige Gold- und Silberadern, großflächige Porphyre und vulkanogene Massivsulfide.

 

Bis 2019 wurden mehr als 130 Millionen Unzen Gold, 800 Millionen Unzen Silber und 40 Milliarden Pfund Kupfer entdeckt.

 

Im 19. Jahrhundert erlebte das ‚Goldene Dreieck‘ bereits drei Mal eine wahre Goldgräberstimmung. Der erste begann 1861 als tausend Goldsucher in das Gebiet strömten nachdem Buck Choquette am Fluss von ‚Stikine‘ und ‚Anuk‘ Gold entdeckt hatte. Danach folgten die beiden Goldräusche ‚Cassiar‘ und ‚Atlin‘.

 

Quelle: https://www.visualcapitalist.com

 

Die erste offizielle Mine mit dem Namen ‚Premier‘ wurde 1918 in Betrieb genommen. Mit den ‚Eskay Creek‘ und ‚Snip‘-Entdeckungen in den 1990er Jahren erhielt das Gebiet seinen heutigen Namen.

 

Die riesige ‚Snip‘ Lagerstätte wurde erstmals 1964 von Cominco entdeckt und produzierte in den Jahren 1991 bis 1999 1,1 Millionen Unzen Gold mit einem Durchschnittsgehalt von 27,5 g/t. Die Mine ‚Eskay Creek‘ wurde 1988 von den Junior-Unternehmen Stikine Resources und Calpine Resources entdeckt und mauserte sich später mit Gehalten von 49 g/t Gold zu Kanadas höchstgradigster Goldmine und zum fünftgrößten globalen Silberproduzenten, mit einer Gesamtproduktion von über 3 Millionen Unzen Gold und 160 Millionen Unzen Silber!

 

Beispiellose Explorationstätigkeit im ‚Golden Triangele‘

 

Heute findet im ‚Goldenen Dreieck‘ wieder ein neuer Explorationsrausch statt. Laut einem Bericht der Association for Mineral Exploration-BC wurden bereits im Jahr 2017 gut 40 % der gesamten Explorationsausgaben in Britisch-Kolumbien in der Nordwestregion der Provinz getätigt, wobei die Ausgaben für Bohrungen (138 %) gegenüber 2016 gestiegen sind.

 

Was steckt hinter der Wiederbelebung?

 

 

Der Goldpreis hat sich in der jüngsten Vergangenheit positiv entwickelt, und wird laut Marktkennern auch noch weiter steigen, was viele Edelmetallprojekte wieder zu attraktiven Quellen für potenzielle Gewinne macht. Doch der Goldpreis ist nur ein Faktor bei mehreren positiven Wendungen in der Geschichte des Goldenen Dreiecks.

 

Die Region verdankt ihren jüngsten Goldrausch auch der starken neuen Infrastruktur in der Region, den Gletschern, die sich zurückziehen und neue Aufschlüsse offenbaren, den verbesserten Beziehungen zu den First Nations und einem neuen geologischen Modell, das sowohl für Junior Bergbauunternehmen als auch für Produzenten eine große Chance eröffnet hat.

 

Infrastruktur wird massiv ausgebaut!

 

Es wird aggressiv in verbesserte Straßen, Schifffahrtseinrichtungen und die Stromerzeugung und Versorgung investiert. So ist durch die Fertigstellung einer 700 Millionen CAD teuren Hochspannungsleitung eine zuverlässige Energiequelle vorhanden. Gegenüber den vorherigen Dieselgeneratoren ist diese Energieversorgung deutlich günstiger! Die Eröffnung der Seehafenanlagen in Stewart, zur Konzentrat-Verschiffung für den Export, verschafft den Unternehmen Zugang zu allen wichtigen Märkten.

 

Neues geologisches Modell!

 

Jahrelang haben die komplexen Strukturen des ‚Goldenen Dreiecks‘ die Geologen ratlos gemacht und Neuentdeckungen erschwert.

 

Während die hydrothermalen Systeme, die die meisten Metallvorkommen hervorbringen, aktive Perioden von Hunderttausenden von Jahren und manchmal sogar einigen Millionen Jahren aufweisen, waren die hydrothermalen Systeme, die für die Mineralvorkommen im ‚Goldenen Dreieck‘ verantwortlich sind, bis zu 10 Millionen Jahre lang aktiv - ein seltenes Vorkommen auf der Erde, das nicht so einfach zu verstehen ist. Und doch ist es diese lange Zeitspanne der Mineralisierungsaktivität, die zu großen, hochgradigen Lagerstätten wie ‚Eskay Creek‘ und den neu entdeckten ‚Red Chris‘- und ‚KSM‘-Lagerstätten geführt hat.

 

Quelle: https://www.visualcapitalist.com

 

Die jüngste Arbeit des Geologen Jeff Kyba hat eine neue Interpretation des geologischen Modells der Region erstellt, das von der Branche „die rote Linie“ genannt wird. Die Theorie besagt, dass der geologische Kontakt zwischen den Stuhini-Gesteinen aus der Triaszeit und den Hazelton-Gesteinen aus der Jurazeit der stärkste Indikator für eine Kupfer-Gold-Mineralisierung ist - unabhängig davon, ob es sich um eine porphyrartige oder intrusionsbedingte Mineralisierung handelt. Tatsächlich befindet sich die Mehrheit der jüngsten Entdeckungen der Region innerhalb eines Umkreises von zwei Kilometern um diese Kontaktzone oder „rote Linie“.

 

Hervorragende Zusammenarbeit zwischen First Nations, Regierung und Industrie!

 

Eine hervorragende Zusammenarbeit zwischen der Regierung, der First Nations Tahltan und Nisga'a Lisms, der Provinzregierung und der Minenindustrie im ‚Goldenen Dreieck‘ innerhalb der regionalen Bergbauallianz von Britisch-Kolumbien ist ein wichtiger Schritt in Richtung positiver Minenentwicklung in der Region. Durch dieses hervorragende Zusammenspiel aller Beteiligten, konnte etwa Pretium Resources in nur zwei Jahren nach Erhalt der Umweltlizenz die Produktion beginnen!

 

Die Gold-Silber-Mine ‚Brucejack‘ von Pretium betreibt mit 8,7 Millionen Unzen bei einem Gehalt von 14,6 g/t Gold eine der höchstgradigsten Goldminen der Welt. Pretium hat die kommerzielle Produktion auf ‚Brucejack‘ im Jahr 2017 aufgenommen. Das Unternehmen produziert etwa 350.000 Unzen Gold pro Jahr, zu Gesamtförderkosten von um die 1.000,- USD pro Unze. Teilweise erreicht die ‚Brucejack‘-Mine Kupfergehalte von durchschnittlich 11,9 % und eine Goldgewinnungsrate von über 96 %.

 

Der Blick nach vorn - welche Firma profitiert aktuell am stärksten?

 

Die höheren Goldpreise, die neue Infrastruktur und die neuen Entdeckungen in diesem Gebiet tragen dazu bei, ein neues Zeitalter der Möglichkeiten im Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘ in Britisch-Kolumbien zu fördern. Selbst angesichts der Breite der enormen Vorkommen, die in der Region entdeckt wurden, gibt es noch viel zu entdecken.

 

Wir haben eine neue Gold-Firma gefunden, die bisher weitgehend unter dem Radar flog und daher massives Aufholpotential hat! Wir erwarten in den kommenden Wochen starke News!

 

 

Einer unserer neuen Top-Favoriten ist der kanadische Kupfer-Gold-Explorer Libero Copper & Gold Corp. (ISIN: CA53014U1066 / WKN: A2PR3G / TSX-V: LBC)!

 

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Exploration und Entwicklung großer Kupfer-Gold-Depots. Aktuell besitzt das Unternehmen in Kolumbien, USA und Kanada je ein teilentwickeltes Projekt. Geleitet wird Libero Copper & Gold von einem für diese Metalle erfahrenen Management. Und mit dem ‚Big Red‘-Projekt im ‚Golden Triangle‘ ist Libero Copper & Gold genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort, für eine MEGA-Entdeckung!

 

Libero Copper & Gold im Schnellüberblick

 

Noch unter dem alten Namen Libero Mining Corporation hat Libero Copper & Gold am 19. Dezember 2016 die Option auf das Kupfer-Molybdän-Projekt ‚Tomichi‘ in Colorado, USA bekanntgegeben. Per 02. November 2017 benannte sich das Unternehmen in Libero Copper Corporation um und formierte im Laufe des gleichen Jahres das Management in seiner heutigen Besetzung, auf die wir später noch genauer eingehen werden.

 

Am 15. Juni 2018 konnte Libero Copper das kolumbianische Kupferprojekt ‚Mocoa‘ vom Major B2Gold Corp. optionieren und damit das Portfolio weiter werthaltig aufstocken. Am 11. Februar 2019 erhielt das Unternehmen die Option zum 100 %igen Erwerb des kanadischen Kupfer-Goldprojektes ‚Big Red‘ im ‚Golden Triangle‘ der kanadischen Provinz British Columbia. Mit diesem, nun dritten Projekt, ist das Portfolio des Unternehmens auf die heute bestehende Größe angewachsen.

 

Am 13. September 2019 benannte sich das Unternehmen schließlich in Libero Copper & Gold um, um seinen Bezug zu den vorhandenen Rohstoffen auf seinen Projekten besser abzubilden.

 

Das Management bringt nachweisliche Erfolge bei Akquisitionen und Entwicklungen von großen Gold- und Kupferdepots mit, die sie – das ist die Strategie des Unternehmens – entwickeln um sie danach mit hohem Gewinn an Majors verkaufen.

 

Hochwertige Projekte in bester Jurisdiktion!

 

Durch die im vergangenen Jahr erfolgte Übernahme gilt das kanadische Projekt ‚Big Red‘ im ‚Goldenen Dreieck‘ der Provinz British Columbia als der jüngste Spross des Unternehmens. Durch eine große Anzahl von namhaften Bergbaubetrieben, die sich aufgrund der Qualität des ‚Goldenen Dreiecks‘ in der Region erfolgreich angesiedelt haben, steht auch für Libero Copper & Gold sein Projekt bereits eine gute Infrastruktur zur Verfügung.

 

Quelle: Libero Copper & Gold

 

Das 26.000 ha große Projektareal hat eine seit dem 19. Jahrhundert nachgewiesene Geschichte, in der durch die Arbeit von vielen Vorbesitzern bereits 19 porphyrische Kupfer-Goldbereiche und epithermale Goldzonen ermittelt wurden. Bodenproben haben auf dem 15 km x 5 km großen Korridor hochgradige Gold- und Kupferanteile aufgezeigt, die nun von Libero Copper & Gold erstmals mit Bohrungen auf ihre tatsächliche Existenz getestet werden sollen.

 

Noch dieses Jahr sind vier Bohrungen mit je 300 m Länge vorgesehen, um genauere Kenntnisse der Bodenverhältnisse erlangen zu können.

 

Quelle: Libero Copper & Gold

 

Als bevorzugte Bohrziele warten die Projektteile ‚Poker‘, Copper Bowl‘, ‚Ridge‘ und ‚Ridge East‘ auf Explorationsarbeiten, die schon bald begonnen werden! Auch für ‚Big Red‘ wird nach dem Erstellen einer Wirtschaftlichkeitsstudie ein Verkauf an einen Branchenprimus angestrebt.

 

Das ‚Tomichi‘-Projekt!

 

Im US-Bundesstaat Colorado liegt das ‚Tomichi‘-Projekt, das eine Fläche von 408 ha umfasst und aus 49 Claims besteht. Die meisten der in Colorado und benachbarten Bundesstaaten liegenden Projekte sind, geologisch bedingt, mit Tagebaugruben ausgestattet, was auch für Libero Copper & Gold gelten könnte.

 

Die Projektgeschichte zeigt, dass die Mineralisierungszonen bereits nahe der Oberfläche beginnen und bis weit unter 600 m Tiefe reichen. Wenn Libero Copper & Gold bis zum 16. Dezember 2021 seine letzte Optionszahlung in Höhe von 150.000,- USD leistet, dann verfügt das Unternehmen auch hier über 100 % am Projekt!

 

‚Tomichi‘ ist als Molybdänprojekt bereits in den 1950er Jahren bekannt geworden, als Climax Molybdenum Co. die ersten Untersuchungen startete. In den 1980er Jahren setzte Molycorp. die Exploration fort, konzentrierte sich aber bei den Erkundungsbohrungen hauptsächlich auf die Molybdänvorkommen.

 

Quelle: Libero Copper & Gold

 

Nach Aufarbeitung der historischen Daten und auf Basis von insgesamt 59 Diamantbohrungen über 16.612 m konnte am 1. Juni 2017 von Libero Copper & Gold eine erste ‚vermutete‘ (‚inferred‘) Ressource erstellt werden, die bereits von Beginn an gewaltige Ausmaße besitzt!

 

Auf einer mineralisierten Fläche von 1.500 m x 800 m wurde bisher eine Ressource von 711 Mio. Tonnen Erz mit 0,21 % Kupfer, 0,035 % Molybdän, 0,017 g/t Gold, 2,0 g/t Silber und 0,22 g/t Rhenium identifiziert, die für 3,3 Mrd. Pfund Kupfer, 555 Mio. Pfund Molybdän, 393.000 Unzen Gold, 46 Mio. Unzen Silber und 339.000 Pfund Rhenium steht!

 

Für die Wirtschaftlichkeit wurde ein Preis von 3,- USD je Pfund Kupfer und 10,- USD für das Pfund Molybdän angesetzt, bei einem ‚cut-off‘-Gehalt von 0,25 % Kupfer. Mit diesen Zahlen spielt das ‚Tomichi‘-Projekt, bei den weltweiten Vorkommen dieser Art ganz vorne mit!

 

Mit der Erstellung der Erstressourcenschätzung und des technischen Reports hat das Management schon die erste Entwicklungsstufe abgeschlossen. Fest steht auf jeden Fall jetzt schon, dass ‚Tomichi‘ noch gewaltiges Potenzial besitzt, da es noch in Richtung Norden und Osten weitere mineralisierte Bereiche beherbergt und in der Tiefe ebenfalls noch nicht das Ende der Mineralisierung erreicht wurde!

 

Kupfer-Molybdän-Projekt ‚Mocoa‘!

 

Im südlichen Teil Kolumbiens, nahe an der Grenze zu Ecuador, liegt das 11.391,09 ha umfassende Projektareal in bergigem Gelände in einer Höhe von 1.100 bis 1.800 Meter üNN. Von der nur 10 km entfernt liegenden Stadt Mocoa, in der etwa 36.000 Einwohner leben, ist das Projekt über Sandstraßen sehr gut erreichbar.

 

Quelle: Libero Copper & Gold

 

Erste Kupfer-Zink-Blei-Vorkommen wurden schon in den Jahren 1973 bis 1976 bei Feldarbeiten identifiziert und in den Jahren 1978 bis 1983 durch 31 Bohrungen über 18.321 m bestätigt. Eine erste Wirtschaftlichkeitsstudie aus dem Jahr 1984 basierte auf einer damals bestehenden Ressource von 306 Mio. Tonnen mit 0,37 % Kupfer und 0,061 % Molybdän.

 

Das ist zwar nach heutigen Kenntnissen keine gültige Ressource, zeigt aber, dass ein gewaltiges Depot im Boden schlummert, das noch spezifiziert werden muss. Ab 1985 bis einschließlich 2012, als der vorherige Eigentümer B2Gold das Projekt noch explorierte, wurden insgesamt 12 weitere Bohrungen über knapp 6.900 m niedergebracht.

 

Auf der Basis der historischen Daten und Bohrkernen ermittelt Libero Copper & Gold eine aktuelle Ressource, von 636 Mio. Tonnen mit 0,33 % Kupfer und 0,036 % Molybdän oder 4,6 Mrd. Pfund Kupfer und 511 Mio. Pfund Molybdän die ebenfalls, wie ‚Tomichi‘ Weltklasseformat besitzt. Auch bei diesem Projekt wurde für die wirtschaftliche Bewertung ein Preis von 3,- USD je Pfund bei Kupfer und 10,- USD je Pfund Molybdän gerechnet.

 

Für dieses Projekt sind zu einem späteren Zeitpunkt zwei Bohrprogramme vorgesehen, mit dem Ziel, die derzeitige Ausdehnung der Mineralisierung von etwa 600 m Durchmesser bis in eine Tiefe von 1.000 m zu überprüfen.

 

Die Wertigkeit der Projekte ‚Tomichi‘ und ‚Mocoa‘!

 

Natürlich sind die zuvor genannten Mineralmengen der beiden Projekte schon beeindrucken, doch erst ein Blick auf den Marktvergleich lässt erkennen, welches hohe Wertschöpfungspotential sie in diesem frühen Stadium schon besitzen.

 

Quelle: Libero Copper & Gold

 

Zählt man die Kupfer- und Molybdänressourcen zusammen, so zeigt sich, dass sie sowohl von der Größe als auch von den Mineralisierungsgehalten für einen Major absolut interessant sind. Die Mengen und Gehalte sprechen eindeutig für die Strategie des Managements, Projekte soweit zu entwickeln und Risiken zu minimieren, dass sie für eine gewinnbringende Übernahme geeignet sind. ‚Mocoa‘ und ‚Tomichi‘ sind, auch wenn noch hohes Findungspotential besteht, bereits jetzt geeignete Kandidaten dafür.

 

Libero Copper & Gold im Unternehmenswertvergleich

 

Auch wenn die beiden Kupfer-Molybdänprojekte schon hohes Potenzial besitzen, so muss Libero Copper & Gold Corp. (ISIN: CA53014U1066 / WKN: A2PR3G / TSX-V: LBC) mit dem Wert der Kupfermengen in Relation zu Mitbewerbern am Markt gesehen werden, um erkennen zu können, ob und wie viel Aufwärtspotenzial die Depotwerte des Unternehmens besitzen.

Quelle: Libero Copper & Gold

 

Die Grafik verdeutlicht eindrucksvoll, dass die vielen Milliarden Pfund Kupfer im Boden aktuell nur mit 19 Mio. CAD bewertet werden, was gerade einmal 0,09 CAD je Pfund Kupferäquivalent entspricht.

 

Alleine um auf die durchschnittliche Bewertung vergleichbarer Unternehmen zu kommen, müsste sich der Aktienkurs des Unternehmens versiebenfachen!!! Und dabei sind die Ressourcenerhöhungen und das ‚Big Red‘-Projekt noch nicht einmal berücksichtigt.

 

Projektzusammenfassung!

 

Die beiden Kupfer-Molybdänprojekte besitzen Weltklasseformat, genau wie das Goldprojekt ‚Big Red‘. Alle drei Projekte eigenen sich optimal, um der Strategie des Unternehmens für Entwicklung und Verkauf zu entsprechen, auch wenn ‚Big Red‘ noch am Beginn seiner ‚Projektkarriere‘ steht. Da das ‚Goldene Dreieck‘ in Kanada berechtigt in der Branche als tolle Fundgrube gilt, so sollte auch ‚Big Red‘ seinen Anteil davon erhalten und wesentlich zur Wertsteigerung des Unternehmens beitragen können.

 

Aktienstruktur und Finanzdaten!

 

Libero Copper & Gold ist an der kanadischen TSX-Venture unter dem Kürzel LBC und in Deutschland unter der ISIN: CA53014U1066 und WKN: A2PR3G handelbar. Das schuldenfreie Unternehmen hat derzeit 134 Mio. Aktien ausstehend, was bei einem Aktienkurs von 0,145 CAD zu einer Marktkapitalisierung von niedrigen 19,43 Mio. CAD führt.

 

Quelle: bigcharts.com

 

Der Cashbestand des Unternehmens liegt bei rund 4 Mio. CAD. Neben dem Management mit 15 % ist B2Gold mit 8 % ein bedeutender Aktionär des Unternehmens.

 

Nachweislicher ‚Track Record‘! Hier werden Aktionärswerte geschaffen!

 

Unter der Federführung von Leo Hathaway als Vizepräsident für Exploration wurden bereits fünf Projekte von Lumina Copper Corp. für insgesamt 1,5 Mrd. USD an Pan Pacific, Minmetals, Jiangxi, Teck und First Quantum verkauft. Rob Pease hat als CEO von Terrane Metals für das ‚Mount Milligan‘-Projekt 150 Mio. USD eingeworben und bis zur Wirtschaftlichkeitsstudie entwickelt. Danach wurde es sehr gewinnbringend an Thomson Creek für 650 Mio. USD verkauft! Eine tolle Rendite für die Aktionäre.

 

Zudem leitete er bei Richfield Ventures den Verkauf des ‚Blackwater‘-Projektes an NewGold und erzielte damit 550 Mio. USD. Diese Qualitäten rechtfertigen die erfolgreiche Fortsetzung der strategischen Ausrichtung auch bei Libero Copper & Gold. Wobei das Management plant, auch in Zukunft weiterhin dafür qualifizierte Projekte zu übernehmen und so das Projektportfolio weiter aufzustocken, um zusätzlich noch Mehrwerte für die Aktionäre zu schaffen.

 

Dieses Experten-Team hat die Strategie des Unternehmensaufbaus mittels Projektentwicklung und anschließender gewinnbringender Veräußerung perfektioniert!

 

Das Management!

 

Ian Slater

CEO

 

Ian Slater hat in seinen 20 Jahren Berufserfahrung in der Bergbaubranche sowie bei Ernst & Young Canada bereits viele Unternehmen gegründet, zum Erfolg geführt und verkauft!

 

Leo Heathaway

Leitender Präsident für Exploration

 

Herr Heathaway ist auch als rechte Hand des Minen-Milliardärs Ross Beaty bekannt und ein sehr erfahrener Geologe, der bereits mehrere Projekte von der Konsolidierung über die Entwicklungsstufen bis hin zu Wirtschaftlichkeitsstudien geleitet hat. Seit 2004 ist er Chefgeologe bei der Lumina Copper Corp., wie auch bei Northern Peru Copper Corp., Regalito Copper Corp. und vielen anderen. Zuvor begleitete er in verantwortungsvoller Position Inmet Mining in Europa, Australien, Zentral- und Südamerika.

 

Dave Thomas

Vizepräsident für Exploration

 

Als Seniorgeologe ist Dave Thomas bereits seit mehr als 20 Jahren im Management bei Rohstoffunternehmen und in der Exploration und Entwicklung von Ressourcenmodellen. Diese Fähigkeiten sind eine ideale Ergänzung zu Leo Hathaway!

 

Investor-Highlights:

 

  • Absolut hochgradiges, unerforschtes Goldprojekt im ‚Hotspot‘ des kanadischen ‚Golden Triangle‘
  • Weiteres Weltklasse Kupferprojekt in Kolumbien!
  • Pro Mining eingestellte Region mit sehr guter Infrastruktur!
  • Spitzenmanagement mit nachweislichen Erfolgen für die Aktionäre!
  • Finanziell für die geplanten Ziele gut aufgestellt!
  • Starker ‚Newsflow‘ erwartet!
  • Mit Gold, Kupfer und Molybdän in den angesagtesten Rohstoffen aktiv!
  • Extrem niedrige Marktkapitalisierung nicht einmal 20 Mio. CAD!
  • Liegenschaft in den weltbesten Jurisdiktionen!

 

Unser Fazit:

 

Die anhaltende Corona-Unsicherheit hat dem Goldpreis seit Jahresbeginn eine beeindruckende Rallye ermöglicht, womit sich das Edelmetall wieder einmal als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten bewährt hat. So erreichte der Preis für eine Feinunze Gold erst letzte Woche den höchsten Stand seit etwa acht Jahren und konnte sogar die markante Marke von 1.800,- USD überwinden. Damit summiert sich das diesjährige Plus schon auf über 18 %.

 

Aber das soll laut den Rohstoff-Experten von TD Securities noch längst nicht das Ende sein. Bis Ende 2021 könne der Goldpreis ihrer Meinung nach auf mindestens 2.000,- USD steigen.

 

Auf leisen Sohlen schleicht sich aber auch der Kupferpreis nach seinem Korrekturtief im März von etwa 2,05 USD je Pfund auf wieder fast 3,- USD nach oben. Experten gehen davon aus, dass die Elektrifizierung der Mobilität und die Infrastruktur-Programme die Nachfrage nach dem Rohstoff deutlich anheizen werden, was die Kupferpreise noch deutlich stärker ansteigen lassen werde.

 

Davon ausgehend, dass die Edelmetalle und Kupfer weiter steigen werden, ist Libero Copper & Gold Corp. (WKN: A2PR3G / TSX-V: LBC) in genau den richtigen Rohstoffen unterwegs! Dabei hat das Management bereits mit scharfem Blick exakt diejenigen Projekte ausgewählt, die der Strategie des Unternehmens entsprechen. Mit den beiden Kupfer-Molybdänprojekten haben sie eindrucksvoll bewiesen, dass sie fähig sind, Weltklassedepots zu generieren, die für Großbetriebe interessant sind!

 

Für die aggressive Exploration auf ‚Big Red‘, sowie eventuelle Maßnahmen auf den anderen Projekten hat Libero Copper & Gold Corp. (WKN: A2PR3G / TSX-V: LBC) im Mai erst 4 Mio. CAD eingeworben, mit denen man viel erreichen kann!

 

Nicht nur durch die Projektqualitäten, sondern auch durch die weiter steigenden Edelmetall- und Rohstoffpreise sollte mit jedem Explorationsschritt die Unterbewertung des Unternehmens stärker erkennbar werden, was jederzeit ein starken Nachzieheffekt beim Kurs auslösen kann.

 

Daher sollten Sie mit einer Investition nicht zu lange warten, da das Unternehmen nun schlagartig in den Blickpunkt von Investoren gelangen kann.

 

Auch wenn noch viele Entwicklungsstufen bis zu einem möglichen Verkauf von Projekten zu erklimmen sind, so steht Libero Copper & Gold bereits heute nach günstigen Übernahmen sowie kostensparenden Explorationen auf mehr als soliden Beinen. Es wäre also kein Wunder, wenn bei bei fortschreitender Projektentwicklung nicht schon schnell erste Großunternehmen auf Libero Copper & Gold aufmerksam werden und sich für Übernahmeverhandlungen bereit zeigen.

 

Hier könnte sich die Geschichte, die das Management bereits mehrfach geschrieben hat, wiederholen, allerdings dieses Mal, aufgrund der krassen Unterbewertung von Libero Copper & Gold (WKN: A2PR3G / TSX-V: LBC) für noch mehr Rendite für die Aktionäre!

 

Mit Libero erhalten smarte Anleger eine weitere Chance auf massive Kursgewinne! Diese fallen umso höher aus, je früher man dabei ist! Sie sollten sich also zügig die ersten Stücke für Ihr Depot sichern. Im aktuellen Bullenmarkt kann eine Kursexplosion jederzeit erfolgen! Verpassen Sie diese nicht!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Libero Copper & Gold zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Libero Copper & Gold und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Libero Copper & Gold einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Libero Copper & Gold und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Libero Copper & Gold im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Libero Copper & Gold halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

 

20. Jul 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 4458 Wörter, 42547 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*