Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Telematik Award 2020: Umfassender Rückblick auf das prall gefüllte Digital-Event

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Der Telematik Award wurde im Jahr 2010 erstmals vergeben. Diese Verleihung jährte sich nun zum zehnten Mal

Telematik Award 2020: Umfassender Rückblick auf das prall gefüllte Digital-Event  

Der Telematik Award fand in diesem Jahr als Digital-Event statt und hatte so einiges zu bieten. Bild: Telematik-Markt.de

 

Hamburg, 06.10.2020 (msc/red).

Es war eine fantastische Premiere, darin sind sich wohl alle Beteiligten einig: Die allererste Online-Vergabe des renommierten Telematik Awards war ein voller Erfolg! Veranstalter, Gäste und Gewinner brannten gemeinsam ein wahres Feuerwerk ab. Über drei Wochen im September wartete die Mediengruppe Telematik-Markt.de nahezu täglich mit einem neuen interessanten, spannenden Videobeitrag auf. Am Ende stand die eigentliche Vergabe der begehrten Auszeichnungen. Auch hier galt: Jeden Tag Preisvergaben, jeden Tag glückliche Sieger. Was aus der Corona-Not geboren wurde, erwies sich als Volltreffer mit Fortsetzungspotenzial.

 

 

Der Telematik Award wurde im Jahr 2010 erstmals vergeben. Diese Verleihung jährte sich nun zum zehnten Mal. Bild: Telematik-Markt.de

 

 

 

Ursprünglich hätte die Verleihung des Telematik Awards 2020 wie immer auf seiner Heimatmesse, der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover, stattfinden sollen. Ein rauschendes Fest war geplant, immerhin handelte es sich um den Jubiläums-Preis: Zehn Jahre Telematik Award wollten gebührend gefeiert werden. Wie so viele Pläne in diesem Jahr wurde jedoch auch dieser von der Corona-Pandemie zunichte gemacht. Die IAA in Hannover wurde abgesagt. Schnell war klar: Den Award würde man keinesfalls ausfallen lassen. Ein Ersatz musste her! Daraus entstand schließlich der allererste Online Telematik Award. Der Veranstalter, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, wollte es aber nicht bei einer bloßen Verlagerung der Verleihung ins Internet bewenden lassen und ließ sich ein komplett neues Format einfallen. Das Jubiläum wurde über einen Zeitraum von drei Wochen begangen.

 

 

 

Eröffnung des Telematik Awards 2020 durch den Schirmherrn

 

Den Startschuss gab am 7. September der Schirmherr und stellvertretende Ministerpräsident Niedersachsens, Bernd Althusmann, mit seinem Grußwort, in dem er die Bedeutung des Telematik Awards für das Mobilitätsland Niedersachsen hervorhob. Der Award hilft ihm zufolge dabei, dass sein Land in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einnehmen kann: „Die Verleihung des Telematik Awards hat eine internationale Bedeutung und bringt die Spitzen der Technikbranche zum Vorschein.“

Minister Althusmann eröffnet offiziell das Digital-Event

Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Bernd Althusmann würdigte den Telematik Award der Mediengruppe Telematik-Markt.de zu seinem zehnjährigen Bestehen. „Das zehnjährige Jubiläum des Telematik Awards hat für das Mobilitätsland Niedersachsen eine besondere, eine herausragende Bedeutung“, sagte Althusmann zum Beginn der diesjährigen Verleihung, die aufgrund der Corona-Pandemie rein digital stattfindet. MEHR

 

Unter dem Motto #TelematikThinktank erlebten die Interessenten in der ersten Verleihungswoche vom 7. bis 11. September die Demonstration neuester Projekte. Live-Vorstellungen neuer Projekte aus Wissenschaft und Forschung gehören zur guten Tradition einer jeden Verleihung des Telematik Awards und fanden auch in diesem Jahr statt. In einer eigenen Themenwoche wurden von der Redaktion neue Technologien zusammen mit ihren Erfindern und Initiatoren vorgestellt. Bei dieser Art der Präsentation lassen sich die Projekte sogar noch besser und detaillierter beschreiben als bei einem kurzen Pitch während der Verleihung – ohne dabei den direkten Draht zu den Entwicklern zu verlieren.

 

 

 

Was kann das Hyperloop-Projekt der TU München?

 

Schon der erste Beitrag hatte es in sich: Johannes Gehlen, Head of Tube Development bei NEXT Prototypes e.V. und Student an der TU München, gewährte einen Einblick in den weltweiten Wettlauf um den Hyperloop, der möglicherweise die Mobilität auf Fernstrecken völlig verändern und prägen wird. Wie man an der Erzeugung eines neuen Zeitgefühls arbeitet und wo die größten Hindernisse liegen, verriet Gehlen in dem spannenden Interview mit Telematik-Markt.de-Chefredakteur Peter Klischewsky – ohne komplizierte Fachsprache und auch für Hyperloop-Anfänger leicht verständlich.

Öffentlicher Verkehr mit 800 km/h?

Hyperloop – schon mal gehört? Wer mehr über diese Technologie erfahren will, die inzwischen den Sprung von der Fantasie Einzelner zu einem technisch realisierbaren Transportmittel der Zukunft geschafft hat, findet spannende Informationen dazu beim #TelematikThinktank im Rahmen der Verleihungswochen des Telematik Award 2020. MEHR

 

Ebenso informativ ging es auch in der zweiten Woche des Awards weiter. Sie stand unter dem Motto #TelematikTalk - Spannende Experten-Podcasts. Schon bei der Premiere des Telematik Awards im Jahr 2010 war der Telematik Talk Bestandteil der Verleihungsfeier. In dieser prominent besetzten Diskussionsrunde sprechen Experten zu einem spezifischen Thema, welches sich stets nach den aktuellsten Herausforderungen richtet und auch konkrete Fragen aus der Leserschaft der Fachzeitung Telematik-Markt.de aufgreift. Dieses Format, welches mittlerweile auch auf vielen anderen Events regelmäßig von der Mediengruppe Telematik-Markt.de veranstaltet wird, durfte auch in den Themenwochen zum Telematik Award 2020 nicht fehlen.

 

 

 

Trailer-Telematik in vier Ausbaustufen

 

Im nächsten Beitrag erläuterte Vertriebsleiter Thomas Gräbner von YellowFox in einem Werkstattgespräch, wie sein Unternehmen die Trailer-Telematik neu denkt. Gräbner präsentierte die neuesten Anwendungen und zeigte, welche Vorteile die neuen Tools bieten. Das machte Lust darauf, die neuen Lösungen auszuprobieren.

 

YellowFox zeigt neue Fuhrpark-Services

Trailer-Telematik neu denken – das hat sich das Team des Dresdner Anbieters YellowFox vorgenommen und sukzessive umgesetzt. In insgesamt vier Ausbaustufen will das Unternehmen bis zum zweiten Quartal 2021 in eine neue Dimension des Teilbereichs vordringen. MEHR

 

 

 

 

VDA-Geschäftsführer Kurt-Christian Scheel im #TelematikTalk

 

Eröffnet wurde die zweite Woche von VDA-Geschäftsführer Kurt-Christian Scheel, langjähriger Partner des Telematik Awards. Scheel verriet seine Antworten auf die großen Fragen und Herausforderungen der Mobilität im 21. Jahrhundert. CO2-Emissionen, Klimaschutz – und natürlich die in der Coronakrise zum Megathema gewordene Digitalisierung. Was hindert uns in Deutschland eigentlich daran, sie schneller umzusetzen? Scheel gibt unverblümt und direkt Auskunft.

 

Digitalisierung, Corona und der Telematik Award

Der Telematik Award kann sich auf seine starken Partner verlassen – darunter von Anbeginn an der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Gestalt seines Geschäftsführers Kurt-Christian Scheel. Für die digitale Verleihung stellte sich Scheel in einem Interview den Fragen von Chefredakteur Peter Klischewsky. MEHR

 

 

 

 

Diskussionsrunde: Bringt Corona den Digitalisierungsschub?

 

Das Herzstück jeder Verleihungs-Zeremonie beim Telematik Award ist der Telematik Talk. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. Zwar saßen sich die Teilnehmer nicht auf dem Podium Auge in Auge gegenüber, sondern saßen jeweils in ihren Büros, doch das tat dem Informationsgehalt und dem angeregten Austausch keinen Abbruch. Gastgeber und Chefredakteur Peter Klischewsky sprach mit dem Schirmherrn der Verleihung, dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Bernd Althusmann, mit Ralf Faust, Geschäftsführer der Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG, Thomas Schmidt, CEO Webfleet Solutions, und Marc Odinius, Geschäftsführer Dataforce GmbH.

 

#TelematikTalk: "Transport und Logistik nach Corona

Die Corona-Pandemie hat Deutschland verändert – in manchen Bereichen hoffentlich nur vorübergehend, in anderen aber wohl für immer. Dass das auch durchaus wünschenswert ist und das Virus manchmal nur beschleunigt hat, was schon vorher abzusehen war, zeigt sich in der diesjährigen Telematik-Talk-Premiere zum Telematik Award. Premiere deshalb, weil das spannende und informative Gesprächsformat in diesem Jahr erstmals rein digital stattfindet, wegen – genau. MEHR

 

 

Die Diskussion drehte sich um die großen Themen, die die Politik und die Fahrzeug- und Telematikbranche derzeit bewegen: Einbußen durch Corona, neue Wege durch Corona, Kurzarbeit, Digitalisierungsschub und neue Mobilität. Extra für die Gesprächsrunde wurden Umfragen durchgeführt und Ergebnisse anhand von Grafiken präsentiert. Minister Althusmann sprach von der sehr unterschiedlichen Betroffenheit der Branchen. Alle jedoch stünden vor der größten Herausforderung für die Wirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg. Manche wuchsen allerdings auch: Logistikleistungen für die Versorgung der Bevölkerung, Paketleistungen, Kurierleistungen. „Einzelhändler, die nicht ausreichend digital aufgestellt waren, denen sind zum Teil Umsätze weggebrochen.“ Für die Zukunft müsse vorgesorgt werden, denn es werde nicht die letzte Pandemie sein, die Deutschland oder Europa erfasst. Althusmann warnte, man dürfe „nicht zu früh euphorisch werden“.

 

 

Rückblick und Ausblick zum Telematik Award

 

Zum Abschluss dieser erkenntnisreichen Online-Woche gab es auf telematik.tv einen humorvollen Rückblick auf zehn Jahre Telematik Award. Im Gespräch mit der Chefjurorin und Professorin an der TH Wildau, Birgit Wilkes, erinnerte sich Chefredakteur Peter Klischewsky an Veranstaltungsorte aus der Anfangszeit des Awards und an die Veränderungen, die sich aus den großen Entwicklungssprüngen in der Technik auch für den Award ergeben haben. War es früher die Hardware, die im Mittelpunkt stand, geht es heute eher um offene Schnittstellen. Und ein Roboter, der vor wenigen Jahren noch für Staunen beim Award sorgte, ist jetzt in vielen Bereichen weltweit zum vertrauten Begleiter geworden.

 

Veranstalter und Chefjurorin zum Werdegang des Telematik Awards

Zehn Jahre alt wird der Telematik Award in diesem Jahr – Zeit, einmal zurückzublicken auf das, was war, was sich verändert hat und was kommen wird.  Die Chefjurorin des Awards, Birgit Wilkes, Professorin am Studiengang Telematik an der TH Wildau, erinnert sich gemeinsam mit dem Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de, die den Award verleiht, an die Anfänge und schaut in die Glaskugel. MEHR

 

 

 

Wer sind die Gewinner des Telematik Awards 2020?

 

Von der Nostalgie zur Zukunft brachte dann die Teilnehmer und Zuschauer die dritte und letzte Runde der Award-Wochen. Vom 21. bis 25. September wurde es unter dem Motto #TelematikAward - Bekanntgabe der Gewinner richtig spannend. Tag für Tag wurden die Sieger in den verschiedenen Kategorien bekanntgegeben – alle präsentierten sich mitsamt der schmucken Trophäe in Gewinnervideos. 14-mal jubelten die ausgezeichneten Unternehmen.

 

 

 

Lagerlogistik, Bauwirtschaft, und Automatisiertes Fahren

 

In der Kategorie Autonomes/Automatisiertes Fahren die STILL GmbH für OPX iGo neo, in der Kategorie Bauwirtschaft die Rosenberger Telematics GmbH für SILO GPS 8000, in der Kategorie Lagerlogistik die ICS International GmbH für ICS Körpertemperatur-Screeningsystem.

Den Anfang des Telematik Awards 2020 machen drei Kategorien, von denen die erste als eine der prägenden Zukunftstechnologien angesehen wird: das Autonome/Automatisierte Fahren. Als zweites kommt die Kategorie, die coronabedingt dieses Jahr besonderes Interesse wecken dürfte: die Lagerlogistik. Als dritte Kategorie gesellt sich die Bauwirtschaft hinzu. MEHR

 

 

 

 

Entsorgung, Kühltransporte und Telematik-Apps

 

In der Kategorie Entsorgung freute sich die Couplink Group AG mit ihrer Lösung couplinkyourfleet Entsorger, in der Kategorie Kühltransporte die idem telematics GmbH mit cargofleet 3 für Kühltransporte und in der Kategorie Telematik-Apps die initions AG mit dem Award für OPHEO roadEngine mit Opheo Mobile.

Nicht nur bei warmen Wetterlagen sind ununterbrochene Kühlketten in vielen Branchen wichtig. In der Kategorie Kühltransporte wird heute eine innovative Telematik-Lösung mit dem Telematik Award 2020 ausgezeichnet. Und auch eine tolle, neue Telematik-App darf sich heute mit dem begehrten Preis schmücken – auch in dieser Kategorie wird der Award verliehen. Schauen Sie rein und erfahren Sie, wer die glücklichen Gewinner sind und wofür sie ausgezeichnet werden. MEHR

 

 

 

 

Container-Logistik, Vernetzte Produktion und Beste Innovation

 

Es folgten in der Kategorie Vernetzte Produktion die Zentrum für Telematik GmbH und das Roboterbasierte Holzbalken-Drucksystem, in der Kategorie Container-Logistik die Intermodal Telematics GmbH und CLT-20ex. Den Sonderpreis Beste Innovation erhielt die DKV EuroService GmbH + Co. KG für DKV Live.

Die Spannung beim Telematik Award 2020 reißt nicht ab: Es geht zum einen um die Kategorie Vernetzte Produktion. Außerdem wird der Gewinner in der Kategorie Container-Logistik bekanntgegeben. Und dann wird es kreativ: Die Mediengruppe Telematik-Markt.de vergibt mit dem Award für die "Beste Innovation" den ersten von insgesamt drei Sonderpreisen. Dies ist immer der Preis für Spannendes, Ausgefallenes, Außergewöhnliches. Wenn Sie erfahren wollen, wer in diesem besonderen Jahr den ersten Sonderpreis erhält, dann schauen Sie rein! MEHR

 

 

 

 

Fuhrpark-Management, Trailer-Telematik und Bestes Projekt

 

In der Kategorie Fuhrpark-Management wurde die Scania Deutschland GmbH für Scania Fleet Management und Tachograph Services ausgezeichnet, in der Kategorie Trailer-Telematik die WABCO Deutschland GmbH und Sioen Industries für Sioen Detector + WABCO TX-TRAILERGUARD. Der Sonderpreis Bestes Projekt ging an HEUREMO für FreightPilot.

Flottenmanager waren unter den Pionieren der Telematik: In diesem Bereich wurden schon früh die ersten digitalen Helfer eingesetzt. Diese haben sich inzwischen enorm weiterentwickelt. Auf welchem Stand die Technik derzeit ist, zeigt sich wieder einmal beim Telematik Award, wenn die begehrten Auszeichnungen in den Kategorien Fuhrpark-Management und Trailer-Telematik vergeben werden. Groß dürfte die Spannung auch bei den Nominierten im Bereich Bestes Projekt sein: Hier vergibt der Veranstalter einen Sonderpreis. MEHR

 

 

 

 

Hauptkategorie und Anwenderpreis

 

Der Award in der Hauptkategorie wurde an Webfleet Solutions mit Webfleet Electric Vehicles vergeben. Den Anwenderpreis erhielt die AIS GmbH.

Der #TelematikAward2020 hat sich als spannendes, informatives und abwechslungsreiches Format gezeigt, mit unterschiedlichsten, aber immer hochkarätigen Gesprächspartnern. Zum Abschluss folgte der Höhepunkt des neuen Online-Events: die Vergabe des Preises in der Hauptkategorie sowie der Verleihung des Anwenderpreises. Wer werden die glücklichen Gewinner in dieser ganz besonderen Jubiläumsedition der begehrtesten Auszeichnung der Branche sein? MEHR

 

 

 

Die Zukunft des Telematik Awards

 

Nach drei intensiven Wochen und einer mitunter auch aufreibenden Vorbereitungszeit zieht Chefredakteur Peter Klischewsky ein rundum positives Fazit:

"Die Corona-Krise schränkt viele von uns privat als auch beruflich in ungekanntem Maße ein. Insbesondere Veranstaltungen mussten weitestgehend abgesagt oder neu gedacht werden. Für den Telematik Award entfiel mit Absage der IAA Nutzfahrzeuge die traditionelle Bühne für die Verleihung. Doch die Krise treibt uns auch zu neuen Denkweisen und zur Verwirklichung einer Zukunft, wie sie schon seit Jahren hätte Realität sein können. 

Der Telematik Award als umfassendes Digital-Event war ein spannendes und vor allem erfolgreiches Projekt, für welches wir viel Lob erhalten haben. Unser Dank gebührt insbesondere unserem tollen und engagierten Team, allen Mitgliedern unserer großartigen Fachjury sowie dem VDA und dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium, die unser Event seit zehn Jahren als starke Partner unterstützen. Danken möchte ich auch allen Teilnehmern unserer Thinktanks und der Talks für die tollen Präsentationen und Gespräche.

Natürlich wird der Telematik Award im Jahr 2022 wieder auf die IAA Nutzfahrzeuge zurückkehren, doch werden wir die nächste Verleihung mit Sicherheit auch wieder mit einem Digital-Programm flankieren, um somit diese wichtigste Auszeichnung der Telematik-Branche als Hybrid-Event für das nächste Jahrzehnt aufzustellen", erklärt Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de.

06. Okt 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 20 54 540), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2423 Wörter, 24117 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen