info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 15.10.2017

Symposium Spannungsfeld Wirtschaftsausschuss - Wirtschaftliche Spielräume strategisch nutzenÄBelegschaft nachhaltig schützen


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
24.09.2013 - 25.09.2013
DE-4103 Leipzig

Kurzbeschreibung

Der Wirtschaftsausschuss (WA) stellt die Verknüpfung zwischen Unternehmen und Betriebsrat dar. Es gilt, in wirtschaftlichen Angelegenheiten professionell zu beraten, die dazu erforderlichen Unterlagen auszuwerten und die Auswirkungen auf die Interessen der Arbeitnehmer zukunftsorientiert einzuschätzen. Dies setzt Kenntnisse verschiedenster Art voraus: Der WA muss die vom Arbeitgeber vorgelegten Informationen und Unterlagen zu geplanten unternehmerischen Maßnahme sichten, prüfen und beurteilen, um den Betriebsrat in wirtschaftlichen, steuerlichen, personellen und auch technischen Angelegenheiten sowie zu Fragen des Umweltschutzes umfassend unterrichten und kompetent beraten zu können.


Inhalt

1. Tag

Fresh-Up Wirtschaftliche Angelegenheiten Ä Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen

  • Unternehmensübernahme Ä Due Diligence
  • Unternehmensausverkauf Ä Share Deal und Asset Deal
  • Betrieblicher Umweltschutz Ä Kosten und Auswirkungen auf die Arbeitnehmer und das Unternehmen

Update Jahresabschluss Ä Was Sie unbedingt beachten müssen

  • Bewertung, Rücklagen, Rückstellungen 2013
  • Steuer- und handelsrechtlicher Jahresabschluss (BilMoG, IFRS, US-GAAP, HGB, AO)
  • Wirtschaftsprüfungsberichte lesen und verstehen
  • Gesetzgebung, Rechtsprechung, Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen
  • Controlling und Risikomanagement nach KonTraG

Professioneller Umgang mit besonderen Kennzahlen

  • Cash-Flow Ä Beurteilung der finanziellen Gesundheit des Unternehmens
  • Working Capital Ä Differenz aus Umlaufvermögen und kurzfristigen Verbindlichkeiten
  • Rentabilitäts- und Bilanzkennzahlen
  • Economic Value Added (EVA) Ä Wertschöpfung von Investitionen

Moderne Managementmethoden: Kompetent mitreden und Folgen abschätzen

  • »Modernes Management« Ä Ursachen und Anlässe für Veränderungsprozesse und das Einführen neuer Unternehmensstrategien
  • Management-Instrumente auf dem Prüfstand: Business Process Reengineering, Shareholder-Value, Balance Scorecard, Qualitätsmanagement
  • ISO 9000 Ä Normen für Qualitätsmanagementsysteme
  • Risiken eines Change Managements aus der Mitarbeiterperspektive: Auswirkung von Personalabbau und Arbeitsverdichtung
  • Handlungsmöglichkeiten für den Wirtschaftsausschuss und Betriebsrat
    • Beteiligungsrecht bei Planung, Entscheidung und Umsetzung
    • Mitwirken oder abwehren' Hinweise für strategische Ausrichtung

2. Tag

»Hart, aber fair« Ä Wie behaupte ich mich im Streitgespräch über wirtschaftliche Angelegenheiten'

  • Ernst genommen werden: Persönlichkeit, Redestil und Wirkung
  • Einsatz deeskalierender Techniken
  • Vertrauensbildende Maßnahme: »Die gleiche Sprache sprechen«
  • Eigene Argumente stärken Ä Argumente des Gegners entkräften und für sich nutzen
  • Beobachten des Diskussionspartners
  • Eigene Statements treffsicher formulieren

Kurzfristige Erfolgsrechnung

  • Laufende Kontrolle und Steuerung des Unternehmens
  • Offenlegung der Kostenträgerergebnisse und Erfolgsquellen
  • Deckungsbeitragsrechnung
  • Überblick über Umsatz und Rentabilität

Rechte und Pflichten Ä Was der Wirtschaftsausschuss darf und was nicht

  • Der Wirtschaftsausschuss als Organ des Betriebsrats
  • Einigungsstelle Ä nur über den Betriebsrat
  • Einsichtsrecht in Unterlagen
  • Berichtspflicht gegenüber dem Betriebsrat/Gesamtbetriebsrat
  • Erläuterung des Jahresabschlusses

Den Wirtschaftsausschuss (re-)organisieren

  • Betriebsrat und WA Ä Von Zusammenarbeit profitieren
  • Zeit- und Projektmanagement
    • Problemanalyse, Entwicklung möglicher Projektziele, Zielklärung
    • Management des WA: Arbeitsplanung, Arbeitsteilung organisieren und koordinieren
    • Informationsverarbeitung und -management- Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Durchführung von Projekten
    • Klärung der Zeitdauer für die Durchführung von Maßnahmen
    • Klärung der Arbeitsbelastung für die Beteiligten
    • Die Planverfolgung: Soll-Ist-Vergleich
  • Die interne Arbeitsorganisation
    • Gemeinsames »Berichtswesen« für Betriebsrat und WA
    • Ausschussarbeit Ä Merkmale für gut funktionierende Teams
    • Zuständigkeiten festlegen


Zielgruppe

Betriebsräte, Betriebsratsmitglieder. Fach- und Führungskräfte

Ziele

In unserem Symposium setzen Sie sich in acht Vorträgen mit dem gesamten Themenspektrum »Wirtschaftsausschuss« auseinander, um Ihre Kenntnisse zu aktualisieren und zu vertiefen. Sie erhalten Tipps, wie Sie in aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen zielsicher und professionell handeln. Sie haben Gelegenheit, Ihre Fragen und Anliegen mit unseren Experten zu diskutieren und sich mit anderen erfahrenen Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses auszutauschen.



Preis: 995 €


Zur Veranstaltungsseite: http://www.poko.de/Betriebsrat/Seminare/Symposien/Symposium-Spannungsfeld-Wirtschaftsausschuss?lnk=ssm_pw_BR

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 15.10.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: