Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Von Wind River GmbH

Neben der Virtualisierungslösung zeigt Wind River aktuelle Applikationsbeispiele auf VxWorks- und Linux-Basis sowie Cockpit-Systeme

Auf der Fachmesse Embedded World in Nürnberg stellt Wind River die neue Lösung Wind River Hypervisor in den Mittelpunkt. Wind River Hypervisor soll Gerätehersteller dazu befähigen, Innovationen schnell in Geräte zu integrieren, neue Technologien wie Multicore-CPUs für den Einsatz in den Geräten zu erschließen und dadurch Zeit und Kosten bei der Geräteentwicklung zu reduzieren. Gezeigt werden darüber hinaus neue Applikationen auf der Basis von Wind River VxWorks und Wind River Linux. Bei den branchenspezifischen Anwendungsbeispielen legt Wind River den Schwerpunkt mit Cockpit-Systemen auf Avionics.
Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multicore-CPU-Architekturen und Betriebssysteme. So bietet Wind River Hypervisor volle Unterstützung für Wind River VxWorks und Wind River Linux. Durch Virtualisierung können Hersteller bei der Entwicklung von Geräten für vertikale Märkte wie Netzwerkprodukte, industrielle Anwendungen, Consumer- und Automobilindustrie den Aufwand für Hardware und Stromverbrauch verringern und neue Funktionalitäten in bestehende Geräte integrieren. Über Wind River Wind River zählt zu den Marktführern für Lösungen zur Optimierung von Geräte-Software und deren Entwicklungsprozessen. Das Portfolio umfasst Betriebssysteme, Entwicklungsumgebungen, Middleware und Services für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb von Software, die zur Steuerung von Komponenten in Produkten und Gütern der Industrie, des Automobilbaus, des Netzwerkmarktes, der Luft- und Raumfahrt und des Consumerbereiches eingesetzt wird. Mit den branchenspezifischen Entwicklungssuiten und Plattformen von Wind River Workbench erstellen Unternehmen Device Software in hervorragender Qualität und verringern Kosten, Aufwand und Risiken in allen Phasen des Entwicklungsprozesses vom Konzept bis zum eingesetzten Produkt. Wind River wurde 1981 gegründet. In der Unternehmenszentrale im kalifornischen Alameda und in Niederlassungen in der ganzen Welt beschäftigt Wind River über 1.100 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Wind River gehören Alcatel, Intel, Siemens, Nokia, BMW, Mitsubishi und Boeing. Weitere Informationen: talkabout communications gmbh Sabine Fach 81669 München Tel.: +49 89 459954-21 E-Mail: SFach@talkabout.de Internet: http://www.talkabout.de Pressoffice Wind River: http://windriver.talkabout.de Wind River GmbH Evelyn Hocholzer 85737 Ismaning Tel.: +49 89 962445-120 E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com Internet: http://www.windriver.com
16. Jan 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Birgit Constant, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 2114 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Wind River GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Wind River GmbH


24.07.2008: Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwand für die Entwicklungsprozesse verringern und Code in besserer Qualität anbieten. Wind River Test Management ersetzt die auf Diagnose beschränkte Vorgängerversion Lab Diagnostics und bildet zusammen mit Field Diagnostics, der Lösung für Fehleridentifizierung und -behebung bei Geräten im Einsatz, die Produktlinie Wind River Device Management... | Weiterlesen

15.07.2008: VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/ IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/ NSA High Robustness. VxWorks MILS 2 nutzt die Technologie von Wind Rivers Betriebssystem VxWorks 653. Eingesetzt wird VxWorks 653 in mehr als einhundert Software-Systemen im Bereich Luft- und Raumfahrt, darunter im Common Core System der Boeing 787 Dreamliner und im Betankungssystem des Airbus A330 Multi-Role Tanker Transport. Mit der Zertifizierung nach EAL6+/ NSA High R... | Weiterlesen

11.06.2008: Wind River und Intel arbeiten an der Entwicklung einer auf Moblin-Technologie basierenden Plattform für Mobiles Internet. Die Plattform soll für Geräte für Mobile Internet (MID) mit dem Intel-Prozessor Centrino Atom genutzt werden. Mit der Zusammenarbeit weiten die beiden Technologieführer die Einsatzmöglichkeiten von Intels Atom-Prozessoren auf Linux-Lösungen für Schlüsselmärkte im Consumer-Bereich aus. Die "Wind River Linux Platform for Mobile Internet Devices" soll als vollständige, kommerzielle Linux-Plattform mit einer Linux-Distribution, Middleware und Mobil-Anwendungen umfang... | Weiterlesen