info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop veröffentlicht ECSpand Version 1.1

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Gescher. Was dem Microsoft Office SharePoint Server an Funktionen noch fehlt, bietet die Lösung ESCpand der d.velop AG. Mit der neuen Version 1.1. wurden die ECM-Services und Solutions von ESCpand jetzt noch einmal verfeinert. Das neue Release ist seit Ende November erhältlich, gedreht wurde dabei neben zahlreichen Funktionserweiterungen vor allem an der Performance-Schraube. Jörg Stappert, Business Unit Manager ECSpand von d.velop: „ECSpand Version 1.1 ist ein Funktionspaket, das unseren Kunden Mehrwert für ihre aktuelle Installation bietet und für noch größere Akzeptanz bei den Anwendern sorgt.“

Mit „ECSpand“ stellt die d.velop AG eine durchgängige Lösung zur Unterstützung der gesamten dokumentenbasierten Prozesskette im Unternehmen zur Verfügung. Anwender veredeln mit der Software ihren Microsoft Office SharePoint Server zu einer vollständigen, zentralen Speicher- und Steuerungseinheit für geschäftsrelevante Dokumente und Prozesse. Zusatzapplikationen zur Anzeige und Verwaltung von Dokumenten sind damit überflüssig.

Release 1.1 bietet Erweiterungen u.a. beim Import-Service und im Records Organizer. Neu ist auch ein Web Admin GUI. Mit dem ECSpand API lassen sich die gewohnten ECSpand Funktionen und weiterer nützliche SharePoint Funktionen einfach in eigene Lösungen integrieren.

Der ECSpand Import Service präsentiert sich in Release 1.1 grundlegend überarbeitet und mit noch besserer Performance. Dokument-Updates und die Unterstützung von Mehrfachfeldern machen den Import von Dokumenten jeglicher Art so bequem und schnell wie nie zuvor. Auch die Visualisierung und Navigation vor allem in großen Aktenstrukturen wurde immens beschleunigt. Neue Kontextmenüs und die überarbeitete „ECSpand Aktenansicht“ machen den Umgang mit dem Records Organizer intuitiver und übersichtlicher. Mit der Vergabe eigener Beschreibungstexte und Icons im Aktenplan arbeiten die Anwender zudem wesentlich individueller in einer Oberfläche, die sie selbst nach ihren Wünschen beeinflussen können.

Auch Administratoren profitieren von den Neuerungen in Version 1.1. So lassen sich alle Konfigurationen nun dynamisch einrichten und werden automatisch im Cache aktualisiert, ohne dass ein kompletter Neustart der Internet-Dienste nötig wäre. Eines der Top-Features ist zudem das Web Admin GUI, mit dem Administratoren per Webzugriff jederzeit Anpassungen an den ECSpand Services vornehmen können – für die Konfiguration ist kein physikalischer Zugriff zum SharePoint Server mehr notwendig. Mit einer neuen Druckfunktion im Image Service, dem so genannten „Crawler“, lassen sich zudem beliebige Dokumente nachträglich verarbeiten und Versionsangaben im Import-Service machen.

ECSpand Version 1.1 ist ab sofort verfügbar, das Update ist für Bestandskunden im Rahmen der Wartung kostenfrei.


Über die d.velop AG:

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 – einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung – entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ECSpand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen. Dadurch werden neue Möglichkeiten bereitgestellt, den Arbeitsalltag einfacher und effektiver zu gestalten. Kernfunktionen von ECSpand beinhalten den Import von Unternehmensdaten, die prozessorientierte Zusammenfassung in Aktenstrukturen, die Visualisierung und formatunabhängige Anzeige sowie die revisionssichere Ablage auf zertifizierten Langzeit-Speichermedien.

Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der mehr als 300 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den rund 100 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network. Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 610.000 Anwender bei mehr als 2.000 Kunden.

Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).


Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Stefan Hilbring
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Stefan.Hilbring@d-velop.de
http://www.d-velop.de

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 496 Wörter, 4052 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 18.07.2017

Unternehmen wünschen sich modulare Prozesslösungen als Ergänzung komplexer Softwarepakete

Die Einsatzbedürfnisse für Software ändern sich in Zeiten von Cloud und agilen Ansprüchen zunehmend. Wichtig ist den Unternehmen immer mehr, dass sie kleinteilig auf spezifische Business-Anforderungen zugeschnitten sind und sich unmittelbar einse...
d.velop ag | 12.07.2017

Prozessdigitalisierung ganz oben auf der Agenda der ECM-Anwender

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse steht bei ECM-Anwendern ganz oben auf ihrer strategischen Agenda, dicht gefolgt von der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Geschäfts- und Verwaltungsprozessen. Zu diesen Ergebnissen kam eine Befrag...
d.velop ag | 12.06.2017

d.velop forum 2017: Veränderung schafft Zukunft

Im Rahmen ihrer diesjährigen Anwenderveranstaltung unter dem Titel "Veränderung schafft Zukunft" am 22. und 23. Juni 2017 feiert die d.velop AG ihr 25-jähriges Jubiläum. Der ECM-Anbieter richtet seinen Blick dabei aber weniger in die Vergangenhei...