info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop d.forum unter dem Motto „Einfach gut gebaut – Architektur für Ihre Geschäftsprozesse“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Der renommierte Architekt Prof. von Gerkan als Keynote Speaker auf der größten deutschen ECM-Veranstaltung


(Gescher, 26.05.2010) Unter dem Motto „Einfach gut gebaut – Architektur für Ihre Geschäftsprozesse“ veranstaltet der ECM-Anbieter d.velop AG vom 09. bis 10. Juni 2010 im Landschaftspark Duisburg-Nord sein diesjähriges d.forum. Rund 600 Kunden, Partner und Interessenten werden auf dieser zum 12. Mal durchgeführten und größten Fachveranstaltung für Dokumenten- bzw. Enterprise Content Management erwartet. Das Programm sieht etwa drei Dutzend Referate und Workshops von ECM-Experten und Anwendern vor. Passend zum Veranstaltungsmotto tritt Prof. Dr. Meinhard von Gerkan, Architekt des neuen Berliner Hauptbahnhofs, als Keynote Speaker auf.

„Architektur als Kernthema haben wir einerseits gewählt, weil wir mit den neuen d.velop-Produkten eine neue, auf unserer SOA-Plattform d.ecs platinum basierende IT-Architektur einführen“, erläutert Thomas Malessa, Head of Public Relations bei dem führenden ECM-Softwarehaus. „Anderseits können wir über die Metapher ‚bauen‘ recht anschaulich unser Einfachheitsprinzip verdeutlichen, nach dem wir konsequent unsere neuen Lösungen konzipiert haben. Denn auch eine komplexe und sehr funktionsstarke ECM-Anwendung muss sich daran messen lassen, dass sie ganz einfach bedienbar ist und eine hohe Produktivität am Arbeitsplatz gewährleistet“, betont Malessa die Philosophie von d.velop.

Dem Motto des d.forums folgend verkörpern alle Fachbeiträge durchgängig die Idee des Bauens einer modernen und investitionssicheren ECM-Lösung. Sie beschäftigen sich sowohl mit den erforderlichen Architekturgrundlagen als auch mit dem bedarfsgerechten Zuschnitt der Funktionalitäten und den effizienten Einsatzbedingungen. Ergänzend dazu werden konzentrierte Blicke auf Microsoft SharePoint als neue optionale Technologie-Plattform geworfen und referieren zahlreiche Kunden wie beispielsweise die Bank für Sozialwirtschaft und der Motorpresse-Verlag über ihre eigenen Installationen im täglichen Einsatz. Zudem präsentieren verschiedene Partner eigene Lösungen, die sie auf Basis der d.velop-Produkte konzipiert haben. Die Technologie-Partner der d.velop, IBM, Hitachi Data Systems, becom, OpenLimit, Kodak, Canon und Kofax unterstützen als Sponsoren das d.forum 2010 und zeigen ihre Produkte in der begleitenden Ausstellung.

„Das inhaltliche Spektrum der Veranstaltung ist in seiner Vielfalt und Themenauswahl präzise auf die Informationsbedürfnisse der Anwender zugeschnitten. Dadurch erhalten sie konkrete Antworten auf alle relevanten Aspekte einer Planung von zukunftssicheren DMS/ECM-Lösungen“, verspricht Thomas Malessa den Teilnehmern des d.forums einen hohen Praxisnutzen. Darüber hinaus bietet es wie in den vergangenen Jahren ein interessantes Rahmenprogramm und vielfältige Möglichkeiten für den fachlichen Austausch der Anwender untereinander.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und steht auch Interessenten offen, die nicht zum Kunden- oder Partnerkreis von d.velop gehören. Sie können sich elektronisch anmelden unter: www.d-velop.de

Über die d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 – einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung – entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ECSpand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen.
Kernfunktionen beinhalten eine automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, eine effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigen die Lösungen der d.velop Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die hohe Qualität der Projekte resultiert aus der Kompetenz der mehr als 300 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie der weltweit rund 150 Partnerunternehmen im d.velop competence network. Das überzeugte bisher über 680.000 Anwender bei mehr als 2.300 Kunden wie ESPRIT, Werder Bremen, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, die Stadt München, die Deutsche BKK, die Basler Versicherung, die Universal-Investment-Gesellschaft oder das Universitätsklinikum Tübingen. Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete. www.d-velop.de

denkfabrik group
Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
D-50354 Hürth
Telefon: +49 2233 6117-72
Telefax: +49 2233 6117-71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.denkfabrik-group.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4675 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 18.07.2017

Unternehmen wünschen sich modulare Prozesslösungen als Ergänzung komplexer Softwarepakete

Die Einsatzbedürfnisse für Software ändern sich in Zeiten von Cloud und agilen Ansprüchen zunehmend. Wichtig ist den Unternehmen immer mehr, dass sie kleinteilig auf spezifische Business-Anforderungen zugeschnitten sind und sich unmittelbar einse...
d.velop ag | 12.07.2017

Prozessdigitalisierung ganz oben auf der Agenda der ECM-Anwender

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse steht bei ECM-Anwendern ganz oben auf ihrer strategischen Agenda, dicht gefolgt von der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Geschäfts- und Verwaltungsprozessen. Zu diesen Ergebnissen kam eine Befrag...
d.velop ag | 12.06.2017

d.velop forum 2017: Veränderung schafft Zukunft

Im Rahmen ihrer diesjährigen Anwenderveranstaltung unter dem Titel "Veränderung schafft Zukunft" am 22. und 23. Juni 2017 feiert die d.velop AG ihr 25-jähriges Jubiläum. Der ECM-Anbieter richtet seinen Blick dabei aber weniger in die Vergangenhei...