Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Internationale Absolventen im „Master of Science in Lasers in Dentistry“ der RWTH Aachen

Von RWTH International Academy gGmbH

Es ist nun bereits der sechste Jahrgang des 2004 eingeführten postgradualen und berufsbegleitenden Master of Science in Lasers in Dentistry der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen, den nun weitere 13 Studierende erfolgreich absolvierten. Innerhalb von zwei Jahren an zehn Modulen haben sie neben Ihrer beruflichen Praxis an den Orten Dubai und Aachen die lasergestützte Zahnbehandlung studiert und sind nun in der Lage, diese therapeutisch richtig in ihrer täglichen Praxis einzusetzen.
In einer feierlichen Zeremonie im großen Senatssitzungszimmer im Hauptgebäude wurden alle Absolventen für ihren Fleiß nun belohnt: Sie erheilten ihre Masterurkunden überreicht aus den Händen von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Günther Schuh, Prorektor für Wirtschaft und Industrie der RWTH Aachen. Bevor aber apl. Prof. Dr.med.dent Norbert Gutknecht seine Studierenden, die er in den beiden letzten Jahren als wissenschaftlicher Leiter des Programms begleitet und auch liebgewonnen hat, verabschieden musste, wurden sie offiziell in die Runde der RWTH Alumi aufgenommen. Und nach einer rauschenden Feier ging es dann am nächsten Tag mit viel Wissen, Erfahrung und einer angesehenen Urkunde als Laserspezialist wieder nach Hause und in die Praxis. In der nun vierjährigen erfolgreichen Durchführung des akkreditierten (ASIIN) Studienprogramms parallel auf Deutsch, auf Englisch in Aachen und in Englisch vor Ort in Dubai haben nun bereits fast 70 Zahnärzte aus über 15 Ländern absolviert. Der nun abgeschlossene Jahrgang hatte Teilnehmer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Iran, der Türkei, Japan und Deutschland.
03. Dez 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Cox, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 158 Wörter, 1152 Zeichen. Artikel reklamieren

Als offizielle Weiterbildungsakademie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen hat die RWTH International Academy Zugang zu dem aktuellen Hochschul-Wissen in allen Bereichen. So werden angewandte und praxisorientierte akademische Weiterbildungsangebote konzipiert, organisiert und extern vermarktet. Die Weiterbildungen sind – je nach Format – zertifiziert und akkreditiert. Sie richten sich streng nach den Qualitätskriterien der RWTH Aachen und umfassen Abschlüsse der Hochschule.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von RWTH International Academy gGmbH


Berufsbegleitende Weiterbildung zum Six Sigma Green Belt

14.–17.11.2017 & 27.02.–02.03.2018

21.09.2017
21.09.2017:  Werden Sie an der RWTH International Academy zum Six Sigma Green Belt und erlernen Sie Methoden, die es Ihnen ermöglichen, für schwierige Probleme in Prozessen Kernursachen zu identifizieren und lernen Sie auf Grundlage statistischer Analysen nachhaltige Lösungen für diese Probleme zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Erarbeitung messbarer Ergebnisse wie beispielsweise die Reduktion von Prozesskosten und Verschwendungen sowie die Verkürzung von Durchlaufzeiten.     Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der International Academy oder kontaktieren Sie Frau Anne S... | Weiterlesen

Berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Industrie 4.0 an der RWTH Aachen

-Zertifikatskurs Communication in Modern Production Systems-

13.06.2017
13.06.2017: In einem fünftägigen Zertifikatskurs vom 04. - 08. September 2017 wird Fach- und Führungskräften des Maschinenbau- und Elektroingenieurwesens Fachwissen im Bereich der effizienten Produktionstechnik vermittelt. Der Kurs findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen in Zusammenarbeit mit dem Cybernetics Lab an der RWTH Aachen statt.   Den thematischen Rahmen bilden Optimierungsprozesse einer digitalisierten und vernetzten Produktion. Unter dem Stichwort Industrie 4.0 werden die Kommunikationstechnologien moderner Produktionsanlagen zwischen und innerhalb der... | Weiterlesen

02.06.2017: Hintergründe und Prinzipien verschiedener Verfahrensvarianten wie dem Sputter- oder dem Lichtbogenverfahren sowie deren Einsatzmöglichkeiten, vor allem in den Bereichen Tribologie und Korrosionsschutz, werden vorgestellt. Außerdem werden Werkstofflösungen und Schichtarchitekturen (z. B. Nanocomposite oder Nanolayer) vorgestellt, die dazu dienen, spezifische Anforderungsprofile zu erfüllen. Die Fachvorträge werden durch Beiträge aus der Praxis, die konkrete Beispiele aus dem Bereich der Werkzeugbeschichtung oder Automobilindustrie vorstellen, ergänzt. Weiterhin führen Kursteilnehmer an... | Weiterlesen