info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 16.10.2017

Symposium Behinderung und Beruf - Die SBV als starker Partner schwerbehinderter Menschen im Unternehmen


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
26.11.2013 - 27.11.2013
DE-28215 Bremen

Kurzbeschreibung

Die Schwerbehindertenvertretung (SBV) spielt eine entscheidende Rolle bei der Integration behinderter Menschen ins Berufsleben. Im betrieblichen Alltag ist es nicht immer leicht, die Teilhabe schwerbehinderter Menschen zu ermöglichen und sich für die Interessen betroffener Kollegen einzusetzen. Ihre Arbeit als Schwerbehindertenvertreter erfordert Beratungskompetenz, Verhandlungsgeschick und Organisationstalent ebenso wie fundiertes Fachwissen.


Inhalt

1. Tag

Beschäftigungsförderung und Inklusion auf dem Prüfstand Ä Aktuelle Förderprogramme und Unterstützungsmöglichkeiten im Überblick

  • Studien und Statistiken zur Beschäftigungssituation Ä Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
  • Gesetzesinitiativen bzw. Förderprogramme der Bundesregierung und der Länder
    • Laufende Programme (Jobs ohne Barrieren, RehaFutur)
    • Initiativen im Rahmen der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (Initiative Inklusion, Länderinitiativen)
  • Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter und Integrationsämter
  • Ausblick auf zukünftige Entwicklungen
  • Beispiele aus der betrieblichen Praxis

Referent: J. Holke, Soziologe, Dipl.-Pädagoge, Geschäftsführer Fachverband APK

Die Vertrauensperson als Helfer und Berater

  • Helfen ohne Beratung ist wie Therapieren ohne solide Diagnose
  • Gute Beratung stärkt und bevormundet nicht Ä die Delegationsfalle
  • Nähe und Distanz, Leiten und Begleiten Ä soziale Basiskompetenz des Beraters
  • Struktur schützt vor Chaos Ä der »Beratungstrichter«: ein Strukturmodell für Beratungsgespräche

Referent: Dr. P. Waltner, Soziologe, Berater, Coach

Langzeit- und Dauererkrankung im Zusammentreffen mit Schwerbehinderung

  • Pflichten und Rechte des Arbeitgebers bei Krankheit
  • Ansprüche bei Langzeiterkrankungen
  • Maßnahmen zum Arbeitsplatzerhalt
  • Voraussetzungen einer krankheitsbedingten Kündigung
  • Beteiligung und Handlungsmöglichkeiten der SBV

Referentin: R.-E. Unruh, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Psychische Erkrankungen und Schwerbehinderung

  • Psychische Erkrankungen: Ursachen, Merkmale und Behandlungsmöglichkeiten Ä ein kurzer Überblick
  • Von der psychischen Erkrankung zur Schwerbehinderung
  • Wiedereingliederung gestalten: Einsatzfähigkeit und Arbeitsumfeld
  • Umgang mit Betroffenen: Hilfe und Unterstützung durch die Schwerbehindertenvertretung

Referentin: Dr. M. Nitsch-Kirsch, Ärztin für Allgemeinmedizin und Arbeitsmedizin, Psychotherapie

2. Tag

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

  • Ziele, Verfahren und Lösungsoptionen eines BEM
  • Rehabilitation Ä Prävention Ä Arbeitsplatzerhalt
  • Rechte und Pflichten der Beteiligten
  • Krankenrückkehrgespräche Ä Chance oder Gefahr für Betroffene'
  • Behinderungsgerechte Arbeitsplatzgestaltung
  • Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung zum BEM

Referentin: K. Simanowski, Richterin am Sozialgericht

Das SGB IX in der Praxis

  • Pflichten des Arbeitgebers und Rechte der schwerbehinderten Menschen
  • Ausgleichsabgabe und deren Verwendung
  • Prävention und besonderer Kündigungsschutz
  • Integrationsvereinbarung
  • Begleitende Hilfen im Arbeitsleben und Hilfen zur Einstellung schwerbehinderter Menschen
  • Gemeinsame Aufgaben von Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung

Referent: M. Schmidt-Reimer, Richter am Arbeitsgericht

Das ärztliche Gutachten im Anerkennungsverfahren

  • Wozu dienen die Richtlinien zum Anerkennungsverfahren'
  • Welche Ärzte begutachten was und wie'
  • Wer legt den Grad der Behinderung (GdB) fest'
  • Auswirkungen der Gutachten auf Verwaltungs- und Gerichtsverfahren
  • Rechtliche Möglichkeiten der Überprüfung von Verwaltungsentscheidungen

Referentin: F. Schmeling, Richterin am Sozialgericht

Aktuelle Rechtsprechung für die Arbeit der SBV

  • Die Frage nach der Schwerbehinderung im Bewerbungsverfahren und laufendem Arbeitsverhältnis
  • Das Konsultationsverfahren nach § 81 SGB IX Ä insbesondere bei Einsatz von Leiharbeitnehmern
  • Aktuelles zur AGG-Entschädigung bei Diskriminierung Schwerbehinderter
  • Haftung für Ausgleichsabgabe bei Verschweigen der Schwerbehinderteneigenschaft'
  • Aktuelles Kündigungsschutzrecht schwerbehinderter Menschen
  • Praxis der Beteiligung der Integrationsämter
  • Unterrichtung und Anhörung der SBV bei Angeboten zum Abschluss von Aufhebungsverträgen
  • Zustimmung von BR, PR oder SBV zur außerordentlichen Kündigung von Mitgliedern der SBV'
  • Rechtzeitige Unterrichtung und Anhörung der SBV, insbesondere Datenschutzgründe als Instrument gegen eine Unterrichtung'

Referent: F. J. Düwell, Richter am BAG



Zielgruppe

Betriebsräte, Betriebsratsmitglieder. Fach- und Führungskräfte

Ziele

In diesem Symposium setzen Sie sich intensiv mit dem Themenspektrum »Schwerbehinderte im Betrieb« auseinander. In acht Vorträgen mit anschließender Gelegenheit, Ihre Fragen und Anliegen zu diskutieren, erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Thematik: Vom Anspruch auf Förderung der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen bis zu den rechtlichen Rahmenbedingungen.



Preis: 995 €


Zur Veranstaltungsseite: http://www.poko.de/Betriebsrat/Seminare/Symposien/Symposium-Behinderung-und-Beruf?lnk=ssm_pw_BR

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 16.10.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: