PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Diversität als Unternehmensprinzip


Von Bergisches Institut für Weiterbildung

Bergisches Institut für Weiterbildung unterzeichnet Charta der Vielfalt

Die „Charta der Vielfalt“, unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Olaf Scholz, ist eine Selbstverpflichtung, die sich für „Diversity Management “ einsetzt. Der Hintergrund: 2010 gründeten elf Unternehmen den Verein Charta der Vielfalt e.V. mit Sitz in Berlin, mit dem Ziel, das Thema Diversity Management in Deutschland voranzutreiben.

Thumb

Die Idee dahinter: Eine Organisationskultur, in der Vielfalt selbstverständlich gelebt wird, führt dazu, dass alle Beschäftigten ihr Potenzial bestmöglich einbringen. Sie befördert auch die Vielfalt der Ideen oder Produkte, für die die Organisation steht.

„Seit jeher werden deshalb bei dem Solinger Unternehmen B.I.W. Modelle realisiert, die der Vielfalt der Beschäftigten Rechnung tragen. Internationalität mit interkulturellen Kompetenzen und kulturelle Vielfalt in einem wertschätzenden Arbeitsumfeld, sind fester Bestandteile der Unternehmenskultur“, sagt Dr. Heinrich Herbertz, der das Institut zusammen mit Yuliya Bormann im Jahr 2013 gegründet hat. „Denn gerade individuelle Fähigkeiten, unabhängig von formalen Qualifikationen, Alter, Herkunft oder Geschlecht, tragen zum Erfolg des gemeinnützigen Bildungsträgers bei“, so der Geschäftsführer weiter.

Die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ist nun ein weiterer wichtiger Baustein, das eigene Engagement transparent zu machen und ein Zeichen für die Entwicklung der Vielfalt in einer modernen Arbeitswelt zu setzen.

 

 

 

 

 

Über das Bergische Institut für Weiterbildung:

Das Bergische Institut für Weiterbildung – kurz B.I.W. – ist ein gemeinnütziger Bildungsträger in NRW mit den Standorten Solingen und Remscheid. Die Gründung erfolgte 2013.

Ein Schwerpunkt liegt in der beruflichen Bildung und Qualifizierung. Das B.I.W. arbeitet für lokale Auftraggeber wie der Agentur für Arbeit oder die verschiedenen Jobcenter. Im Rahmen von Landesprogrammen wie dem NRW-Programm “Kein Abschluss ohne Anschluss”, oder finanziert durch Fördermittel des Bundes oder des Europäischen Sozialfonds, werden verschiedene Maßnahmen angeboten. Zudem ist der Bereich Sprachkurse für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit des B.I.W.

Ein weiterer Schwerpunkt sind Angebote für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter weiterqualifizieren möchten. So bietet die B.I.W. Akademie aufgrund der langen Erfahrung im (Sprach-) Qualifizierungs- und Bildungsbereich genau auf die Betriebe zugeschnittene Konzepte. 

 

 

Kontakt Presse:

Markus Wöckel

Goerdelerstr. 47 – 42651 Solingen

Telefon: 0212-222 94 0

Mobil: 0152 – 598 108 47

markus.woeckel@biw-online.net

biw-online.net

 

 



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Markus Wöckel (Tel.: 015259810847), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2988 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre Pressemitteilung kostenlos ein!