Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dokumentenscanner: Avision-

Von Avision Europe GmbH

Duisburg / Karlsruhe, 24. April 2009 – Avision, Hersteller von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte, bietet seine Scan-Software Button Manager jetzt auch standardmäßig mit dem Dokumentenscanner AV220C2+ an. Das Gerät ist – zusammen mit dem Schwestermodell AV122C – der am meisten nachgefragte Scanner von Avision und für alle Einsatzfelder gedacht, wo dezentral gescannt wird. Der Scanner ist im qualifizierten Fachhandel sowie über die Distributoren BHS Binkert und Avnet Technology Solutions erhältlich.
Der Button Manager ist ein von Avision entwickeltes Software Tool, mit dem vorkonfigurierte Scan-Profile sprichwörtlich auf Knopfdruck abgerufen werden können. Die Vorlagen lassen sich zum Beispiel direkt in PDF/A-Dateien und damit in ein durchsuchbares Format umwandeln, das die Anforderungen an die elektronische Langzeitarchivierung erfüllt. Auch andere Bildformate können für den Scan zugewiesen werden. Die digitalisierte Vorlage wird via Button Manager zudem an einen Ausgabeort und unterschiedliche -kanäle weitergeleitet. Das kann ein Ordner auf dem Server genauso wie ein Mailprogramm oder eine Druckanwendung sein. Bis zu neun Scan-Profile lassen sich im Button Manager hinterlegen. Kurzprofil AV220C2+ Der AV220C2+ kann Vorlagen ein- oder beidseitig erfassen. Beim Simplex-Scan schafft das Gerät pro Minute 35 Seiten bzw. 70 Bilder (s/w oder Farbe, 200 dpi-Auflösung). In den Papiereinzug passen 50 Blatt. Die optische Auflösung beträgt 600 dpi. Der AV220C2+ ist auf eine Tagesleistung bis zu 3.000 Seiten ausgelegt. Funktionen zur Bildbearbeitung wie das automatische Geraderücken schief gescannter Vorlagen (Skew Correction) und das Ignorieren überflüssiger Seitenränder beim Scan gehören ebenfalls zum Funktionsumfang. Das Gerät verfügt zudem über ein Feature, das bei Mehrfacheinzügen zum Tragen kommt und den Aufwand für das Nachscannen deutlich reduzieren hilft. Mit der im Auftrag von Avision entwickelten Technologie misst der Scanner am Anfang und Ende des Dokumentendurchzugs die Stärke der eingezogenen Vorlage. Liegt die Differenz beider Werte über einer vorgegebenen Schwelle, geht das Gerät von einem Mehrfacheinzug aus und bricht den Scan-Vorgang umgehend ab. WEITERE INFORMATIONEN Avision Europe GmbH Thomas Wulle Borgschenweg 60-68 D-47239 Duisburg Tel. +49 (0)2151 56981 40 Fax +49 (0)2151 56981 42 E-Mail: www.avision.de PRESSEKONTAKT Art Crash GmbH Stefan Müller-Ivok Weberstr. 9 D-76133 Karlsruhe Tel. +49 (0)721 94009 44 Fax +49 (0)721 94009 99 E-Mail: www.artcrash.com Über die Avision Europe GmbH Seit 1996 bietet der taiwanesische Scannerspezialist Avision seine Produkte in Europa an. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet eine vielfältige Palette von Hochleistungsscannern und Schlüssel-komponenten für Multifunktionsgeräte. Zunächst wurden die Kunden von Taiwan aus betreut. Zwischen 2001 und 2007 bestand in Deutschland eine Kooperation mit einer Vertriebsgesellschaft. Anfang 2008 startete die Avision Europe GmbH. Die Avision Europe GmbH betreut das gesamte europäische Distributorennetz und ist auch für die Logistik zuständig. Dazu unterhält Avision ein Lager am Standort Duisburg. Dort steht den Kunden und OEM-Partnern auch ein Reparatur- und Servicecenter zur Verfügung. Avision Inc. wurde 1991 in Taiwan gegründet. Produziert wird in Taiwan und China. Um die hohen Marktanforderungen zu erfüllen, hat Avision seine Produktionskapazitäten auf über 400 000 Stück pro Monat ausgelegt. Das Unternehmen unterhält OEM-Partnerschaften mit vielen führenden Scannerherstellern.
24. Apr 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Müller-Ivok, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3122 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Avision Europe GmbH


05.09.2011: Weniger Platz geht kaum: IS17 25 cm breit, 3,7 cm hoch, 3 cm tief und 220 g schwer: So kompakt der IS17 auch ist, so vielseitig lässt sich das Gerät einsetzen. Der IS17 erfasst genauso Buchseiten wie Dokumente bis A4. Er arbeitet mit einer Scan-Auflösung von 300 oder 600 dpi und benötigt für eine Seite (A4, 300 dpi) weniger als 1,5 Sekunden. Mit einer Akkuladung schafft er bis zu 200 Scans, die er als JPEG- oder PDF-Dateien ausgibt. Kompakt und bedienfreundlich: IS25 Auch der IS25 lässt sich aufgrund des Akkubetriebs überallhin mitnehmen. Der Durchzugsscanner erfasst Einzelseiten... | Weiterlesen

20.09.2010: Der AV186+ scannt mit einer Auflösung von 600 dpi. In den Dokumenteneinzug (ADF) passen 50 Blatt. Das Gerät erfasst Vorlagen in Größen zwischen 6 x 5 cm und 22 x 35 cm (US-Format „legal“). In einer Minute bewältigt der neue Avision-Scanner 30 A4-Seiten im Simplex, bzw. 60 Bilder im Duplex-Modus, jeweils mit 300 dpi-Auflösung. Die Datenausgabe erfolgt über eine USB 2.0-Schnittstelle. Der AV186+ ist für alle Windows-Betriebssysteme ab Win2000 geeignet, inklusive der aktuellen Version Windows 7. Unter Mac 10.4 und 10.5 kann das Gerät ebenfalls betrieben werden. Mit Maßen von 19... | Weiterlesen

15.07.2010: Der taiwanesische Scannerhersteller blickt auf eine gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2010 zurück und verzeichnet ein Umsatzplus von 50 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. „Es verfestigt sich der Eindruck, dass sich der DMS-Markt nachhaltig erholt, weil Unternehmen Investitionen einfach nicht mehr aufschieben können“, sagt Thomas Wulle, Geschäftsführer von Avision Europe. „Auch bei uns ist dieser Trend ganz klar erkennbar, vor allem unsere Arbeitsplatzscanner erfreuen sich guter Nachfrage quer durch alle Märkte.“ Folgerichtig erweitert Avision insbe... | Weiterlesen