Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

WALTER erwirbt Werksgelände von Fujitsu in Augsburg

Von KlartextPR

Die Vermarktung des "Technology Campus Augsburg" hat begonnen - weiteres starkes Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Augsburg

Das ehemalige Werksgelände von Fujitsu in Augsburg wechselt den Besitzer. Die WALTER Beteiligungen und Immobilien AG (WALTER) hat das rund 180.000 Quadratmeter große Gelände von der Fujitsu Technology Solutions GmbH erworben. Die als Standort für PC-Fertigung konzipierte Industrie-Immobilie liegt direkt an der Ausfahrt der Bundesstraße B17 – gegenüber der WWK-Arena – und soll zukünftig unter dem Namen „Technology Campus Augsburg“ vermarktet werden. Nach dem Auszug von Fujitsu ist das Objekt nun frei für die Ansiedlung von Technologieunternehmen.
Augsburg, 19. November 2020. Das ehemalige Werksgelände von Fujitsu in Augsburg wechselt den Besitzer. Die WALTER Beteiligungen und Immobilien AG (WALTER) hat das rund 180.000 Quadratmeter große Gelände von der Fujitsu Technology Solutions GmbH erworben. Die als Standort für PC-Fertigung konzipierte Industrie-Immobilie liegt direkt an der Ausfahrt der Bundesstraße B17 - gegenüber der WWK-Arena - und soll zukünftig unter dem Namen "Technology Campus Augsburg" vermarktet werden. Nach dem Auszug von Fujitsu ist das Objekt nun frei für die Ansiedlung von Technologieunternehmen.

Forschung und Fertigung ergänzen sich

Der Erwerb erfolgte mittels einer Objektgesellschaft komplett aus Eigenmitteln - der Besitzübergang ist zum 01. Januar 2021 vorgesehen. "Mit diesem Immobilieninvestment in direkter Nachbarschaft zum Augsburger Innovationspark schaffen wir ideale Bedingungen für die Ansiedlung von weiteren Technologieunternehmen und Startups. Hier ergänzen sich Forschung, Entwicklung und Fertigung auf optimale Weise", erklärt Dr. Ralf Walter, Vorstand der WALTER Beteiligungen und Immobilien AG.

Zweites großes Investment von WALTER ergänzend zum Innovationspark

Die Übernahme des Fujitsu Areals ist nach dem bereits erfolgten Engagement im Innovationspark der zweite große Immobilienerwerb von WALTER im Süden Augsburgs. Im Innovationspark hatte WALTER im Frühjahr 2019 eine 70.000 Quadratmeter große Fläche mit einem Baurecht von fast 135.000 Quadratmetern erworben. Derzeit entwickelt WALTER dort den "Innovationsbogen", ein zukunftsweisendes Bürogebäude entworfen vom renommierten Hamburger Architekten Hadi Teherani. Weitere Projekte dieser Art werden durch WALTER folgen.

WALTER-Vorstand Dr. Roy Walter erläutert die Standortstrategie: "Mit diesen beiden Arealen können wir alle immobilientechnischen Anforderungen von Industrieunternehmen abdecken und umfänglich zur Anmietung anbieten. Dazu gehören Büro- und Schulungsräume für Forschung und Entwicklung, kleinteilige Hallenflächen für Prototypen- und Kleinserienfertigung sowie großflächige und hochwertige Produktionshallen für die Serienfertigung."

Optimale Bedingungen für Forschung und Produktion

Jürgen Kolper, WALTER-Vorstand, ergänzt: "Wir bauen auf diese hervorragende Perspektive und setzen mit diesem erneuten Investment ein Ausrufezeichen hinter die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Augsburg." Durch die unmittelbare Nähe zu renommierten Forschungsinstituten (u.a. Fraunhofer, DLR und MRM), der Universität und der Hochschule Augsburg sowie dem Technologiezentrum Augsburg sind die Bedingungen für anwendungsbezogene Forschung und die Umsetzung in Produkte und Anwendungen hervorragend. Das Leitmotiv des Innovationsparks, Forschung, Entwicklung und Produktion zu vernetzen, wird im Technology Campus konsequent fortgesetzt und stärkt den Technologie-Standort Augsburg.

Der neue Technology Campus Augsburg

Zum "Technology Campus Augsburg" gehören rund 100.000 m² moderne Werkshallen für die Produktion, mehr als 22.000 m² Verwaltungs- und Büroflächen, ein Rechenzentrum sowie 1.600 Parkplätze. Die Verkehrsanbindung ist dank der nahegelegenen B17 und einer Straßenbahnhaltestelle optimal.
Das Objekt besitzt eine umweltgerechte Nahwärmeversorgung ebenso wie ein hocheffizientes BHKW. Bei Bedarf können die Dachflächen mit Photovoltaik nachgerüstet und das BHKW regenerativ und CO2-neutral betrieben werden. Anschlüsse an das Glasfasernetz für superschnelles Internet (10 Gigabyte) sind vorhanden. Das Gelände erfüllt hohe Sicherheitsstandards, so dass es auch für sensible Forschung genutzt werden kann.

Technology Campus Augsburg in Zahlen
-180.000 m² Grundstücksfläche
-100.000 m² hochwertige Hallenflächen
-22.000 m² Büroflächen
-1.600 Parkplätze

Stadt Augsburg begrüßt den Grundstückskauf

"Wir begrüßen diesen Kauf durch ein erfahrenes und professionelles Unternehmen aus dem lokalen Umfeld. Bereits beim Investment in den Augsburger Innovationspark hat die WALTER AG tatkräftig unter Beweis gestellt, dass sie an den Standort glaubt und die zukünftige Entwicklung weiter fördern möchte", erklärt Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber. "Der Wirtschaftsstandort Augsburg wird sich in Zukunft vielfältig weiterentwickeln - mit neuen Materialien, neuer Produktionstechnologie, mit Künstlicher Intelligenz (KI) und adaptiver Produktion. Der Technology Campus Augsburg bietet beste Voraussetzungen, Augsburg in der Verknüpfung von Forschung, Entwicklung und Produktion weiter voranzubringen."

"Wir freuen uns, mit der WALTER AG einen aus Augsburg stammenden Käufer gefunden zu haben, der über ein fundiertes Konzept für die künftige Entwicklung des Geländes als Campus für Unternehmen aus der Technologie- und Digital-Branche verfügt", so Uwe Romppel, Leiter des Produkt-Supports und bisheriger Werksleiter bei Fujitsu. Das IT-Unternehmen wird in Augsburg weiterhin präsent bleiben: Fujitsu hat kürzlich einen neuen Betrieb mit rund 350 Beschäftigten in der Melli-Beese-Straße eröffnet.

Jones Lang LaSalle war beratend und vermittelnd tätig.

Käufer: WALTER Beteiligungen und Immobilien AG
Rechtliche Beratung Käufer: Grothmann Geiser Rechtsanwälte, München
Steuerliche Beratung Käufer: Sonntag & Partner, Augsburg
Technische Beratung Käufer: REC Partners, Frankfurt
Verkäufer: Fujitsu Technology Solutions GmbH
Rechtliche Beratung Verkäufer: ARNECKE SIBETH DABELSTEIN Rechtsanwälte, München
Vermittler: Jones Lang LaSalle

Über die WALTER Beteiligungen und Immobilien AG
Die WALTER Beteiligungen und Immobilien AG, Augsburg, ist eine unternehmerisch agierende Firmengruppe, die mittel- und langfristig in Beteiligungen an wachstumsstarken Unternehmen sowie in Immobilienprojekte für den Eigenbestand und Projektentwicklungen investiert. Die mit hohem Eigenkapital ausgestattete, familiengeführte Firmengruppe verfügt über umfassende Kompetenz auf dem Gebiet des Aufbaus, der Führung und der Weiterentwicklung von Firmen unterschiedlicher Größenordnung und deckt im Immobilienbereich die gesamte Wertschöpfungskette für Neubau- und Bestandsprojekte ab. Die Firmengruppe beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter und ist im gesamten D-A-CH-Gebiet sowie in Italien tätig.

www.walterag.de Kontakt
KlartextPR
Alexander Görbing
Jesuitengasse 2
86152 Augsburg
01605560471
alexander@goerbing-klartextpr.de
http://www.goerbing-klartextpr.de
20. Nov 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Görbing (Tel.: 01605560471), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 985 Wörter, 7101 Zeichen. Artikel reklamieren

Über KlartextPR


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von KlartextPR


Anlagenbauer LINGL ist gerettet

Familie Schug kauft Krumbacher Betrieb - Alle Mitarbeiter werden übernommen

22.04.2021
22.04.2021: Für den Krumbacher Hersteller von Maschinen und Anlagen Hans Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik GmbH & Co KG (Lingl) wurde ein Käufer gefunden. Investor ist die Familie Schug aus Pressath in der Oberpfalz. Lingl wurde 1938 gegründet und ist einer der international führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen in den Bereichen Grobkeramik, Sanitär- und Technische-Keramik sowie Automatisierung und Robotik. Das Unternehmen hatte am 5. Oktober 2020 Insolvenz angemeldet, zum Insolvenzverwalter wurde Wirtschaftsprüfer Arndt Geiwitz von der Neu-Ulmer Kanzlei SGP Schneider Geiwitz bestellt.... | Weiterlesen

VPLUS habitat eröffnet vierten Showroom

Wachstumskurs wird fortgesetzt - Viele neue Partner an Bord - Luftreiniger werden zu Verkaufsschlagern

30.11.2020
30.11.2020: Stuttgart/ Ulm/ Tel-Aiviv, 30. November 2020. Wenige Monate nach dem Start in Deutschland setzt das deutsch-israelische B2C-Startup VPLUS habitat seinen Wachstumskurs fort. In Ehingen bei Ulm wurde zwischenzeitlich der vierte Showroom eröffnet - nach den Standorten in Bayreuth, Stuttgart-Kornwestheim und Warschau. "Das bisherige gute Echo der Kunden gibt unserem Konzept mit einer cleveren Kombination aus regionalen Showrooms, einer aktiven Community und einer modernen Onlineplattform recht. Das Modell hat auch einen Namen: PE-Commerce - persönlicher E-Commerce", erklärt Firmengründer und C... | Weiterlesen

Kult-Fahrradproduzent URBIKE ist gerettet

Investorenlösung gefunden - Schon über 200 Fahrräder verkauft - Gute Zukunftsaussichten für das Unternehmen

14.05.2020
14.05.2020: München, 14.05.2020. Der Münchener Kult-Fahrradproduzent URBIKE ist gerettet. Das 2010 gegründete Unternehmen hatte im September 2019 Insolvenz anmelden müssen. Nun hat Insolvenzverwalter Marc-Andre Kuhne eine Investorenlösung gefunden, die einen dauerhaften Geschäftsbetrieb sichern soll. Die URBIKE GmbH ist ein Hersteller von modernen Fahrrädern mit einem besonderen Design. Überregionale Bekanntheit erlangte das Unternehmen mit seinen puristisch gestylten Singlespeed-Bikes. 2017 entschloss sich URBIKE zur Entwicklung eines Elektrofahrrads - dem sogenannten Elbike. Mit zwei Crowdfundin... | Weiterlesen