info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Felten GmbH |

Leitfaden für Production Intelligence in der Fertigungsindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


MES-Softwarehaus FELTEN bietet produktneutrale Praxishilfe für die strategische Ausrichtung der Unternehmen


(Serrig, 23.06.2008) Der Begriff Production Intelligence (PI) bezeichnet die strategische Ausrichtung der Fertigungsbetriebe zur Gestaltung ihrer Produktionsverhältnisse. Das MES-Softwarehaus FELTEN hat für diese zwar noch relativ junge, aber zunehmend erfolgskritische Strategievision eine umfassende und kostenlose Praxishilfe erarbeitet, die den Unternehmen produktneutral eine Orientierungshilfe in dem Thema geben und sie in ihren konkreten Planungen unterstützen soll.

Hinter Production Intelligence verbirgt sich eine gegenüber den klassischen Strategien veränderte Zielorientierung. Sie resultiert aus der Erkenntnis, dass die Entwicklung intelligenter Fertigungsstrukturen nicht auf der Unterstützungsqualität einzelner Softwaresysteme beruht, sondern die Gesamtheit der beteiligten technischen Komponenten und methodischen Verfahren einbeziehen muss. PI unterscheidet sich damit deutlich von den herkömmlichen Ansätzen im Fertigungsmanagement. „Production Intelligence stellt mit seiner Vision einen Rahmen für die interdisziplinäre Entwicklung und Koordination intelligenter Fertigungsprozesse dar“, erläutert Werner Felten, Geschäftsführer des Softwarehauses. „Darüber lassen sich Methoden, Technologien und Ressourcen vereinheitlichen, um mit dem Ziel einer höheren Leistungsqualität vielfältige Synergien nutzen und auch kontraproduktive Verhältnisse abbauen zu können.“

Die Praxishilfe von FELTEN beschäftigt sich einerseits mit den strategischen Zielen der Fertigungsunternehmen und beschreibt andererseits die wesentlichen Merkmale von Production Intelligence. Außerdem wird der Nutzen ausführlich beschrieben und werden Leitlinien für die Entwicklung von PI-Strategien in Form einer produktneutralen Roadmap dargestellt. Der Leitfaden „Production Intelligence in der Fertigungsindustrie“ kann kostenlos bestellt werden über: www.felten-group.com

Über FELTEN GmbH:
Die FELTEN GmbH ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lösungen zur Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualitätsnormen der GMP und FDA (21CFR Part 11) entwickelt. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Sensient, Texas Instruments usw.

meetBIZ & Denkfabrik GmbH
Wilfried Heinrich
Pastoratstr. 6
50354 Hürth
Tel. 022 33 / 61 17 - 72
Fax. 022 33 / 61 17 - 71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

FELTEN GmbH
Helga Frommholz
In den Dörrwiesen 31
54455 Serrig
Tel. 0 65 81 / 91 69 - 0
Fax 0 65 81 / 91 69 - 111
www.felten-group.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2598 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Felten GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Felten GmbH lesen:

FELTEN GmbH | 14.11.2017

Geschäftsleitung fordert verstärkt ein Produktionscontrolling ein

Die Chefetagen der Fertigungsunternehmen fordern zwar immer öfter ein Controlling der Produktionsprozesse, doch dafür bestehen nach einer Erhebung der FELTEN Group meistens noch nicht die notwendigen Voraussetzungen. An dieser Situation hat sich in...
FELTEN GmbH | 11.10.2017

Schluss mit der aufwändigen Feinplanung in der Produktion

Je präziser die Planung, desto effektiver und kostengünstiger die Produktion. Deshalb kann keine Produktion auf eine softwareunterstützte Planung verzichten. Die Softwarelösung PILOT:Planning von FELTEN lässt sich einfach einführen und erzeugt ...
FELTEN GmbH | 28.09.2017

Leitfaden zur Integration von ERP und MES in der Produktion

Mit den ERP- und MES-Lösungen verfügen die Fertigungsunternehmen typischerweise über zwei Systeme, die im einen Fall den betriebswirtschaftlichen Funktionen und im anderen Fall dem Produktionsmanagement dienen. Die Frage, wie beide Systeme zu koop...