Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arval Deutschland GmbH |

Jeder zehnte Firmenwagen könnte ein Elektroauto sein - auch ohne Subventionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


Blitzumfrage von Arval Deutschland auf dem bfp-Fuhrpark-FORUM zu Elektromobilität im Firmenfuhrpark


Blitzumfrage von Arval Deutschland auf dem bfp-Fuhrpark-FORUM zu Elektromobilität im Firmenfuhrpark Haben Elektroautos als Firmenwagen eine Chance? Welchen Stellenwert hat die vieldiskutierte Elektromobilität derzeit bei Flottenmanagern? Diesen und weiteren Fragen ging der ...

Haben Elektroautos als Firmenwagen eine Chance? Welchen Stellenwert hat die vieldiskutierte Elektromobilität derzeit bei Flottenmanagern? Diesen und weiteren Fragen ging der Full-Service-Leasing-Anbieter Arval unter dem Motto "Ich fahre grün!" auf dem diesjährigen bfp-Fuhrpark-FORUM nach, Deutschlands größter Fuhrparkmesse. Eine Blitzumfrage unter den dort anwesenden Fuhrparkentscheidern zeigte, dass bereits ein gutes Drittel (37 Prozent) von der E-Mobilität "elektrifiziert" ist und das Thema als wichtig bis äußerst wichtig für den eigenen Fuhrpark einschätzt. Die deutliche Mehrheit der Befragten ist allerdings noch skeptisch: 63 Prozent beurteilen Elektromobilität als nicht oder sogar überhaupt nicht relevant für die Firmenflotte. Offenbar beschäftigen sich aber auch die Skeptiker bereits sehr mit dieser grünen Antriebsvariante: Fast zwei Drittel der Fuhrparkmanager (65 Prozent) denken, dass jedes zehnte ihrer Flottenfahrzeuge durch ein Elektroauto ersetzt werden könnte.

Finanzierung: Anschub durch staatliche Hilfen nicht notwendig

Neben den vielen offenen Fragen zu Infrastruktur und Modellvarianten ist die Finanzierung von Elektrofahrzeugen noch eines der größten Hindernisse für den Durchbruch der Technologie im Automobilsektor. Denn die Restwertentwicklung ist auch bei den bereits verfügbaren Modellen noch unklar - gerade für Firmenfuhrparks ist das ein zentraler Grund, mit Investitionen in E-Mobilität vorsichtig zu sein. Tragfähige Leasing-Konzepte könnten dies schon in naher Zukunft ändern. Denn bereits ein gutes Drittel (34 Prozent) der von Arval befragten Flottenentscheider würde beim Leasing eines Elektroautos der Mittelklasse bis zu 10 Prozent an Mehrkosten pro Jahr und Fahrzeug in Kauf nehmen. Etwas mehr als jeder fünfte Befragte würde sogar 20 oder bis zu 30 Prozent an Mehrkosten akzeptieren.

"Die Ergebnisse der Trendumfrage sprechen klar dafür, dass das Thema Elektromobilität trotz aller Gegenargumente bei Fuhrparkverantwortlichen sehr präsent ist", sagt Ralf Woik, Ressortleiter Marketing & Kommunikation bei Arval. "Dabei ist nicht nur eine prinzipielle Bereitschaft vorhanden, Mehrkosten zu tragen - überraschenderweise würde auch mehr als die Hälfte der Befragten Elektrofahrzeuge ganz ohne staatliche Förderung im Fuhrpark einsetzen. Offenbar haben viele Fuhrparkmanager die Notwendigkeit erkannt, sich jetzt aktiv mit Lösungsmodellen für Elektro-Flotten zu beschäftigen. Was dazu an Mehrinvestition in Zeit und Geld notwendig ist, kann sich schon in wenigen Jahren durch den Erfahrungsvorsprung amortisieren."


Arval Deutschland GmbH
Claudia Kaiser
Ammerthalstr. 7
85551 Kirchheim b. München
+ 49 (0)89 90 477 -109

www.arval.de



Pressekontakt:
Maisberger, Gesellschaft für strategische Kommunikation mbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675
München
andre.nowak@maisberger.com
+49 (0)89 41 95 99 -15
http://www.maisberger.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, André Nowak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 363 Wörter, 2936 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Arval Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arval Deutschland GmbH lesen:

Arval Deutschland GmbH | 08.01.2019

ALAIN VAN GROENENDAEL NEUER CHAIRMAN UND CEO VON ARVAL


Van Groenendael verbrachte den Großteil seiner Karriere in einer Vielzahl von Funktionen an vielen Standorten der Citibank - zuletzt als CEO der westeuropäischen Consumer Bank und als Mitglied des Managerkomitees der Citigroup. Darüber hinaus war er Vorstandsvorsitzender der Loans & Financial Services Division der PPR Gruppe und Chairman und CEO von Finaref. Im Jahr 2008 wurde Van Groenend...
Arval Deutschland GmbH | 13.02.2018

Arval: Internationale Pressemitteilung


Paris/München, 13.2.2018 INTERNATIONALE PRESSEMITTEILUNG 2017: Erneut weltweit starkes Wachstum für Arval (+ 7,4 %) Neue zukunftsweisende Angebote für Unternehmen, Mitarbeiter und Privatpersonen Der nächste Schritt auf dem Weg zu nachhaltigen Flottenlösungen mit dem "Electric Vehicle"-Angebot Starkes organisches Wachstum in 2017 Im letzten Jahr hat die Flotte von Arval ein organisches Wachstu...
Arval Deutschland GmbH | 16.01.2017

FULL-SERVICE HOCH IM KURS


Leasing mit Kilometervertrag ist die Hauptfinanzierungsmethode für Firmenwagen in Deutschland. Vor allem bei großen Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern ist das sogenannte Full-Service-Leasing mit seinen Dienstleistungen beliebter als im restlichen Europa. Doch auch der Kauf ist weiterhin relevant: Die Finanzierungsmethode ist vor allem bei Unternehmen ab 100 Mitarbeitern auf Wachstumskurs. Das zei...