Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

„Energien erneuern“ mit Schreiner ProTech

Von Schreiner

Ob Kennzeichnung, Druckausgleichsfunktion, Kontaktierung oder Systemlösung: Auf der Intersolar 2009 präsentiert Schreiner ProTech innovative Speziallösungen für Solarmodulhersteller. Unter dem Motto „Energien erneuern!“ empfängt das Unternehmen die Besucher auf seinem Messestand mit vier Themeninseln. Live und anschaulich wird hier die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Lösungen demonstriert.
Kennzeichnung von A bis Z Solarmodule stellen höchste Material- und Systemanforderungen an die Kennzeichnung. Alle Label müssen den extremen UV- und Witterungsbedingungen dauerhaft standhalten und darüber hinaus einer Reihe von gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Wie und mit welchen Lösungen Schreiner ProTech diese Anforderungen erfüllt, zeigt das Schichtmodell eines Solarmoduls auf der Themeninsel „Kennzeichnungslösungen“. Funktionsteile im Härtetest Im Mittelpunkt der nächsten Themeninsel stehen die Funktionsbauteile von Schreiner ProTech. Was sie zu leisten im Stande sind, veranschaulichen zwei Härtetests. Den ersten muss das Druckausgleichselement (DAE) bestehen. Die selbstklebende Membran schützt beispielsweise das Innere einer Anschlussdose vor Schmutz und Feuchtigkeit, ermöglicht dabei aber gleichzeitig den Druckausgleich. Demonstriert wird das mithilfe eines Wasserbeckens. Die mit einem DAE verschlossene Anschlussdose wird eingetaucht, über einen Schlauch strömt Luft in das Gehäuse und erhöht den Innendruck. Die Luft entweicht dann gut sichtbar durch die Membran, ohne dass Wasser ins Gehäuse eindringt. Eine Extremprüfung müssen auch die doppelseitig klebenden Stanzteile (DSKS) von Schreiner ProTech bestehen. Im Vergleich zu herkömmlichen Verbindungstechniken beschleunigen die DSKS die Fertigung, weil – anders als beispielsweise beim Flüssigkleben – keine Bearbeitungs- und Trocknungszeiten nötig sind. Dass sie dabei höchsten Anforderungen gerecht werden, beweist der „Klebkraftprüfstand“. Live zu sehen ist eine Anschlussdose, die mittels DSKS zuverlässig an einer senkrechten Fläche haftet – und das unter Gewichtsbelastung. Flexible Kontakte Solarmodule erobern immer neue Einsatzgebiete. Ein junger Markt mit großem Potenzial sind Solarmodule für den mobilen Einsatz. Ein Bereich, der zusätzliche Marktchancen eröffnet, aber spezielle Lösungen erfordert. Genau die entwickelt Schreiner ProTech in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden. Ein Erfolgsbeispiel zeigt die Themeninsel „Kontaktierung“: Schreiner ProTech hat für die Firma VHF-Technologies eine spezielle Kontaktierungsfolie für flexible Solarmodule im Outdoor-Bereich entwickelt. Alles aus einer Hand Als zertifizierter Systemlieferant und Entwicklungspartner bietet Schreiner ProTech seinen Kunden ganzheitliche Lösungen an – von der Bedarfsanalyse bis zur Integration in den laufenden Fertigungsprozess. Was das bedeutet, zeigt die Themeninsel „Systemlösungen“ am Beispiel einer kompletten Druckspendeanlage. Mehr noch: Damit die Besucher das Standmotto „Energien erneuern!“ mit allen Sinnen erleben, gibt es nach so viel Information auch noch ein Stärkungspräsent. Schreiner ProTech, Halle A3, Stand 460
27. Mai 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Reuter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2776 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Schreiner


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6