Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

CeBIT 2008: E-Government, Prozessoptimierung, Finanz- und Personalwesen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


MACH AG stellt in Hannover neue Web-Lösungen für das Finanz- und Personalwesen sowie E-Government vor ? Medienbruchfreie Prozessketten mit Portallösungen


„Wir zeigen in Hannover, wie öffentliche Verwaltungen mit innovativen und praxisbewährten IT-Lösungen wirtschaftlicher arbeiten und ihre Dienstleistungsqualität und Kundenorientierung erhöhen können.“ Das sagt MACH-Vorstand Margrit Müller-Ontjes im Vorfeld der Computermesse CeBIT zum Angebot des Software- und Beratungshauses. Drei Themenschwerpunkte setzt der Spezialist für Public Management und E-Government vom 4.-9. März 2008 im Public Sector Parc in Halle 9 am Messestand D 60. Das Unternehmen stellt IT-Unterstützung für E-Government und elektronische Aktenführung, für das neue öffentliche Finanzmanagement und für das Personalwesen vor.

Zum Themenbereich E-Government präsentiert der Anbieter mögliche Szenarien zur IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie. Dabei greift MACH® auf einzelne Komponenten aus verschiedenen E-Government-Projekten zurück, die in Bundes- und Landesbehörden produktiv eingesetzt werden. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt ePSM beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zur Zulassung von Pflanzenschutzmitteln. Es ging als erstes Modellvorhaben aus dem Umsetzungsplan 2007 des Regierungsprogramms E-Government 2.0 online. Die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Verwaltung läuft für diesen Bereich komplett über das Internet. Ähnliche E-Government-Vorhaben mit Portal-Lösungen wurden auch für das Fördermittelmanagement im Land Brandenburg bei der Landesagentur für Struktur und Arbeit und dem Landesamt für Soziales und Versorgung realisiert.
Auch im Finanzmanagement wartet die MACH AG mit einer Mischung aus präxisbewährten Lösungen und Neuentwicklungen auf. So wurden die mandantenübergreifenden Funktionen weiter ausgebaut. Hierzu zählen der Zahllauf, der Automatische Zahlungsabgleich, die Verwaltung offener Posten, der elektronische Kontoauszug, mandantenübergreifende Buchungen und das Mahnen. Für Einrichtungen mit vielen Mandanten bedeutet das mehr Komfort, da sich der Aufwand für die Buchhaltungskräfte reduziert. Einen großen Anwendungsnutzen bietet die prozessorientierte Weiterentwicklung vieler Anwendungen, unter anderem in den Bereichen Kontokorrent, Kasse, Planung und Planaufstellung. Ein noch junges Modul ist die vollständig Web-basierte MACH Veranlagung. Die Lösung ermöglicht es, IT-gestützt die Grundlagen für Steuern, Beiträge und Gebühren sowie deren Höhe und Fälligkeiten zu ermitteln und dem Abgabepflichtigen per Bescheid mitzuteilen.
Ein weiteres wichtiges Modernisierungsfeld ist das Personalwesen. Hier können Messebesucher sich zum einen über aktuelle Produktneuheiten der Software MACH Personalmanagement informieren. Zum anderen können sie Einblicke in laufende Personalprojekte nehmen und sich auf diese Weise ein Bild vom Nutzen der elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung im Personalwesen machen.
Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .
Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsleistungen. Das Software- und Beratungshaus (140 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden auch Kommunen, Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung, Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie Non-Profit-Organisationen.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3609 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 18.04.2019

Mit E-Rechnung, OZG und Künstlicher Intelligenz die Lücke bei der Digitalisierung schließen: 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung


Lübeck, 18.04.2019 (PresseBox) - Wie kommt die öffentliche Verwaltung bei der Digitalisierung weiter voran? Wie entfalten Digitalisierungsinitiativen ihre volle Wirkung? Diese und weitere Fragen klärt der 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung vom 27. – 29. Mai im bcc Berlin Congress Center. Die MACH AG widmet sich auf dem Kongress aktuellen Themen, wie der Umsetzung von E-Rechnung und Online...
MACH AG | 26.11.2018

Beste Aussichten für die E-Rechnung in Verwaltungen


Lübeck, 26.11.2018 (PresseBox) - • MACH erweitert E-Rechnungslösung durch Zusammenarbeit mit der SEEBURGER AG.• Zwei Experten bündeln ihre Produkt- und Branchenerfahrung und schaffen für die öffentliche Verwaltung eine zukunftsweisende E-Rechnungslösung.Die E-Rechnung zählt heute zu den am stärksten nachgefragten Lösungen in der öffentlichen Verwaltung. Gleichzeitig steigen die Anfor...
MACH AG | 25.06.2018

Verwaltung der Zukunft gestalten: Ministerpräsident Günther eröffnet "Innovatives Management 2018"


Lübeck, 25.06.2018 (PresseBox) - 3 Keynotes, 10 Werkstätten, 18 Referenten und 300 Teilnehmer – das und viel mehr bietet das Führungskräfteforum „Innovatives Management“ am 14. November 2018 in Lübeck. Zum 18. Mal treffen sich Entscheider aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft, um über Zukunftsperspektiven für die öffentliche Verwaltung zu diskutieren. Das Thema in diesem Jahr "Innov...