info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 15.10.2017

Ethikrichtlinien und Compliance - Betriebliche Regelungen zum Mitarbeiterverhalten


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
11.06.2013 - 13.06.2013
DE-10115 Berlin

Kurzbeschreibung

Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, betriebliches oder sogar privates Verhalten von Arbeitnehmern umfassend durch interne Richtlinien und Compliance-Regeln vorzuschreiben. Häufig werden sogenannte »Codes of conduct« zentral, oft auch im ausländischen Konzernunternehmen, erstellt und sollen im örtlichen Betrieb umgesetzt werden.

Betriebsräte stellt dies vor besondere Herausforderungen. Den Belangen des Arbeitgebers stehen gewichtige Interessen der Belegschaft gegenüber. Ein Klima des Misstrauens kann ebenso drohen wie offenes Anschwärzen durch Kollegen untereinander. Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats sind in vielfältiger Hinsicht berührt, werden aber häufig missachtet.


Inhalt

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei Einführung und Durchführung von Ethik- und Verhaltensrichtlinien

  • Abgrenzung zwischen mitbestimmungspflichtigen und -freien Inhalten
  • Auskunftsansprüche und echte Mitbestimmung nach § 87 Abs. 1 BetrVG
  • Durchsetzung der Mitbestimmung in der Einigungsstelle
  • Zuständigkeitsfragen zwischen BR, GBR und KBR

Regeleinhaltung durch Compliance

  • Compliance Ä Was ist das eigentlich'
  • Compliance Ä Organisation und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Meldesysteme, Kontrollverfahren, Compliance-Beauftragter Ä typische Konfliktfelder in der Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

Arten von Verhaltensrichtlinien und -regelungen

  • Erben der Betriebsordnung: die universelle Verhaltensrichtlinie
  • Verhinderung von Korruption, Insiderhandel und Vorteilsnahme
  • Umgang mit vertraulichen Informationen
  • Schutz vor Diskriminierung und Mobbing
  • Sozialkontakte und Beziehungen am Arbeitsplatz

Vom Entwurf bis zur Einführung von Richtlinien

  • Eigenschöpfung oder Importware: Woher kommt die Richtlinie'
  • Sinnvolle Begleitung der Einführung durch den Betriebsrat
  • Problem der betrieblichen Umsetzung

Rechtliche Vorgaben und Konfliktfelder

  • Internationale Vorgaben und Börsenregeln
  • Allgemeines Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer
  • Arbeitsrechtliche Konsequenzen bei Verstößen
  • »Whistle-Blowing«


  • Zielgruppe

    Betriebsräte, Betriebsratsmitglieder, Schwerbehindertenvertreter, Betriebsratsvorsitzende

    Ziele

    Das Seminar gibt einen Überblick über die aktuellen Tendenzen bei Verhaltens- und Ethikrichtlinien, deren rechtliche Grenzen und die betroffenen Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats. Es ermöglicht Ihnen die qualifizierte Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber über solche Richtlinien und zeigt Handlungsmöglichkeiten zur Abwehr nicht gewünschter Regelungen auf.



    Preis: 795 €


Zur Veranstaltungsseite: http://www.poko.de/Betriebsrat/Seminare/Seminare/Schwerpunkte-der-Betriebsratsarbeit/Arbeitnehmer-im-Betrieb/Ethikrichtlinien-und-Compliance?lnk=ssm_pw_BR

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 15.10.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: