Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Gold ist top! Aber Silber und Kupfer nicht vergessen!

Von Swiss Resource capital AG

Experten und auch Anleger sehen beim Silber ein starkes Nachholpotenzial. Auch Kupferinvestments sollte man nicht außer Acht lassen.

Wenn sich die Wirtschaft nun, wenn auch nicht in rasantem Tempo, erholt, dann sollte besonders Silber profitieren. Silberkäufe haben in den letzten Wochen stark zugenommen. Wie etwa pro aurum berichtet, war die Edelmetallnachfrage im ersten Quartal 2020 extrem stark, dann im Mai und Juni war eine Abschwächung zu verzeichnen. Nun sei die Nachfrage der Käufer wieder nach oben gegangen.

 

 

Das Schweizer Finanzhaus Vontobel sieht den Silberpreis in den nächsten Jahren bei rund 40 US-Dollar je Feinunze. Versorgungsengpässe könnten drohen, da die Minenarbeiten in wichtigen Silber-Lieferländern (Chile, Südafrika, Mexiko, Peru, Bolivien) durch die Pandemie teilweise stark eingeschränkt wurden. Und betrachtet man den Silberpreis vom Jahr 2011, so liegt er heute immer noch deutlich darunter. Im April 2011 kostete die Feinunze Silber nämlich 48,70 US-Dollar und erreichte fast das Allzeithoch von 1980.

 

 

Silber ist der Rohstoff, auf den sich MAG Silver - https://www.rohstoff-tv.com/play/silberpreis-analyse-ausbruch-nahe-und-profitierende-silberunternehmen/ - konzentriert. Zusammen mit dem Partner Fresnillo werden die Bauarbeiten am Junaicipio-Projekt in Mexiko bald abgeschlossen sein. MAG Silver besitzt 44 Prozent am Projekt und kommt seinem Ziel ein primärer Silberproduzent zu werden, näher.

 

 

Auch Kupfer, besser gesagt Gesellschaften mit Kupferprojekten, profitieren vom gestiegenen Kupferpreis. Mit Covid-19 verbunden ist die Chance, dass auch der Kampf gegen den Klimawandel gestärkt wird. Das heißt mehr Elektromobilität und mehr Kupferbedarf. Auch ist ähnlich wie beim Silber eine anziehende Konjunktur ein Treiber für den Preis des Konjunkturmetalls Kupfer, damit auch für Kupferunternehmen. 

 

 

Zu ihnen gehört Copper Mountain Mining - https://www.rohstoff-tv.com/play/copper-mountain-mining-aktualisierte-machbarkeitsstude-fuer-little-eva-projekt/ -. Mit einer 75-prozentigen Beteiligung an der Copper Mountain Kupfermine in British Columbia, welche rund 90 Millionen Pfund Kupferäquivalent jährlich produziert, gehört die Gesellschaft zu den erfolgreichen Kupferproduzenten.

 

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -) und Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp/ -).

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.


Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

 

03. Aug 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 517 Wörter, 5033 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource capital AG


24.09.2020: Zu den Marktanalysten, die dieser Meinung sind, gehört beispielsweise Frank Holmes von US Global Investors. Das kanadische Unternehmen Franco-Nevada war eines der ersten im Lizenzgeschäft und hat das Modell perfektioniert. Heute gibt es mehrere Gesellschaften, die sich darauf spezialisieren.   Das große Plus ist, dass die Lizenzunternehmen bei steigendem Goldpreis ein großes Aufwärtspotenzial besitzen und kaum ein Bergbaurisiko tragen. Gleichzeitig ist das Abwärtspotenzial niedrig, wenn Edelmetallpreise nach unten gehen. Denn sie besitzen eine Vielzahl aktiver Minen in ihren Portfolios.... | Weiterlesen

24.09.2020: In den Gewölben der indischen Tempel lagern immense Mengen an Goldschmuck, geschätzte 4.000 Tonnen Gold. Anhänger der Tempel haben diese Schätze über Hunderte von Jahren abgelegt. Selbst die reichsten Tempel haben aktuell Geldprobleme und überlegen nun die Verpfändung des Goldes. Denn wegen Corona wagen sich seit Monaten nur mehr wenige in die Tempel und die Geldspenden werden rar.   Nun können die Gehälter der Mitarbeiter nur noch schwer bezahlt werden. Wie das World Gold Council bereits früher mitteilte, besitzt Indien in Hunderten der größten Tempel enorme Goldschätze in Milli... | Weiterlesen

22.09.2020: Laut neuesten Aussagen der FED wurde die Geldpolitik für lange Zeit festgelegt. Es wird weitergehen mit der immensen Geldvermehrung. Zinsen sollen erst dann erhöht werden, wenn die Inflation für längere Zeit über zwei Prozent ansteigt und Vollbeschäftigung herrscht. Diese beiden Bedingungen sind sicher nicht leicht zu erfüllen. Somit ist der Weg für ein weiteres Ansteigen des Goldpreises bereitet.   Dies alles hat Investitionsfolgen. Investitionen in Gold sollten sich also auch jetzt noch lohnen. Betrachtet man frühere Bullenmärkte, so waren sie inflationär oder deflationär. Geht ... | Weiterlesen