PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Starke Sicherheitslösungen für die Gesundheitsbranche auf der DMEA vorgestellt


Von MightyCare Solutions GmbH

Managed Service Provider MightyCare präsentiert den Fachbesuchern der DMEA als offizieller deutscher Imprivata-Partner neue Sicherheitslösung für das Gesundheitswesen.

Auf der diesjährigen DMEA in Berlin haben die IT-Security-Experten von Imprivata mit ihren Single-Sign-On- (SSO) und Privileged-Access-Management-Lösungen (PAM) gezeigt, was in Sachen Cybersecurity in der Branche möglich ist. MightyCare war als offizieller...
Thumb

Frankfurt, 04.05.2023 (PresseBox) - Auf der diesjährigen DMEA in Berlin haben die IT-Security-Experten von Imprivata mit ihren Single-Sign-On- (SSO) und Privileged-Access-Management-Lösungen (PAM) gezeigt, was in Sachen Cybersecurity in der Branche möglich ist. MightyCare war als offizieller deutscher Partner von Imprivata vor Ort, um die Vorzüge von Imprivata OneSign zu präsentieren.

 

„Als offizieller Imprivata-Partner sind wir von den richtungsweisenden Sicherheitslösung unseres Partners im Healthcare-Sektor überzeugt“, sagt MightyCare-Geschäftsführer Peter Rudolf. „Unsere Kunden aus dem Gesundheitswesen müssen im Zuge der Digitalisierung viele Herausforderungen stemmen. Dazu gehört beispielsweise die Einführung digitaler Patientenakten. Mit den intelligenten Lösungen von Imprivata verbessern wir nicht nur die Sicherheit unserer Kunden, sondern verschaffen ihnen durch eine spürbare Entlastung des Personals auch betriebswirtschaftliche Vorteile. Das ist es, was MightyCare unter erfolgreicher Digitalisierung versteht.“

 

Imprivata Single Sign-On ermöglicht einen schnellen und sicheren Zugriff auf Patientendaten. Durch die kontaktlose Handhabung lassen sich klinische Workflows beschleunigen und Zugriffe auf das Krankenhausinformationssystem (KIS) vereinfachen.

 

Zu den wichtigsten Vorteilen der Lösung zählen:

Single Sign-On und einfache Passwortverwaltung,

sicherer und schneller Benutzerwechsel für gemeinsam genutzte Arbeitsstationen,

und die erweiterte Walk-Away-Sicherheit zum Schutz unbeaufsichtigter Arbeitsplätze.

So wird nicht nur der Zugriff auf Patientendaten und das KIS sicherer, auch virtuelle Desktops können durch die Anbindung zusätzlicher Enterprise-Lösungen wie VMware Horizon an Krankenhaussysteme angebunden werden.

 

Auf ein neues Sicherheitsfeature freut sich Peter Rudolf ganz besonders: „In diesem Jahr kommt ein sogenanntes PAM, also Priviliged Access Management mit in das Imprivata-System, durch das Prozesse zur Bereitstellung und Verwaltung von Zugängen und Zugriffen noch besser strukturiert werden können“. Benutzerkonten und Berechtigungen lassen sich damit optimal verwalten, wobei sich Zugänge und Zugriffe an den individuellen Bedürfnissen des Anwenders orientieren und die Rechteverwaltung klaren Regeln folgt. Eine zentrale Steuerung provisioniert die Zielsysteme und schafft Transparenz: Es wird jederzeit dokumentiert, wer, wann und warum Zugriff auf spezifische Daten hatte.

 

Mehr zu Imprivata bei MightyCare erfahren Sie hier: https://bit.ly/3oMmA44.



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 296 Wörter, 2685 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!