Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASB Akademie GmbH | 17.01.2019

Assistenztage 2019


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Weiterbildung, Sekretärin, Persönliche Assistenz, Assistent, Büro
08.05.2019 - 10.05.2019
DE-69115 Heidelberg

Dauer: 1-3 Tage
08.05.2019 - 10:00 bis 16:30 Uhr
+ Get-together
09.05.2019 - 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr
+ Abendprogramm
10.05.2019 - 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
+ Ausklang
Die drei Tage sind einzeln oder in beliebiger Kombination buchbar.
Teilnahmegebühr
1 Tag: 690,-- € zzgl. MwSt. (821,10 inkl. MwSt.)
2 Tage: 1.350,-- € zzgl. MwSt. (1.606,50 inkl. MwSt.)
3 Tage: 1.840,-- € zzgl. MwSt. (2.189,60 inkl. MwSt.)
Im Teilnahmepreis sind enthalten: Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat, Pausenverpflegung und -getränke, Mittagessen und Abendprogramm.

Ihr Programm im Überblick
Mittwoch, 8. Mai 2019

10:00 – 11:30 Uhr

Workshop 1: Motivation in der Assistenzwelt – Mythos oder Zauberformel?
Ihre Referentin: Frau Beate Oehl
Motivation wird Ihnen nicht auf dem Silbertablett präsentiert. Oft ist sie das Ergebnis harter Arbeit. Erfahren Sie, wie Sie sich und andere motivieren können.
• Alle wollen nur das Eine
• Wertschätzung, Anerkennung & Respekt
• Loben oder gelobt werden?
• Tipps für mehr Arbeitsfreude

Workshop 2: Bewerberauswahl: Vorstellungsgespräche professionell führen?
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Der Lebenslauf stellt fachliche und methodische Kompetenzen dar, im Vorstellungsgespräch zeigen sich persönliche und soziale Kompetenzen.
• Effektive und effiziente Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen
• Inhaltliche und organisatorische Aspekte des Vorstellungsgesprächs
• So vermeiden Sie gravierende Beurteilungsfehler

11:30 – 13:00 Uhr
Mittagessen & Networking
13:00 – 14:30 Uhr

Workshop 3:
Die Magie der Schlagfertigkeit?
Ihre Referentin: Frau Beate Oehl
Gerade in der Assistenz ist es wichtig, Souveränität zu beweisen, sich durchzusetzen und auf verbale Angriffe mit Charme und Witz zu kontern.
• Schlagfertigkeit – was steckt dahinter?
• Chancen und Risiken des verbalen Schlagabtauschs
• Später hätte ich gesagt…
• Praxisrelevante Techniken und Kniffe

Workshop 4: Operatives und strategisches Controlling
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Das Verständnis über die Aufgaben des Controllings ist unterschiedlich. Was zeichnet nun ein effektives und effizientes Controlling aus?!
• Begriff und Entwicklung des Controllings
• Das „Aktivitätsviereck“ des Controllings
• Zentrale und dezentrale Controlling-Aufgaben

15:00 – 16:30 Uhr

Workshop 5: Feedback geben und nehmen
Ihre Referentin: Frau Beate Oehl
„Richtiges“, konstruktives Feedback ist eine Kunst, die gelernt sein will. Oft mangelt es an Einfühlungsvermögen, dem „richtigen“ Moment und an Vertrauen.
• Was bedeutet Feedback für Sie?
• Regeln für den achtsamen Umgang mit Feedback
• Feedback-Erlaubnis geben und einholen
• Praktische Beispiele & Inspiration für den Alltag

Workshop 6: Klassisches versus agiles Projektmanagement
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Häufig steht das Thema „Agilität“ ganz oben auf der Tagesordnung. Was unterscheidet aber nun das agile vom klassischen (Projekt-) Management?!
• Kennzeichen klassischer Projektarbeit
• Agile Prozesse: Was agile Projekte auszeichnet
• Neue Anforderungen an Mitarbeiter/innen und Führungskräfte

16:30 – 17:30 Uhr
Get-together: Networking bei einem Glas Sekt

Donnerstag, 09.05.2019
08:30 – 08:45 Uhr

Get-together & Begrüßung
08:45 – 09:45 Uhr

Interaktiver, aktivierender Start in den Tag

„Drum Olé“
100% Power & Motivation: Lassen Sie sich mitreißen und starten Sie in diesen Tag mit einer Reise in die unendliche Welt der Musik und des Rhythmus.
10:00 – 13:00 Uhr

Workshop 7: Aktuelles Datenschutzrecht für Unternehmen
Ihre Referent: Herr Dr. Alexander Krol
Der Workshop macht auf die wesentlichen Veränderungen und Neuerungen aufmerksam und erleichtert Ihnen den korrekten Umgang mit der DS-GVO.
• Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) anzuwenden: Was bedeutet das in der Praxis?
• Als Ausführungsgesetz zur DS-GVO trat zeitgleich die Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in Kraft


o Kernelemente des Workshops sind u.a. die folgenden Punkte: Zulässige Datenverarbeitung ohne Einwilligung | Anforderungen der datenschutzrechtlichen Einwilligung | Formelle Pflichten von Unternehmen – Ein Überblick | Informationspflichten bei Erhebung personenbezogener Daten | Erteilung von Auskünften& Dokumentationspflicht | Auftragsverarbeitung

Workshop 8: Überzeugend präsentieren
Ihre Referentin: Frau Alexandra Gebhardt
Nicht nur die Inhalte überzeugen, sondern auch Sie selbst. Wie das am besten gelingt, erarbeiten Sie in diesem Workshop.
• Ziele bewusst machen: Welche Zielgruppe sprechen Sie an & was wollen Sie erreichen?
• Lampenfieber: So gehen Sie souverän mit Ihrer Nervosität um.
• Raum & Zeit: Schaffen Sie Raum für Ihre Präsentation
• Wirkung erzielen, aber wie? – Vom ersten Eindruck, Überraschungsmomenten & dem „Fesseln“ der Zuhörer

Workshop 9: Ordnung und Struktur im Rollenspagat
Ihre Referentin: Frau Anette Kirsch-Krumhaar
Sie arbeiten verschiedenen Personen zu. Jede/r „zerrt“ an Ihnen und fordert Ihre 100 %-ige Aufmerksamkeit. Das führt zu einem permanenten Rollenspagat.
• Rollen-Landkarte erstellen: Schauen Sie sich Ihre aktuelle Situation neutral von außen an
• Setzen Sie neue Prioritäten und legen neue Strukturen fest
• Kommunikationsstrategien entwickeln, um Ihre verschiedenen Rollen in Balance zu halten
• Ziel des Workshops: Sie finden den Ausweg aus der „Zwickmühle“, die sich aus den unterschiedlichen Anforderungen und Rollen ergeben hat.

Workshop 10: Outlook für die moderne Assistenz
Ihre Referentin: Frau Claudia von Wilmsdorff
Der Posteingang ist niemals leer und die Flut an unterschiedlichen Aufgaben lässt Sie nachts nicht mehr ruhig schlafen? - Outlook ist Ihr „Retter in der Not“.
• Outlooks Potenzial optimal nutzen - mehr als nur E-Mails schreiben
• Fix zum Ziel: Sprunglisten, Quicksteps, Vorlagen u.a.
• Effektive Chefentlastung durch smartes Aufgabenmanagement
• Kniffe für jeden Tag: Tastenkürzel und andere „Geheimwege“ für Posteingang oder Kalender

Workshop 11: Kommunikation: Auf den Punkt gebracht
Ihre Referent: Herr Dr. Ralf Lengen
Sie lernen die wichtigsten Regeln, um kurz, klar und konkret zu kommunizieren. Mündlich wie schriftlich. Dabei hilft Ihnen eine Sanduhr.
• Bitte: Sagen Sie, was Sie wollen. Und bis wann. Aber bitte recht freundlich!
• Ergebnis: Kommen Sie gleich zur Sache! Details liefern Sie später - ob in Text oder Rede.
• Nutzen: Zeigen Sie, was Ihre Mitmenschen davon haben. Was immer es ist.
• Ihr PLUS: Sie erhalten kostenfrei den kleinen Ratgeber "So kommen Sie auf den Punkt".

Workshop 12: Selbstcoaching durch Selbstempathie
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Ein guter Coach kann sich in seine Klienten einfühlen. Wer sich selbst coachen will, muss folglich den „empathischen Kontakt“ zu sich selbst aufbauen.
• Empathie als „Wundermittel“ im Umgang mit (anderen) Menschen
• Lernen Sie sich besser kennen: Wie bewerten wir uns selbst?
• Bedeutung für den Alltag: Selbstkritik und innere Ansprüche „übersetzen“
• Was sind die wahren Beweggründe Ihres Handelns?

13:00 – 14:00 Uhr

gemeinsames Mittagessen
14:00 – 17:00 Uhr

Workshop 13: Arbeitsrecht für Assistenz und Sekretariat
Ihre Referent: Herr Dr. Alexander Krol
Sie unterstützen die Geschäftsführung, auch in der Personalarbeit. Bringen Sie Ihr arbeitsrechtliches Know-how auf den aktuellen Stand!
• Begründung von Arbeitsverhältnissen (Stellenausschreibungen, Vorstellungsgespräche etc.); Befristung; Elternzeit
• Direktionsrecht des Arbeitgebers
• Sanktionen und Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Abmahnung, Kündigung, Aufhebungsvertrag etc.)
• Sonstiges und FAQ (u.a. Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung, Urlaubsrecht etc.)

Workshop 14: Raus aus der Perfektionsfalle
Ihre Referentin: Frau Alexandra Gebhardt
Lernen Sie, wie Sie angemessen mit Ihrem Perfektionismus umgehen und entwickeln Sie einen gesunden statt einen „verbissenen“ Ehrgeiz.
• Stolperfalle Perfektionismus umgehen
• Umgang mit Erwartungen: Ist GUT gut genug?
• Ich muss, ich soll, … Überprüfen Sie Ihre Glaubenssätze
• Nobody is perfect! - Entspannt zum Erfolg.

Workshop 15: Grenzenlos kreativ: Welcher Kreativitätstyp bin ich?
Ihre Referentin: Frau Anette Kirsch-Krumhaar
Flexibel und kreativ sein, aber wie??? In diesem Workshop erkennen Sie Ihren Kreativitätstyp und lernen die für Sie passenden Kreativitätstechniken kennen
• Nicht jede/r ist besonders kreativ, aber es gibt niemanden, der völlig unkreativ ist
• Erkennen Sie Ihre persönlichen Stärken und Schwächen
• Überwinden Sie Kreativitätsblockaden gezielt und setzten Ihre individuelle Kreativität frei
• Lernen Sie die für Sie passenden Kreativitätstechniken kennen und einzusetzen

Workshop 16: OneNote: Mehr als ein digitales Notizbuch
Ihre Referentin: Frau Claudia von Wilmsdorff
Verbannen Sie Post-its und Spiralblock mit Hilfe von OneNote von Ihrem Schreibtisch und beherrschen Sie die Informationsflut mühelos, sogar mit Spaß.
• So "tickt" OneNote: Programmoberfläche, Besonderheiten der Software und Nutzungsbeispiele
• Überblick zu verschiedenen OneNote-Versionen für PC, Web oder Smartphone
• Alles im Griff: Informationen, Bilder, Notizen und Aufgaben effizient verwalten & verblüffende Funktionen & Tastenkombinationen entdecken.
• Inhalte tauschen - mit anderen Programmen wie Outlook, Word und Co. oder auch dem Team

Workshop 17: Sicher verhandeln
Ihre Referent: Herr Dr. Ralf Lengen
Wir verhandeln täglich mehrere Male, ohne dass wir es merken. Nach diesem Workshop gehen Sie bewusster in diese Gespräche. Und sicherer.
• Interessen: Argumente spielen in Verhandlungen keine Rolle. Was dann? Interessen! Ihre und die Ihrer Gesprächspartner.
• Schweigen: Besonders wirkungsvoll! Weniger reden, mehr zuhören und Ihre Gesprächspartner kommen lassen.
• Verlässlichkeit: Nach der Verhandlung ist vor der Verhandlung. Liefern Sie, was Sie versprochen haben. Und gern ein bisschen mehr.
• Ihr PLUS: Sie erhalten kostenfrei das Buch des Referenten mit dem Titel "Königlich verhandeln".

Workshop 18: Mehr Überzeugungskraft durch lösungsorientierte Kommunikation
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Gelungene Kommunikation setzt ein gegenseitiges Verstehen voraus, nicht nur Zuhören. Lernen & üben Sie, sich wortwörtlich „verständlich“ auszudrücken.
• Elementare Bestandteile von Kommunikationsmodellen und deren praktische Anwendung
• Sprechen, um gehört zu werden
• Durch empathisches Hören Kommunikationshindernisse überwinden
• Erfolgreiche Gespräche führen, um zu überzeugen

Workshop 19: Mit Achtsamkeit durch den Arbeitsalltag
Ihre Referentin: Frau Silvia Richter
Lernen Sie die Elemente des Achtsamkeitstrainings kennen und setzen Sie diese gezielt ein, um mit mehr Gelassenheit den Arbeitsalltag zu bewältigen.
• Überall liest man es, aber: Was bedeutet Achtsamkeit eigentlich?
• „Was du heute kannst besorgen“…Welche persönlichen Antreiber begleiten Sie?
• Bürolärm, Streit, Zeitdruck – erkennen Sie Ihre Stressfaktoren
• Bleiben Sie mit der Atem-, Seh- und Gehmeditation in Ihrer inneren Mitte

18:00 – 23:00 Uhr

gemeinsame Abendveranstaltung
HEIDELBERG LIVE – Lassen Sie sich überraschen!
…. Wir geben spätestens 2 Wochen vor der Veranstaltung bekannt, wohin wir Sie „entführen“.
Freitag, 10.05.2019
08:45 – 09:00 Uhr

Get-together & Begrüßung
09:00 – 12:00 Uhr

Workshop 20: Resilienz in der digitalen Arbeitswelt
Ihre Referentin: Frau Alexandra Gebhardt
Schneller - höher – weiter! Die Arbeitswelt befindet sich im digitalen Wandel und wir erarbeiten, wie sich Gelassenheit auch im Büro 4.0 beibehalten lässt.
• Umgang mit Neuerungen, Veränderungen und ständiger Anpassung
• Digital detox or „always on“? Chancen und Risiken der ständigen Erreichbarkeit
• So behalten Sie Ihre innere Widerstandsfähigkeit (Resilienz) in turbulenten Zeiten
• Bleiben Sie achtsam : So schalten Sie bewusst ab

Workshop 21: Effektivere Kommunikation im Kollegenkreis
Ihre Referentin: Frau Anette Kirsch-Krumhaar
Wer sich der unterschiedlichen Denk- und Verhaltenspräferenzen bewusst ist, kann deutlich effektiver und klarer kommunizieren. Das spart Zeit & Nerven!
• Welche Denkpräferenzen haben Sie - emotional, analytisch, strukturell oder strategisch?
• Gut zu wissen: Ihre persönlichen Denkpräferenzen bestimmen, wie Sie kommunizieren, Entscheidungen treffen oder Probleme lösen
• Sie gewinnen neue Einsichten über sich selbst und über andere Personen, mit denen Sie täglich zusammenarbeiten
• Sie verstehen, warum Sie sich mit einigen „ohne Worte“ verstehen und andere Sie auf die Palme bringen

Workshop 22: Die agile Assistenz in der Arbeitswelt 4.0
Ihr/e Referent/in: Frau Claudia Behrens-Schneider & Herr Oliver Schlichtmann
Die digitale Arbeitswelt 4.0 ist zeit- und ortlos geworden. – Was kommt in Zukunft noch auf uns zu und wie meistern Sie diese Herausforderungen?
• Die Rolle der Assistenz: zwischen Tradition und Moderne
• Veränderungen: Was sind Ihre Herausforderungen dabei?
• New Work: Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft
• Generationenmix: Wie funktioniert die Zusammenarbeit?

Workshop 23: Neue Medien richtig nutzen
Ihre Referentin: Enisa Romanic
Sie erhalten einen Überblick, welche der neuen Medien für Ihre Arbeit sinnvoll sind und wie Sie diese effektiv nutzen können.
• Begrifflichkeiten verstehen und richtig einsetzen: Cloud Computing, Big Data, Internet der Dinge, New Work, Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Virtual Reality
• Effektiv arbeiten: Nützliche Apps für das virtuelle Office-Management | effiziente Suche im Internet mit Operatoren | OneNote gezielt einsetzen
• Wie Sie analoges und digitales Arbeiten verbinden können

Workshop 24: Changemanagement im Office
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
Veränderungen sind in unserer „schnelllebigen“ Zeit nahezu alltäglich. Wie gehen Sie am besten damit um und holen andere „mit ins Boot“?
• Arten von Veränderungsprozessen
• Phasen des Wandels
• Vorteile & Chancen (er-)kennen & nutzen
• Widerstände bei Veränderungen und wie man damit umgehen kann

Workshop 25:
Typologie der Macht: Welchen „Typ Mensch“ haben Sie vor sich?
Ihre Referent: Herr Oliver Dreber
In den Führungsebenen gibt es unterschiedliche, meist männliche „Machttypen“, die ein bestimmtes Verhalten zeigen. Wer diese (er-) kennt, kann in schwierigen Situationen konfliktfreier reagieren.
• Einblick in die sozialen Mechanismen klassischer Machttypen wie Vorgesetzte, Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat.
• Wie funktioniert das Wechselspiel von mentaler Haltung und Körperhaltung?
• Echte Schritte zur Selbstbehauptung: So gehen Sie souverän und gelassen mit den unterschiedlichen „Machttypen“ um.
Hinweis: Bitte tragen Sie sehr bequeme Alltagskleidung und Turnschuhe in diesem Workshop.

12:00 – 13:00 Uhr

gemeinsames Mittagessen
13:00 – 16:00 Uhr

Workshop 26: Soziale Kompetenz oder: ICH und die anderen
Ihre Referentin: Frau Alexandra Gebhardt
Wer mit vielen unterschiedlichen Menschen zusammenarbeitet, kennt die Bedeutung des „Zwischenmenschlichen“. Wir nehmen das unter die Lupe.
• Realitätscheck Assistenz 2019: Was hat sich im Berufsbild geändert?
• Selbstwahrnehmung versus Fremdwahrnehmung
• Lob, Dank und Wertschätzung als Motivatoren
• Erfolgreiche Positionierung: Erkennen Sie Ihre Stärken und welche Potentiale in Ihnen stecken

Workshop 27: Strategien gegen Stress am Arbeitsplatz
Ihre Referentin: Frau Anette Kirsch-Krumhaar
Sie erkennen die Quellen Ihres Arbeitsstresses in Ihrem beruflichen Umfeld, um sich für die Zukunft besser wappnen zu können
• Sie bewerten Ihre Stressmomente in Ihrem Job während des vergangenen Jahres, um sich für die Zukunft optimal vorbereiten zu können
• Sie erkunden, aus welcher Richtung der größte Stressor kommt – Gefahr erkannt, Gefahr gebannt
• Sie entwickeln Ihre eigene Strategie, um stressige Zeiten zukünftig entspannter zu bewältigen

Workshop 28: Chefentlastung im digitalen Zeitalter – immer einen Schritt voraus
Ihr/e Referent/in: Frau Claudia Behrens-Schneider & Herr Oliver Schlichtmann
In diesem Workshop erhalten Sie viele neue Impulse und Praxistipps. Sie lernen, wie Führung funktioniert und, wie Sie sich selbst positionieren können.
• Punkten Sie mit Persönlichkeit und Menschenkenntnis
• Vom Umgang mit verschiedenen Führungsstilen
• Führungskompetenz: Delegieren ohne Weisungsbefugnis
• Positionierung: Wo geht für mich die Reise hin?

Workshop 29: Networking – eine Schlüsselkompetenz der Zukunft
Ihre Referentin: Enisa Romanic
Weshalb Sie als Assistent/in gut vernetzt sein sollten und wie das optimal gelingt, erarbeiten wir in diesem Workshop.
• Erfolgreiche Selbst PR – und warum Sie wichtig ist für Ihren persönlichen Erfolg
• Netzwerke erfolgreich aufbauen und pflegen
• Netzwerken: analog, digital oder beides?
• Praktische, direkt umsetzbare Tipps fürs richtige Netzwerken

Workshop 30: Konfliktmanagement: „Tatort“ Büro
Ihre Referentin: Frau Dr. Sabine-Sofie Weidekind
In diesem Workshop lernen Sie Strategien kennen, wie Sie in Konfliktsituationen für alle annehmbare Lösungen finden können.
• Typische Konfliktsituationen: Von der „einfachen“ Ausgrenzung bis zum Mobbing
• Was sind die Ursachen von Konflikten und Auseinandersetzungen?
• Zielgerichtete Konfliktbewältigungsstrategien und – methoden
• Maßnahmen zur Konfliktprävention

Workshop 31: Starker Auftritt: Verschaffen Sie sich Respekt!
Ihre Referent: Herr Oliver Dreber
Raus aus dem Kopf – rein in den Körper: In diesem Workshop erleben Sie die wesentlichen Merkmale einer Körperhaltung, mit der Sie sichtbar selbstsicherer auftreten.
• Was geschieht mit uns in Konfliktsituationen?
• Wie können Sie unterschiedlichen Machttypen gegenüber auftreten?
• Natürliche und auch ungewöhnliche Übungen zur Körperwahrnehmung
Hinweis: Bitte tragen Sie sehr bequeme Alltagskleidung und Turnschuhe in diesem Workshop.
16:00 Uhr

Ausklang der Veranstaltung



Zur Veranstaltungsseite: https://asb-seminarshop.de/assistenztage-2019/

Unternehmenseintrag: ASB Akademie GmbH

Eingestellt am: 17.01.2019 von: Christina Dick.

Weitere Events von ASB Akademie GmbH: