PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Risiko Feuer innerhalb der IT-Infrastruktur

Von Didactum Security GmbH

Der Serverraum ist einer der wichtigsten Bereiche im Unternehmen. Ohne die heutzutage unverzichtbaren IT-Systeme funktioniert in den meisten Firmen nichts mehr. Fallen wichtige IT-Systeme aus, können die Mitarbeiter oftmals nicht mehr arbeiten.

 

 

Wie Administratoren und IT-Entscheider wissen, kostet jeder ungeplante IT-Ausfall in der Regel sehr viel Geld. Um die IT-Systeme vor Risiken zu schützen, werden Anti-Viren Software, Firewall- und Backup-Lösungen eingesetzt. Damit, so die langläufige Meinung vieler IT-Manager, ist der IT-Raum bzw. Serverraum ausreichend geschützt.

IT-Monitoring für den Schutz vor katastrophalen Ereignissen

 

Viele IT-Experten bedenken bei der IT-Infrastruktur Überwachung leider nicht, dass auch physikalische Umgebungsbedingungen gemessen und kontrolliert werden müssen. Eine professionelle Lösung zur permanenten Messung und Überwachung von Temperatur, relativer Luftfeuchte, Luftzirkulation, eindringendem Wasser usw., ist in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) daher nur relativ selten anzutreffen. Tritt dann der GAU in der EDV-Anlage oder im Serverraum im Form eines Feuerbrands ein, so kann der entstehende Schaden (Datenverlust) unter Umständen sehr groß sein.

 

Risiko Feuer im IT- & Serverraum

 

Durch die hohe Konzentration von elektrischen Geräten im 19 Zoll Serverschrank, wie beispielsweise Server-, Storage- und Netzwerkkomponenten, sowie deren permanenter Betrieb, ist die Brandgefahr im EDV- oder Serverraum als relativ hoch anzusehen. Bereits ein simpler Defekt eines Netzteils kann für einen Feuerbrand ursächlich sein. Die im IT-Rack vorhandenen Brandlasten, wie die Kunststoffgehäuse der IT-Systeme oder die Isolierungen von Kaltgeräte- und Netzwerkkabeln, können dazu führen, dass der EDV- oder Serverraum bei Feuer in einen giftigen, schwarzen Nebel eingehüllt wird.

 

Rauchmelder für die Erkennung von Brand & Feuer im Serverraum

 

Damit ein Feuer rechtzeitig erkannt und gemeldet werden kann, empfiehlt sich die Installation geeigneter Rauchmelder im Serverraum. Der westfälische Anbieter für IT-Sicherheitstechnik, die Firma Didactum Security GmbH aus Münster, bietet optische Rauchmelder und zugehörige Netzwerk-Monitoring-Hardware an. Erkennt der installierte Rauchmelder die Entstehung von Rauch und Feuer, meldet die angeschlossene Netzwerk-Monitoring-Hardware sofort die Gefahr.

 

Die Monitoring Systeme verfügen über wichtige Aktorfunktionen in Form einer automatischen Relaisschaltung für die Signalgebung an die Gebäudeleittechnik (GLT) oder Alarmanlage. Zusätzlich bietet die Netzwerk-Monitoring-Hardware von Didactum wichtige E-Mail und SMS Alarmfunktionen (via LTE- / GSM-Modem bzw. E-Mail to SMS Service). Der Inhalt der Benachrichtigung und / oder Alarmmeldung kann mit Unterstützung der Didactum Makro-Funktion individuell angepasst werden. Die im deutschen Webinterface integrierte Alarmkarte, kann den kritischen Rauchmelder per Live Sensor Mapping Funktion sogar blinkend darstellen.

 

Optional bieten die Netzwerk Monitoring Systeme auch eine Wählfunktion und eine audiovisuelle Alarmierung des Personal über Sirene mit integrierter Blitzlichtfunktion. Mit Unterstützung einer Überwachungskamera mit Tag- und Nachtsichtfunktion, kann auf Wunsch auch ein Video vom kritischen Ereignis per E-Mail oder SMS verschickt werden (optionale Hardware erforderlich).

 

Rauchmelder in entfernten Räumen und Anlagen überwachen

 

Die netzwerkbasierten Monitoring Systeme des Herstellers Didactum arbeiten eigenständig. Die Installation einer App auf dem Smartphone oder von Software auf dem PC oder Server wird zum Betrieb nicht benötigt. Die Konfiguration und Bedienung erfolgt über das deutsche sowie responsive Webinterface. Zusätzlich unterstützt jedes System das weltweit verbreitete SNMP (Simple Network Management Protocol). Ergänzend zu den Netzwerkprotollen SNMPv1 und SNMPv2c, bietet die Netzwerk-Monitoring-Hardware von Didactum auch das verschlüsselte SNMPv3 Protokoll.

 

Erkennt der Rauchmelder die Entstehung eines Feuers im Technik-, EDV- oder Serverraum, verschickt die Monitoring Hardware sogenannte SNMP Traps über LAN / WAN. Der Rauchmelder ist mit einer SNMP OID ausgestattet, so dass eine direkte Fernabfrage über Netzwerk oder Internet unterstützt wird. Somit können Kunden die Netzwerk-Monitoring-Hardware und den angeschlossenen Rauchmelder in SNMP-kompatible Gebäudeautomationslösungen und Netzwerküberwachungssoftware integrieren. Plugins für Nagios, Icinga2 und Zabbix werden mitgeliefert. Netzwerk Monitoring Lösungen wie OpenNMS oder Check MK erkennen die Monitoring Hardware und Sensoren von Didactum automatisch.

 

Ganzheitliches IT Infrastruktur Monitoring

 

Didactum verfügt über ein umfangreiches Sortiment an Netzwerk Monitoring Systemen und intelligenten IP-basierten Sensoren. Zusätzlich zu den Rauchmeldern, werden SNMP kompatible Temperatur-, Feuchte- und Luftstromsensoren angeboten. Wasserwarnsensoren und Wassersensorkabel schützen die kritische Infrastruktur vor eindringendem Wasser und Austritt von Kondensat aus der Klimaanlage. Strom- und Spannungssensoren messen und überwachen rund um die Uhr die Spannung und Strom. Sicherheitssensoren, wie Magnetkontakte, Lichtschranken, Vibrations-, Glasbruch- und Bewegungsmelder intensivieren die Infrastrukturüberwachung. Auf Wunsch bietet die Netzwerk-Monitoring-Hardware des Herstellers Didactum auch Zutrittskontrolle.

 

Weitere Informationen zu Rauchmeldern für EDV- und Serverräume erhalten Administratoren und IT-Manager im Online-Shop für Infrastruktur Überwachungslösungen unter https://www.didactum-security.com. Firmenkunden und Behörden aus dem gesamten In- und Ausland können die vernetzten Überwachungslösungen und die zugehörigen intelligenten Sensoren bequem auf Rechnung bestellen (Bonitätsprüfung vorbehalten). Installationsanweisungen und technische Backgroundinformationen werden unter https://www.technologie-portal.de angeboten.

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, M.Schmidt (Tel.: +49 - 2501 - 9 78 58 80), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 631 Wörter, 5895 Zeichen. Artikel reklamieren

Mit den IT Infrastruktur Monitoring Systemen von Didactum erhalten Sie eine professionelle Lösung zum Schutz Ihres wichtigen Serverraums / Rechenzentrums.

Durch die zukunftsfähige Architektur der Didactum IT-Sicherheitstechnik kann die 24x7 Raumüberwachung auf andere wichtige Unternehmensbereiche (u.a. Produktion, Verwaltung, Logistik) ausgedehnt werden. Alle Didactum Monitoring Systeme werden in der E.U. gefertigt. Das Engineering und der Support der IT Überwachungssysteme befindet sich in Münster/Westfalen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 4

Weitere Pressemeldungen von Didactum Security GmbH

21.12.2020: Die IT zählt zu den wichtigsten Ressourcen in Firmen sowie Behörden. Fallen Netzwerk-, Speicher- oder Serversysteme aus, kann dies zu einem immensen materiellen Verlust und Imageschaden führen. Demzufolge ist es unerlässlich den Serverraum sowie die darin befindliche Hardware durchgängig zu überwachen.   Effiziente Lösungen für die Überwachung Ihrer IT-Infrastruktur   Der deutsche Anbieter von bewährten IT-Sicherheitslösungen, die Firma Didactum Security GmbH aus Münster, bietet effiziente Lösungen für die Überwachung von Serverräumen und Rechenzentren an. Bereits mit dem Ein... | Weiterlesen

13.10.2020: Der Serverraum zählt ohne Zweifel zu den wichtigsten Räumen im Unternehmen oder der Behörde. Die dort vorhandenen IT-Systeme stellen quasi das Rückgrat für unverzichtbare Dienste und Anwendungen wie Telefonie, CRM, E-Mail, Warenwirtschaft, Produktionssteuerung und mehr, dar. Umso wichtiger ist es, den IT- beziehungsweise Serverraum vor einer Vielzahl von Risiken und Gefahren wirksam zu schützen. Physikalische Umgebungsüberwachung im Serverraum ist ein MUSS Noch immer verstehen viele Administratoren und IT-Verantwortliche unter dem weitläufigen Begriff "IT Sicherheit" lediglich den Schu... | Weiterlesen

18.06.2020: In der Haus- und Gebäudetechnik werden Status- und Fehlermeldungen über I/ O Kontakte signalisiert. Vorhandene Heizungs-, Lüftungs-, Kälte- und Klimaanlage melden über I/ O Kontakte den aktuellen Betriebszustand. Neben Wartungsmeldungen, werden über die an den Anlagen vorhandenen I/ O Schaltkontakte, auch wichtige Fehler- und Störungsmeldungen übertragen. Diese wichtigen Statusmeldungen müssen zuverlässig an die Gebäudemanagementsoftware und auch an die zuständigen Facility Manager und Techniker übermittelt werden. Nicht auszudenken was passiert, wenn die Kälte- und Klimatechnik ... | Weiterlesen