info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

DMS meets ERP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Strategische Partnerschaft zwischen d.velop und Intentia bündelt Kernkompetenzen und reduziert Kosten

Gescher, 30. April 2002. Die d.velop AG und die Intentia Deutschland GmbH haben ihre strategische Allianz bekannt gegeben. Als Kernpunkt der Vereinbarung werden beide Unternehmen eine Schnittstelle zwischen den Produkten Movex und d.velop/d.3 realisieren und vermarkten. Dies hat zum Ziel, die Produkte von d.velop im Bereich Archivierung, Dokumenten- und Workflow-Management mit den Kernkompetenzen des ERP-Spezialisten Intentia (ERP = Enterprise Resource Planing) zu bündeln. Durch die gegenseitige kostengünstige Bereitstellung der jeweiligen Software-Komponenten beabsichtigen die beiden Partner, ihre Entwicklungskosten in erheblichem Maße zu reduzieren. Mit einem gemeinsamen Marktauftritt wollen sich die Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen.

„Für die zukünftigen Anwender von Movex stellt die Koppelung der beiden Produkt-Portfolios einen echten Mehrwert dar: Die zu archivierenden Dokumente werden dann in d.velop/d.3 verwaltet. Über den Movex Explorer bestehen Recherche- und Ansicht-Möglichkeiten“, so Rainer Drews, Director Partner & Alliances Intentia Central Europe. Für Movex-Projekte, bei denen Archiv-, Dokumenten-Management- oder Workflow-Systeme integriert werden sollen, stellt d.velop entsprechende Ressourcen in Form von Beratung, Men-Power und Service bereit. „Wir realisieren zukünftig zahlreiche Projekte gemeinschaftlich“, erläutert Frank Schnittker, Marketingleiter von d.velop die Dimension der Partnerschaft. „Dazu zählt auch die grundlegende Schulung der Vertriebs-Mitarbeiter von Intentia in d.velop/d.3 und zur Archiv-, DMS- und Workflow-Thematik.“ Die Unternehmen werden zudem ab sofort gemeinsame produktbezogene Marketing-Aktivitäten entwickeln.

d.velop/d.3 unterstützt mit der ERP-Schnittstelle die verschiedenen Archivierungs- und Dokumenten-Management-Szenarien von Movex und erweitert dadurch den Business-Workflow. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Plattform d.velop/d.3 gewährleisten einen unternehmensweiten Zugriff auf alle Belege und Dokumente zu Kunden, Partnern, Projekten, Geschäftsvorfällen und Produkten. Dies geschieht unabhängig davon, ob sie in Movex oder in anderen Anwendungen erstellt wurden.

Die Collaboration-Suite Movex besteht aus Applikationen für Customer Relationship Management (CRM), Enterprise Management (ENM), Supply Chain Management (SCM), Business Performance Measurement (BPM), E-Business und Value Chain Collaboration (VCC). Die Lösung erhöht die Effizienz in den Standard-Geschäftsprozessen, indem sie innerhalb der Wertschöpfungskette eine unternehmensübergreifende Kommunikation und die Integration von Partnern in zentrale Geschäftsabläufe ermöglicht.

Über die d.velop AG:
Die d.velop AG ist führender Anbieter von Komplett-Lösungen zum Dokumenten- und Workflow-Management und zur revisionssicheren, digitalen Archivierung. Mit der strategischen Informationsplattform d.velop d.3, der konsequenten Ausrichtung auf die Kundenwertschöpfung und der umfassenden Realisierungs- und Integrations-Kompetenz implementiert die d.velop AG erfolgreich auch komplexeste Anforderungen und Anwendungen in Unternehmen. Zahlreiche Standard-Schnittstellen ermöglichen die einfache Anbindung an Systeme, wie SAP R3, Navision, Varial, Lotus, Microsoft Exchange und Autocad. d.velop d.3 ist in zahlreichen Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen und Anwendungsfeldern im Einsatz. Beispiele sind Siemens, RWE Energie, Schmitz Cargobull AG und Hülsta.

Über Intentia:
Intentia ist mit 6.000 Installationen und mehr als 3.500 Kunden einer der weltweit führenden Anbieter von Collaboration-Lösungen. Der 3.300 Mitarbeiter zählende, in 40 Ländern aktive Konzern strebt die Marktführerschaft bei globalen Collaboration-Lösungen an, indem er seinen Kunden zukunftsweisende Technologie und Funktionalität zur Verfügung stellt. Zu den Kunden zählen Handels-, Produktions und Distributionsunternehmen unter anderem in den Branchen Lebensmittel und Getränke, Stahl, Papier, und Automotive. Die 1994 gegründete, zur Business Group Intentia Central Europe gehörende Intentia Deutschland GmbH beschäftigt rund 200 Mitarbeiter in den sechs Geschäftsstellen Hilden, Ismaning, Stuttgart, Nordhorn, Bremen und Hamburg. Über 100 deutsche Unternehmen mit mehr als 7.000 Benutzern setzen Movex ein.
Kontakt-Adresse:
d.velop AG
digital business solutions
Schildarpstraße 6-8
48712 Gescher
Telefon: 02542 / 93 07-0
Fax: 02542 / 93 07-20
E-Mail: info@d-velop.de
http://www.d-velop.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Presseagentur Walter GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 531 Wörter, 4541 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 18.07.2017

Unternehmen wünschen sich modulare Prozesslösungen als Ergänzung komplexer Softwarepakete

Die Einsatzbedürfnisse für Software ändern sich in Zeiten von Cloud und agilen Ansprüchen zunehmend. Wichtig ist den Unternehmen immer mehr, dass sie kleinteilig auf spezifische Business-Anforderungen zugeschnitten sind und sich unmittelbar einse...
d.velop ag | 12.07.2017

Prozessdigitalisierung ganz oben auf der Agenda der ECM-Anwender

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse steht bei ECM-Anwendern ganz oben auf ihrer strategischen Agenda, dicht gefolgt von der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Geschäfts- und Verwaltungsprozessen. Zu diesen Ergebnissen kam eine Befrag...
d.velop ag | 12.06.2017

d.velop forum 2017: Veränderung schafft Zukunft

Im Rahmen ihrer diesjährigen Anwenderveranstaltung unter dem Titel "Veränderung schafft Zukunft" am 22. und 23. Juni 2017 feiert die d.velop AG ihr 25-jähriges Jubiläum. Der ECM-Anbieter richtet seinen Blick dabei aber weniger in die Vergangenhei...