Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Tarachi meldet Laugungsergebnisse aus der Konzession Jabali in Sonora, Mexiko

Von Tarachi Gold Corp.

Die wichtigsten Punkte: - Durchschnittliche Goldausbringung durch Zyanidlaugung von 94,8 % bei Proben aus dem Konzessionsgebiet Jabali. Vancouver, British Columbia (14. September 2021) - Tarachi Gold Corp. (CSE: TRG) (OTCQB: TRGGF) (Frankfurt: 4RZ) (Tarachi oder das Unternehmen - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/tarachi-gold-corp/) meldet positive Zyanid-Laugungsergebnisse mit sogenannten Bottle-Roll-Tests an drei Bohrkernproben aus der Konzession Jabali des Unternehmens in Sonora, Mexiko. Das Bottle-Roll-Basistestprogram, das an drei Proben mit unterschiedlichem Gehalt durchgeführt wurde, zeigte, dass die Testproben für das Zyanid-Laugungsverfahren geeignet sind. Cameron Tymstra, CEO von Tarachi, kommentierte: Wir sind mit den Laugungsergebnissen der Bohrproben aus der straßenzugänglichen Konzession Jabali sehr zufrieden. Alle drei Proben zeigten, dass das mineralisierte Material in Jabali für eine Goldausbringung mittels Zyanidlaugung über einen Bereich von Goldgehalten im Fördererz geeignet ist. Aufgrund der hohen Gehalte in unseren jüngsten Bohrkampagnen auf Jabali und jetzt der positiven metallurgischen Ergebnisse freuen wir uns auf die Planung unserer nächsten Schritte für dieses Projekt. Ergebnisse der Zyanidlaugung aus Bohrproben der Konzession Jabali Die Zielsetzung dieses metallurgischen Testprogramms bestand darin, eine Basisuntersuchung zur Bestimmung der Eignung der Proben für eine Auslaugung durch Zyanidierung durchzuführen. Der Umfang dieses Testprogramms umfasste die Probenvorbereitung und die Zyanidlaugung mittels Bottle-Roll-Verfahren durch die Minerals Metallurgical Division von Bureau Veritas Commodities Canada Ltd. BV. Tabelle 1 - Zusammenfassung der Ergebnisse der Bottle-Roll-Tests P80NaCGehalt Gehalt AusbringRückstandVerbrauch TesProbe N Fördere Fördereung (kg/t) t Nr. rz, rz, N gemesse berechn r. n et µm g/LAu Ag Au Ag Au Ag Au Ag NaCN Ca(OH (g (g/ (g/ (g/ (%) (%) (g/t (g )2 /t)t) t) t) ) /t) C1 T-19170 1,07,81 6,091 97,660,60,149<1 1,53 0,32 0 5 C2 T-19173 1,016,1 13,51 97,838,90,291<1 2,19 0,56 1 5 C3 T-03472 1,02,36 2,359 88,845,90,2625 1,47 0,54 8 & 1 T- 0349 Durchschn71 1,08,83 7,324 94,848,50,2345 1,73 0,47 itt 8 Die Proben T-1910 und T-1911 wurden aus Bohrung JAB-21-014 entnommen, während die Proben T-0348 und T-0349 aus Bohrung JAB-20-006 entnommen und zur Testprobe C3 kombiniert wurden. Die drei Laugungstestproben wurden ausgewählt, um eine Reihe von Goldgehalten widerzuspiegeln, die während der Bohrkampagnen des Unternehmens in der Umgebung der Mine La Dura auf der Konzession Jabali angetroffen wurden. Die Testproben reagierten sehr gut auf das Auslaugen durch Zyanid. Die Goldextraktion aus der Basis-Zyanidlaugung bei 40 Gew.-% Feststoffen in 1,0 g/l NaCN-Lösung über 48 Stunden variierte von 88,4 % in Probe C3 bis 97,8 % in Probe C2 und betrug im Durchschnitt 94,8 %. Der Verbrauch von Zyanid (als NaCN) betrug durchschnittlich 1,73 kg/t. Im Allgemeinen waren weniger als 0,5 kg/t Kalkhydrat erforderlich, um während des Laugens einen pH-Wert der Aufschlämmung über 10,5 zu halten. https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61479/TarachiGold-Bottleroll-Sept14-FINAL_DEPRcom.001.png Abbildung 1 - Au-Ausbringung gegen Laugungszeit Die in Abbildung 1 dargestellte Goldlaugungskinetik zeigt, dass Gold in den ersten 24 Stunden mit einer durchschnittlichen Goldausbringung von über 90 % schnell ausgelaugt wurde. Im Allgemeinen wurden maximale Laugungsergebnisse bei einer Verweilzeit von ca. 30 Stunden erreicht. Nächste Schritte Nachdem in Bohrung JAB-21-014 sichtbares freies Gold beobachtet wurde (siehe Pressemitteilung vom 12. Mai 2021), wird empfohlen, anhand einer repräsentativen Bohrkern- und Bohrkleinprobe aus den Jabali-Bohrprogrammen die Gewinnung durch Schwerkraft zu überprüfen. Der Bond Ball Mill Work Index (Mahlbarkeitstest nach Bond) wird auch für ausgewählte Proben empfohlen, um die Härte der Proben in Bezug auf Bruchschäden in Kugelmühlen zu bestimmen. Weitere metallurgische Untersuchungen an repräsentativen Proben werden empfohlen, um die Prozessbedingungen besser zu optimieren und die Probenvariabilität zu bestimmen. Eine Mineralogieanalyse mit detaillierter Goldmineralsuche wird für Beschickungsmaterial des Laugungsverfahrens und Rückstände empfohlen, um die Gesamtmineralogie, die Mineralgesellschaft und die goldhaltigen Mineralien sowie das Verhalten von Gold in goldhaltigen Mineralien zu identifizieren. Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle - Laugungstestverfahren Probenvorbereitung Am 22. Juli 2021 gingen bei der BV Minerals Metallurgical Division drei Ausschussproben für dieses Testprogramm ein. Die Proben wurden im Labor von BV Minerals Hermosillo (HMS) in Mexiko auf >70 % 10-Tyler-Mesh zerkleinert Mahlen Jede Probe wurde gut homogenisiert und dann mittels Rotary-Splitter in zwei 2 kg schwereTestchargen (1 kg Charge für Probe T-1911) aufgeteilt. Eine Testcharge wurde zur Testmahlung verwendet, um die erforderliche Zeit zum Mahlen der Probe auf P80 % 75 µm in einer Laborstabmühle zu bestimmen, und eine andere Testcharge wurde für den Bottle-Roll-Test verwendet. Analyseverfahren Alle Analysen wurden unter Verwendung von branchenüblichen Brandprobenverfahren durchgeführt. Mahlen und Sieben Das Nassmahlen wurde in einer Laborstabmühle aus rostfreiem Stahl bei einer Feststoffdichte von 65 % durchgeführt. Die Partikelgrößenverteilungen wurden mit einem RotapVibrator gemessen, der mit Testsieben mit einem Durchmesser von 20 cm (8) ausgestattet war, die in aufsteigenden Maschenweiten gestapelt waren. Die Probe wurde anfänglich bei 37 µm (400 TylerMesh) nass gesiebt. Die +37-Mikron-Fraktion wurde dann mit den gestapelten Sieben trocken gesiebt. Jede Fraktion wurde gesammelt und gewogen, um den individuellen und kumulativen zurückbehaltenen Prozentsatz zu berechnen. Bottle-Roll-Zyanidlaugung Die Bottle-Roll-Zyanidierungstests wurden über 48 Stunden an gemahlenen Proben (1-2 kg) von P80 ~75 m mit 40 Gew.-% Feststoffen in einer Laugungsflüssigkeit mit 1,0 g/L NaCN durchgeführt. Vor der Zugabe von Natriumcyanid (NaCN) wurde die Alkalität mit Kalkhydrat auf pH 10,5-11,0 eingestellt und auf diesem Niveau gehalten. Während der Laugungstests wurde der gelöste Sauerstoff überwacht und intermediäre Lösungsproben wurden nach Bedarf entnommen, um die Goldauflösung nach 2, 7, 24, 30 und 48 Stunden Retentionszeit zu bestimmen. Die Tests wurden mit der Filtration der Laugungslösung beendet. Die festen Rückstände wurden mit Zyanidlösung gewaschen, gefolgt von zwei Waschungen mit heißem Wasser. Die Laugenlösung und die endgültigen Rückstände wurden auf ihren Gold- und Silbergehalt für metallurgische Differenzen analysiert. Die Reagenzkonzentrationen wurden unter Verwendung von Standardtitrationsmethoden bestimmt. Die Natriumzyanidkonzentration wurde durch Titration mit Silbernitrat und unter Verwendung von para-Dimethylamino-Rhodanin als Indikator bestimmt. Über Tarachi Gold Corp. Tarachi Gold ist ein in Kanada börsennotiertes Junior-Goldexplorationsunternehmen, das sich auf die Erkundung und Erschließung von Projekten in Mexiko konzentriert. Das Tarachi-Projekt des Unternehmens umfasst 3.708 Hektar stark höffige Mineralkonzessionen im Goldgürtel Sierra Madre in Sonora, Mexiko, in unmittelbarer Nähe von Alamos Golds Mine Mulatos und Agnico Eagles Mine La India. Tarachi hat ebenfalls das Mühlen- and Tailings-Projekt Magistral in Durango, Mexiko erworben. Magistral umfasst eine Mühle mit einer Kapazität von 1.000 Tonnen pro Tag und Zugang zu einer Tailings-Ressource (nicht NI 43-101-konform), die laut Schätzungen 1,3 Mio. Tonnen mit 2,11 g/t Au enthält. Das Unternehmen erwartet, das Projekt bis 2022 zur Produktion zu bringen. Qualifzierter Sachverständiger Lorne Warner, P.Geo, VP Exploration und ein Director des Unternehmens, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 und hat die wissenschaftlichen und technischen Angaben in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Kontaktinformationen: Für nähere Informationen und eine Aufnahme in den Verteiler des Unternehmens wenden Sie sich bitte an: Cameron Tymstra, CEO E-Mail: cameron@tarachigold.com In Europa: Swiss Resource Capital AG Jochen Staiger info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch SONDERHINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und zukunftsgerichtete Informationen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Die Verwendung von Wörtern wie antizipieren, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, planen, prognostizieren, können, würden, könnten, planen und ähnlichen Wörtern oder Ausdrücken in dieser Pressemeldung dient der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: zukünftige Explorationsprogramme und das Niederbringen von Bohrungen sowie den Erhalt der Analyseergebnisse. Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf zukünftige Mineralproduktion, Liquidität, Wertsteigerung und Kapitalmarktprofil von Tarachi, zukünftiges Wachstumspotenzial für Tarachi und sein Geschäft sowie zukünftige Explorationspläne basieren auf vernünftigen Annahmen, Schätzungen und Erwartungen des Managements, Analysen und Meinungen, die auf der Erfahrung des Managements und der Wahrnehmung von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen könnten. Es wurden unter anderem Annahmen getroffen über den Preis von Silber, Gold und anderen Metallen; keine Eskalation der Schwere der COVID-19-Pandemie; Kosten für Exploration und Entwicklung; die geschätzten Kosten für die Entwicklung von Explorationsprojekten; Tarachis Fähigkeit, sicher und effektiv zu arbeiten, und seine Fähigkeit, Finanzmittel zu angemessenen Bedingungen zu erhalten. Diese Aussagen spiegeln die jeweiligen aktuellen Ansichten von Tarachi in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe anderer Annahmen und Schätzungen, die, obwohl sie vom Management als angemessen erachtet werden, von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Eventualitäten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Tarachi hat Annahmen und Schätzungen gemacht, die auf vielen dieser Faktoren beruhen oder damit zusammenhängen. Zu diesen Faktoren gehören ohne Einschränkung: die Abhängigkeit des Unternehmens von einem Mineralprojekt; Volatilität der Edelmetallpreise; Risiken im Zusammenhang mit der Durchführung der Bergbautätigkeiten des Unternehmens in Mexiko; behördliche Verzögerungen, Verzögerungen bei Bewilligungen und Genehmigungen; Risiken in Bezug auf das Vertrauen in das Managementteam des Unternehmens und externe Auftragnehmer; Risiken in Bezug auf Mineralressourcen und -reserven; die Unfähigkeit des Unternehmens, eine Versicherung zur Deckung aller Risiken auf wirtschaftlich angemessener Basis oder überhaupt abzuschließen; Währungsschwankungen; Risiken in Bezug auf das Fehlen eines ausreichenden Cashflows aus dem operativen Geschäft; Risiken im Zusammenhang mit Projektfinanzierungen und Aktienemissionen; Risiken und Unwägbarkeiten, die allen Bergbauprojekten inhärent sind, einschließlich der Ungenauigkeit der Reserven und Ressourcen, metallurgischen Ausbringung sowie Kapital- und Betriebskosten solcher Projekte; Streitigkeiten um Besitzrechtansprüche, insbesondere um Besitzrechtansprüche an nicht erschlossenen Konzessionsgebieten; Gesetze und Vorschriften für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit; die Fähigkeit der Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, die Auswirkungen von COVID-19 zu managen und zu bewältigen; die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen von COVID-19 auf das Unternehmen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Bergbau- oder Entwicklungstätigkeiten; Mitarbeiterbeziehungen, Arbeitsunruhen oder Nichtverfügbarkeit von Personal; die Interaktionen des Unternehmens mit den umliegenden Gemeinden und handwerklichen Bergleuten; die Fähigkeit des Unternehmens, erworbene Projekte erfolgreich zu integrieren; der spekulative Charakter der Exploration und Erschließung, einschließlich des Risikos einer Verringerung der Mengen oder Gehalte der Reserven; Volatilität an den Aktienmärkten; Interessenkonflikte bei bestimmten Board-Mitgliedern und leitenden Angestellten; mangelnde Liquidität für die Aktionäre des Unternehmens; Prozessrisiko; und die Faktoren, die unter der Überschrift Risikofaktoren im Lagebericht von Tarachi (MD&A) identifiziert wurden. Die Leser werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen unangemessene Sicherheit zuzuschreiben. Obwohl Tarachi versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht vorhergesehen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Tarachi beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, um Änderungen der Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die sich auf solche Aussagen oder Informationen auswirken, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tarachi Gold Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1943 Wörter, 14979 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Tarachi Gold Corp.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 8

Weitere Pressemeldungen von Tarachi Gold Corp.


21.09.2021: Eckdaten: - 0,454 g/ t Au auf 52 m in Bohrloch SJA-21-014 auf der Konzession San Javier, einschließlich 4,11 g/ t Au auf 1,5 m Vancouver, British Columbia (21. September 2021) - Tarachi Gold Corp. (CSE: TRG) (OTCQB: TRGGF) (Frankfurt: 4RZ) (Tarachi oder das Unternehmen - https:// www.commodity-tv.com/ ondemand/ companies/ profil/ tarachi-gold-corp/ ) freut sich, die Bohrergebnisse aus seinem kürzlich abgeschlossenen Phase-II-Bohrprogramm auf der Konzession San Javier des Unternehmens im mexikanischen Bundesstaat Sonora bekannt zu geben. Am 13. Juli 2021 schloss das Unternehmen sein Phase... | Weiterlesen

16.06.2021: Vancouver, British Columbia (16. Juni 2021) - Tarachi Gold Corp. (CSE: TRG) (OTCQB: TRGGF) (Frankfurt: 4RZ) ("Tarachi" oder das "Unternehmen" - https:// www.commodity-tv.com/ ondemand/ companies/ profil/ tarachi-gold-corp/ ) freut sich, bekannt zu geben, dass auf dem Konzessionsgebiet San Javier nun Diamantbohrungen begonnen haben, die auf die goldhaltige Brekzienröhre La Colorada abzielen, die von Tarachi im Rahmen des Bohrprogramms im November und Dezember 2020 entdeckt wurde. Der Zweck des Vier-Loch-Diamantbohrprogramms in diesem Sommer ist es, an die positiven Ergebnisse von 2020 anzuknü... | Weiterlesen

10.06.2021: Vancouver, British Columbia (10. Juni 2021) - Tarachi Gold Corp. (CSE: TRG) (OTCQB: TRGGF) (Frankfurt: 4RZ) ("Tarachi" oder das "Unternehmen" - https:// www.commodity-tv.com/ ondemand/ companies/ profil/ tarachi-gold-corp/ ) freut sich, weitere Untersuchungsergebnisse der Oberflächen-Reverse-Circulation-Bohrlöcher JAB-21-11C und JAB-21-12 bis JAB-21-15 bekannt zu geben, die bei der historischen Mine La Dura auf dem Konzessionsgebiet Jabali des Unternehmens durchgeführt wurden (Abbildung 1). Das Bohrprogramm erprobte die neigungsabwärts und potenziell südwärts verlaufenden Gebiete mit bek... | Weiterlesen