PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Der Schrottankauf Bottrop garantiert faire Preise und professionelles Schrott-Recycling

Von Schrottabholung.org

Seit vielen Jahren hat sich der Schrottankauf dank seines umsichtigen Umgangs mit den Materialien einen guten Ruf erworben

Mit dem Schrottankauf Bottrop können Unternehmen ebenso wie private Kunden ihre alten Geräte, die nicht mehr funktionieren und viel Platz in Anspruch nehmen, zu Geld machen. Sie haben die Möglichkeit, ihren Schrott einfach zu verkaufen und sich nicht länger über das Gerümpel, das Hof und Keller verstopft, ärgern zu müssen. Der Schrottankauf Bottrop unterbreitet seinen Kunden sehr gern ein Angebot unter Zugrundelegung der zum Stichtag aktuellen Schrottwerte. Das Innenleben von Elektroschrott, wie beispielsweise Computerschrott und Metallschrott verfügt tatsächlich über Werte, die über die ehemalige Funktionalität weit hinausgehen. Von besonderem Interesse sind für den Schrottankauf Bottrop die für das Schrott-Recycling relevanten Sekundärrohstoffe, zu denen beispielsweise Zink und Kupfer zählen, ebenso wie Palladium. Aber auch die im Metall- und Elektroschrott enthaltenen Edelmetalle werden einer Wiederaufbereitung zugeführt. Den wenigsten Menschen ist wohl bewusst, welche wichtigen Rohstoffe ihr Schrott tatsächlich enthält.

Wie funktioniert das Schrott-Recycling?

Sobald ein Termin mit dem Kunden, der seinen Schrott verkaufen möchte, vereinbart wurde, sammelt der Schrottankauf Bottrop den Schrott auf dem Werks- oder Privatgelände in Bottrop und Umgebung ein und zahlt den vereinbarten Preis. Sofern es sich um sortenreinen Schrott handelt, kann ein noch besserer Preis erzielt werden als im Fall von Mischschrott. Im Anschluss an die Abholung wird der Schrott auf das Gelände des Schrottankaufs transportiert und dort gegebenenfalls sortiert. Diese Sortierung ist sehr aufwändig und muss ausgesprochen gewissenhaft und in akribischer Kleinarbeit durchgeführt werden. Giftstoffe und wertlose Bestandteile werden einer fachmännischen Entsorgung zugeführt und die für das Schrott-Recycling relevanten Komponenten den entsprechenden Wiederaufbereitungsanlagen. Der Kunde hat mit all diesen Arbeitsschritten nichts mehr zu tun. Er hat durch das Verkaufen seines Schrotts einen wichtigen Beitrag zum Schutz natürlicher Ressourcen und damit zum Umweltschutz geleistet – und das mit einem denkbar geringen Aufwand, der ihm zusätzlich auch noch einen finanziellen Vorteil verschafft hat. Besser können unterschiedliche Interessen nicht unter einen Hut gebracht werden, zumal jeder Kunde sich auf die Zuverlässigkeit und fairen Preise des Schrottankaufs Bottrop verlassen kann – wie zahllose zufriedene Stammkunden aus dem gesamten Ruhrgebiet beweisen.

Kurzzusammenfassung

Mit dem Schrottankauf Bottrop können Unternehmen ebenso wie private Kunden ihre alten Geräte, die nicht mehr funktionieren und viel Platz in Anspruch nehmen, noch zu Geld machen. Sie haben die Möglichkeit, ihren Schrott einfach zu verkaufen und sich nicht länger über das Gerümpel, das den Hof und Keller verstopft, ärgern zu müssen. Besser können unterschiedliche Interessen nicht unter einen Hut gebracht werden, zumal jeder Kunde sich auf die Zuverlässigkeit des Schrottankaufs Bottrop zu einhundert Prozent verlassen kann.


https://schrottabholung.org/schrottankauf-bottrop/

 

 

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, mahmoud El Lahib (Tel.: 015735855388), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 3792 Zeichen. Artikel reklamieren

Bei Schrottabholung.org hat man sich auf das Abholen von Schrott in ganz NRW spezialisiert. Der Schrott wird kostenlos beim Kunden zuhause, dem Werksgelände oder der Baustelle abgeholt und gegebenenfalls vor dem Verladen zerlegt. Für den Kunden ist das Ganze nur mit minimalem Aufwand verbunden, denn er muss lediglich einen Termin vereinbaren. Den Rest übernimmt die Schrottabholung für NRW, die alle für das Recycling relevanten Komponenten an die entsprechenden Stellen weiterleitet.


 


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 9

Weitere Pressemeldungen von Schrottabholung.org


17.10.2021: Schrotthändler sind in gewisser Weise seit Jahrtausenden aktiv. Bereits in sehr frühen Zeiten bestand ein großes Interesse daran, Materialien, die im täglichen Leben Ausschuss oder aufgrund ihres Alters unbrauchbar geworden waren, einer neuen Bestimmung zuzuführen. Allerdings waren in vergangenen Jahrhunderten ganz andere Materialien Gegenstand des Interesses. Wie oft erklang früher der Ruf in den Dörfern: „Alteisen, Lumpen, Knochen und Papier, das alles sammeln wir.“ Würde man diesen Spruch auf den modernen Schrotthandel übertragen, so müsste er in etwa lauten: „Stahl, Alu, Ed... | Weiterlesen

17.10.2021: Die Schrottabholung Bonn ist ein erfahrener Partner, wenn es um den Schrotthandel sowie die kostenlose Abholung von Metallschrott gehtVerlässlichkeit und Fairness ist das A und O im Schrotthandel. Für die Schrottabholung Bonn sind diese Attribute selbstverständlich, weshalb sich das Unternehmen längst einen hervorragenden Ruf bei gewerblichen und privaten Kunden verschaffen konnte. Wann immer sich auf Dachböden, in Kellern, auf dem Betriebsgelände und in Lagerhallen Metallschrott angesammelt hat, genügt ein kurzer Anruf – schon sind die Mitarbeiter der Schrottabholung unterwegs, um ... | Weiterlesen

16.10.2021: Die Schrottabholung Gelsenkirchen ist nicht nur im Stadtgebiet, sondern auch im Umland aktivGelsenkirchen ist eine Stadt, die wie kaum eine andere mit der Schwerindustrie verknüpft ist. Tatsächlich ist sie der größte Stahlstandort in Europa. Unmengen an Rohstahl werden hier jährlich produziert. Man kennt sich also mit den beim Neugewinn von Stahl verknüpften Kosten und dem entsprechenden Ressourcen-Verbrauch aus. Interessant ist in diesem Zusammenhang außerdem der Fakt, dass der Einsatz von recyceltem Material zur Stahlerzeugung gut 85 Prozent CO2 gegenüber der Erzeugung aus Erz einspa... | Weiterlesen