info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

ABAS in Halle 17, Stand B56 auf der HANNOVER MESSE

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Karlsruhe – Das weltweit bedeutendste Technologieereignis vereint vom 20. bis zum 24. April 2009 insgesamt 13 internationale Leitmessen unter einem Dach. Auf der Digital Factory in Halle 17, Stand B56 präsentieren ABAS und die abas-Software-Partner Highlights rund um die abas-Business-Software. Im Mittelpunkt steht die neue Prozessorientierte Architektur „POA“ der abas-Business-Software.

Individualisierte Workbenches
ABAS bietet mit der prozessorientierte Architektur (POA) vordefinierte und konfigurierbare prozessbasierte Workbenches an. Anstatt mit vielen verschiedenen Fenstern zu arbeiten, können die User ausgehend von diesen Masken Vorgänge erstellen, verwalten und steuern, Prozessabläufe und Workflows nutzen sowie externe Systeme aufrufen und auf alle notwendigen Informationen zugreifen. War in der Vergangenheit die Bedienung von ERP-Systemen durch komplizierte Kommandos und eine Vielzahl von Fenstern geprägt, so können abas-Anwender heute von der Weiterentwicklung profitieren: Alle Aufgaben können in einer vorkonfigurierten oder individualisierten Workbench erledigt werden. Die prozessorientierte Architektur (POA) und die ausgeprägte Flexibilität der abas-Business-Software wird den Anforderungen vieler Branchen gerecht. Während der Implementierung selektieren die Kunden aus einer Reihe von Prozessen, um ihr Geschäftsmodell zu definieren. Der Einsatz des ERP-Systems leitet sich somit aus einer Auswahl der Geschäftsprozesse ab, so dass Dauer und Kosten der Einführung bedeutend reduziert werden können. Schulungen werden extrem vereinfacht, da Prozesse lediglich durch eine einzige, intuitiv bedienbare Maske gesteuert werden.

Dashboards für den Durchblick
Tag für Tag muss sich der Anwender eines ERP-Systems mit einer Vielzahl von Daten auseinandersetzen. Das abas-Portal unterstützt ihn jetzt, indem es neue Möglichkeiten der Datenaufbereitung anbietet. Ziel ist es Daten und Informationen, die benötigt werden, um ein oder mehrere Ziele zu erreichen, aufgabenbezogen zusammenzuführen, aufzubereiten und zu visualisieren. Sogenannte Dashboards oder Kennzahleninformationssysteme im abas-Portal bieten die genannten Funktionen, sind einfach zu konfigurieren und ermöglichen sichere Entscheidungen, die auf aktuellen Geschäftszahlen basieren. Diese Geschäftszahlen werden in einer intuitiv wahrnehmbaren Darstellungsform angezeigt. Ein Kennzahlencockpit unterstützt so optimal die für die Unternehmensführung verantwortlichen Personen. Das abas-Portal bietet einen Webservice an, der die entsprechenden Daten verfügbar macht. Diese Informationen können innerhalb des Portals, aber auch außerhalb verwendet und dargestellt werden. Über die Programmiersprache Groovy lassen sich auch komplexe Abfragen durchführen. Für einfache Abfragen werden die Informationen browsergestützt zusammengetragen.
Neu im Portal gibt es jetzt auch die Möglichkeit, sich in einem Portlet die ERP-Kommandoübersicht individuell zusammenzustellen.

Neue Absatz-/Umsatzplanung
Zur größtmöglichen Planungssicherheit trägt ab sofort die neue abas-ERP Absatz-/Umsatzplanung bei. Vertriebszahlen für eine kommende Zeitperiode können flexibel geplant werden. Ob ein Jahr, einen Monat oder eine Woche, die Zeitperiode ist frei wählbar. Auch beim zu planenden Datenmaterial ist der Anwender flexibel. So können beispielsweise neue Daten ebenso die Grundlage der Planung bilden, wie Daten von ähnlichen oder bereits existierenden Produkten. Sowohl Einzelartikel als auch Artikelgruppen sind generell planbar. Darüber hinaus können bestimmte Kundengruppen spezifisch geplant werden, diese wiederum bezogen auf die Region oder auf Kundenebene. Die Ist-Werte laufen dabei immer gegen die Planzahlen. Ein Soll-/Ist Vergleich ist schnell und einfach durchgeführt. Da die Planungen archiviert werden, können auch historische Werte ausgewiesen werden. Die Absatz-/Umsatzplanung kann hierarchisch aufgebaut werden. Der neue Funktionsbereich ist mit allen anderen Bereichen der abas-Business-Software, wie z.B. dem abas-Corridor Controlling, verbunden.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marion Schäfer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3707 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

UNTERNEHMENSPROFIL

ABAS. WEIL MENSCHEN GESCHÄFTE (aus-)MACHEN.

abas ist weltweit Partner der Hidden Champions – mittelständische Organisationen, die in ihren Segmenten zu den Marktführern gehören. Diese Unternehmen haben verstanden, dass es neben der Technologie und der Innovation vor allem die Menschen sind, die ein Unternehmen an die Spitze bringen. abas hat die gleiche Philosophie.

Die Kombination unserer ERP-Software mit dem Knowhow individueller Mitarbeiter befähigt unsere Kunden weltweit, ihren Wettbewerbsvorsprung zu behaupten und sich schneller auf ständig wechselnde Marktgegebenheiten einstellen zu können.
Heute setzen rund 3.300 Unternehmen Software von abas ein. Um unsere Kunden weltweit mit passgenauen Lösungen und kompetenter Betreuung unterstützen zu können, widmen sich mehr als 1.000 Experten an 65 Standorten in 29 Ländern diesem Ziel.

abas wurde 1980 in Karlsruhe gegründet. Damit zählen wir neben SAP und Microsoft zu den traditionsreichsten und etabliertesten Anbietern von Unternehmenssoftware. Wie ein Großteil unserer Kunden gehören wir zu den vielen Hidden Champions in unserem Land und stehen stolz für das Qualitätssiegel "Made in Germany".

Am Standort Karlsruhe entwickeln wir mit 360 Mitarbeitern Software, die in internationalen Vergleichsstudien wiederholt mit der höchsten Kundenzufriedenheit ausgezeichnet wurde.


PRODUKTPROFIL

LEISTUNGEN
abas ERP unterstützt optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Dazu gehören neben den reinen ERP-Kernfunktionalitäten auch Anwendungen wie BI, Feinplanung, DMS und Projektmanagement. Mobile Applikationen für den Zugriff auf ERP Daten sowie Standard-Konnektoren für die Integration von gängigen B2B- und B2C-Webshops und CAD/PDM/PLM-Systemen runden das Portfolio von abas ab.

BRANCHEN
Im Fokus stehen die Branchen, Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Automobilindustrie, Metallindustrie, Einzelfertigung, Serienfertigung, Handel, Professional Services, Medizintechnik und Prozessindustrie.

ERP-EINFÜHRUNG
Eine ERP-Einführung stellt jede Organisation vor große Herausforderungen. Genauso wichtig wie die Software, für die Sie sich entscheiden, ist das Know-how Ihres Implementierungspartners. Hier ist Prozessberatung und perfektes Projektmanagement gefragt. Mit der seit 1999 bewährten Einführungsmethode "Global Implementation Method" (GIM) gewährleisten wir rund um den Globus gleichbleibende Qualität. abas-GIM gewährleistet während der ERP-Einführung ein größtmögliches Maß an Sicherheit, einen schnellen ROI und ermöglicht es, Ihre Ziele im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen im vorgegebenen Zeitrahmen zu erreichen. Vergleichsmessungen belegen, die Einführungszeit von abas ERP liegt 30% unter dem Marktdurchschnitt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...