Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Folgende Cookies erlauben:
Technisch notwendig
Statistik
Personalisierung

PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Das Beste aus zwei Welten nutzen – Legacy-Systeme und Ihren Erfolg in die Welt von heute transformieren

Von PKS Software GmbH

Am Markt etablierte Unternehmen haben ihre jeweiligen Geschäftsmodelle häufig in individuellen und hoch spezialisierten Software-Systemen materialisiert. Sie profitieren seit Jahrzehnten von flexiblen Anwendungen, die die Bedürfnisse von Anwendern, Kunden...

Ravensburg, 21.07.2021 (PresseBox) - Am Markt etablierte Unternehmen haben ihre jeweiligen Geschäftsmodelle häufig in individuellen und hoch spezialisierten Software-Systemen materialisiert. Sie profitieren seit Jahrzehnten von flexiblen Anwendungen, die die Bedürfnisse von Anwendern, Kunden und Märkten optimal bedienen. Doch diese wertvollen Software-Assets werden mehr und mehr zur Achillesferse für den zukünftigen Erfolg der Unternehmen. Ihre Fortführung wird zur Herkulesaufgabe:

1. Achillesferse

Die Anwendungen nicht mehr mit vertretbarem Aufwand wartbar, weil der monolithische und über Jahrzehnte weiterentwickelte Code nur unzureichend dokumentiert ist.

2. Achillesferse

Die extreme Unübersichtlichkeit in den Programmen führt zu hohen Kosten bei der Weiterentwicklung und ist zudem ein riskantes Unterfangen aufgrund häufig nicht vorhersehbarer Seiteneffekte bei Code-Änderungen.

3. Achillesferse

Der fortschreitende Verrentungsprozess der bisherigen Systemkenner vergrößert das Dilemma und führt nicht selten zu abstrusen und gefährlichen Konstellation, so dass z.B. heute nur noch ein einzelner Rentner derjenige ist, der die Handlungsfähigkeit des Unternehmens in Bezug auf diese geschäftskritischen Kernsysteme sicherstellt.

Die Situation spitzt sich unaufhaltsam zu und bedroht am Ende das komplette Geschäftsmodell des Unternehmens. Für die Verantwortlichen hat das fatale Auswirkungen:

Geschäftsführer verlieren das Vertrauen von Inhabern und Gesellschaftern, weil das Unternehmen droht, handlungsunfähig zu werden. Neue Märkte oder Geschäftsmodelle lassen sich in den verkrusteten Bestandssystemen immer weniger schnell realisieren und rasch bekommt man den Stempel des „ewigen Verhinderers“. Für IT-Leiter wird es mehr und mehr zur Sisyphusarbeit, für die veralteten Anwendungen Nach­wuchs zu finden – so landet man am Ende bei gefährlichen Ver­tragskonstellationen mit den verrenteten Ex-Mitarbeitern und riskiert Scheinselbständigkeits­konstellationen.

Die drängenden Fragen sind offensichtlich:

Wie kann die Modernisierung der Legacy-Systemekonsequent umgesetzt werden, ohne den operativen Betrieb zu gefährden?

Wie kann wertvolle Businesslogik erkannt und fortgeführt werden, ohne dass die Chancen der Bereinigung und Innovation ungenutzt bleiben?

Wie können zukünftig Abhängigkeiten von Individuen minimiert werden, ohne dass die Flexibilität von maßgeschneiderten Prozessen verloren geht?

Die Antworten auf die Fragen, sowie weitere Informationen finden Sie in dem neuen PROplain Whitepaper.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2717 Zeichen. Artikel reklamieren

Über PKS Software GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 1

Weitere Pressemeldungen von PKS Software GmbH


13.10.2021: Ravensburg, 13.10.2021 (PresseBox) - In der 30. Episode (Videopodcast Special) melden sich unsere Experten Heidi Schmidt (PKS Software GmbH) und Tobias Leicher (IBM) live vom Legacy IT Summit in Berlin und geben Einblicke in die brandaktuellen Themen der Legacy-Welt!Jetzt anschen unter:https:// www.youtube.com/ watch?v=ACVmzk6q7IY | Weiterlesen

06.09.2021: Ravensburg, 06.09.2021 (PresseBox) - Die IT in Unternehmen hat sich verändert. Sie ist nicht mehr nur unterstützende Abteilung, sie soll vielmehr strukturelle Prozesse mitgestalten. Echte Innovation in der Vermittlung von Wissen muss aber durch alle Geschäftsebenen und Generationen geleistet werden, doch noch wird die Modernisierung oft in Software-Programmen gesucht. Dabei ist Wissenstransfer der Schlüssel zum Erfolg.Diesen interessanten Artikel von Heidi Schmidt finden Sie auf den Seiten 18 und 19 der aktuellen Ausgabe der funkschau oder unter folgendem Link: https:// wfm-publish.blaette... | Weiterlesen

19.08.2021: Ravensburg, 19.08.2021 (PresseBox) - Corona, fehlende Resilienz und natürlich der allgemeine Digitalisierungsdruck haben dazu geführt, dass Modernisierung bei vielen Unternehmen und Behörden auf der Agenda ganz oben steht. Joachim Gucker von ARS und Heidi Schmidt von PKS erklären im Interview mit CWTV unter anderem, welche Aspekte eine IT-Modernisierungsstrategie umfassen sollte, welche Rolle der Faktor Mensch dabei spielt und warum Legacy-Anwendungen und -Hardware dabei nicht gleich zum alten Eisen zählen muss. | Weiterlesen