Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

TeleCash unterstützt als erster deutscher Netzbetreiber neue VISA- und MasterCard-Sicherheitsstandards

Von TeleCash

Stuttgarter Anbieter hat Anforderungen von VISA

Stuttgart, 7. Juli 2003. Als erster Netzbetreiber in Deutschland unterstützt die Stuttgarter TeleCash Kommunikations-Service GmbH mit ihrem Internet-Payment die neuen Sicherheitsstandards von VISA "Verified by VISA" und MasterCard SecureCode. Damit können Shop-Betreiber im Internet Verluste vermeiden, die dadurch entstehen, dass der Karteninhaber einer Zahlung widerspricht. TeleCash hat den neuen Standard als Erweiterungsfunktion in das Zahlungssystem Click&Pay easy integriert. Die neuen Funktionen sind unter dem Namen More&Win secure erhältlich. Die Kreditkartengesellschaften VISA und MasterCard haben für mehr Sicherheit bei Kartenzahlungen spezielle Technologien entwickelt, die eine Authentifizierung des Karteninhabers beim Online-Einkauf ermöglichen. Dabei kann der Online-Kunde seinen Einkauf im Internet wie gewohnt durchführen. Bei der Kartenzahlung wird jedoch zusätzlich eine Seite seiner Bank im Browser geladen. In dieser identifiziert er sich online gegenüber der Bank mit einem Passwort. Das Risiko des Zahlungsausfalls, wenn der Kunde sagt "Ich war es nicht", trägt in der Regel die kartenausgebende Bank. Gleichzeitig profitiert der Verbraucher aber auch davon, dass durch die Abfrage des Passwortes kein Missbrauch durch Dritte entstehen kann. Die neue More&Win-secure-Funktionalität ist in jedem Online-Shop mit der TeleCash Standard-Zahlseite (WalletPage) oder einer eigenen Zahlseite (ServerSideWallet) möglich. "Bei einem sogenannten Chargeback, also wenn die Kreditkartenzahlung dem Händler zurückbelastet wird, erhält der Händler in ca. 80 Prozent der Fälle die Begründung, der Karteninhaber hat der Zahlung mit "war ich nicht" widersprochen", informiert TeleCash-Sprecherin Andrea Muth. "Bei steigenden Internet-Umsätzen steigen leider entsprechend auch die Verluste und Aufwände, die durch solche Fälle entstehen. Die neuen Sicherheits-Technologien geben dem Online-Handel mehr Sicherheit." Die Funktionalität von More&Win secure ist auch für mobile Zahlungen verfügbar. Hierbei erkennt das Payment-System, wenn Kunden den Shop über Personal Digital Assistants (PDA) aufrufen. Im Display wird automatisch eine an das kleinere Format angepasste, übersichtliche Bezahlseite geladen. Der Händler kann die Ergänzung des Internet-Payments mit der Sicherheitsfunktion More&Win secure für "Verified by VISA" und MasterCard SecureCode sehr einfach realisieren. Voraussetzung für die Teilnahme an dem neuen Sicherheitsverfahren ist eine Registrierung bei VISA bzw. MasterCard. Nachdem der Shop-Betreiber einen Akzeptanzvertrag sowie zusätzliche Merchant-Daten erhalten hat, kann er sich von TeleCash für More&Win secure frei schalten lassen. Über TeleCash: Die TeleCash Kommunikations-Service GmbH wurde 1991 gegründet und ist seitdem einer der führenden Anbieter in Deutschland rund um das elektronische Bezahlen an Kassen, Automaten, Multimediakiosken sowie im Internet. Zusätzlich bietet TeleCash individuelle Kundenkartenlösungen. Alle Arten von Bezahlvorgängen, ob mit EC-Karten, Kreditkarten, GeldKarten oder Kundenkarten werden banken- und kreditkartenneutral abgewickelt. TeleCash bietet heute mit 340 Mitarbeitern sowohl branchenspezifische Sonderlösungen als auch Standardanwendungen an. Ansprechpartner für die Presse: TeleCash Kommunikations-Service GmbH Frau Andrea Muth Theodor-Heuss-Str. 8 70174 Stuttgart Tel.: 0711 / 16264-886 Fax: 0711 / 2261042 andrea.muth@telecash.de PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH Frau Leonie Walter Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel.: 0611 / 23878-0 Fax: 0611 / 23878-23 L.Walter@pressearbeit.de
07. Jul 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 427 Wörter, 3651 Zeichen. Artikel reklamieren

Über TeleCash


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von TeleCash


Terminal von TeleCash ist OPT-fähig

Das am meisten verbreitete Zahlungsverkehrsterminal ZVT700 hat Funktions- und Integrationstests des Zentralen Kreditausschusses bestanden / Investitionen von Netzbetreiber, Handel und Banken bleiben geschützt

10.09.2003
10.09.2003: Stuttgart, 10. September 2003. Die Zukunft des Zahlungsverkehrsterminals ZVT700 für Kartenzahlungen im Handel ist gesichert. Das mit mehr als 100.000 installierten Geräten seit 1990 meist genutzte Terminal in Deutschland wurde durch den Stuttgarter Anbieter TeleCash jetzt OPT-fähig gemacht. OPT steht für die "Online-Personalisierung von Terminals", einem Verfahren, das nach den Vorgaben der Deutschen Bundesbank und des Zentralen Kreditausschusses (ZKA) alle Netzbetreiber in Deutschland mit ihren Electronic-Cash-Terminals ab dem 1. Januar 2005 unterstützen müssen. Im Rahmen des Verfahrens... | Weiterlesen

Mit Pay&Call von TeleCash zusätzliche Gewinne erzielen

Neues Aufladeverfahren PIN Printing unterstützt jetzt auch E-Plus und O2

15.08.2003
15.08.2003: Stuttgart, 15. August 2003. Als Zusatzfunktion der TeleCash Zahlungsverkehrsterminals ist ab sofort die Funktion PIN Printing für das schnelle Aufladen von Prepaid-Karten von E-Plus und O2 erhältlich. Für T-Mobile und D2 ist bereits seit längerem das Online-Aufladeverfahren Cash&Go verfügbar. Unter dem Oberbegriff Pay&Call bietet die Stuttgarter TeleCash Kommunikations-Service GmbH dem Handel somit das Aufladen von Prepaid-Karten für alle Mobilfunkprovider per Terminal an. Bei der neuen Funktion PIN Printing zahlt der Kunde den gewünschten Aufladebetrag bar oder per Karte. Der Händler ... | Weiterlesen

26.05.2003: Stuttgart, 26. Mai 2003. Verkehrssünder werden in Nordrhein-Westfalen bald bargeldlos zur Kasse gebeten. Die Stuttgarter TeleCash GmbH, führender Anbieter für elektronisches Bezahlen in Deutschland, rüstet ab der zweiten Jahreshälfte die Polizei in Nordrhein-Westfalen mit 3.400 mobilen Terminals aus, an denen das "Knöllchen" mit EC- oder Kreditkarte bezahlt werden kann. Der Projektstart ist im Sommer. Bis Ende 2003 soll das bargeldlose Zahlen überall in NRW gängige Praxis sein. Der Zahlungspflichtige kennt den Zahlungsvorgang bereits aus dem Handel: der Beamte trägt den fälligen Betr... | Weiterlesen