info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Technische Akademie Wuppertal e.V. | 17.10.2017

Produkthaftung & Produktsicherheit


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Strasse:
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
20.04.2016 - 20.04.2016
DE-90518 Altdorf b. Nürnberg (Weiterbildungszentrum Altdorf)
Fritz-Bauer-Str. 13

Kurzbeschreibung


Bekannt gewordene Rückruf-Aktionen zeigen die Bedeutung des Produkthaftungsrechts. Die Rechtsprechung hat in letzter Zeit auch neue Akzente gesetzt und zur Haftungsverschärfung beigetragen. Die mit dem Produktsicherheitsgesetz gewonnenen Erfahrungen...

Seminarinhalt


  • Die Sachmän­gel­haftung
    • Nacherfüllung, Minderung, Rücktritt, Schadens­ersatz
    • Garantieerklärungen
    • Neueste Urteile zu den Ein- und Ausbaukosten bei der Nacherfüllung
    • Die Haftung für Folgeschäden
    • Verjährungsfragen
  • Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz
    • Stand von Wissenschaft und Technik
    • Herstellerhaftung, Haftungsausschlüsse, Beweislastverteilung
  • Die deliktische Haftung
    • Grund­sätze
    • produktbezogenen Pflichten, betriebsbezogenen Pflichten (Organi­sationspflichten, Pflichten gegenüber dem Personal)
    • Haftung des Zulieferers
    • Haftung bei bloßem Fehlerverdacht
  • Waren­eingangs- und Waren­aus­gangs­kon­trollen
    • Eingangskontrolle nach Reaktor-Unfall in Japan
    • Bestä­ti­gungen zur Unschäd­lichkeit
  • Das Produkt­si­cher­heits­gesetz
    • Sichere Produkte
    • Infor­ma­ti­ons­pflicht an die Behörde
    • Meldepflichten in Europa und den USA
    • „Selbstanschwärzungs-Pflicht” bei der Behörde?
    • Konsequenzen für Vertriebsstopps und Rückrufe
    • CE-Kennzeichnung und Konformitätsbewertungsverfahren
    • GS-Zeichen als Qualitätssiegel
  • Warnung oder (teurer) Austausch?
    • Strategien, Organi­sation und Akzeptanz
    • Kommu­ni­kation (Rückruf und Öffent­lichkeit)
    • Erhöhte Kontrolle durch Behörden
    • Rückruf bei bloßem Gefahrenverdacht
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen
    • Haftungsfolgen arbeits­tei­liger Wirtschaft
    • Delegation von Verkehrssicherungspflichten: horizontale und vertikale Arbeits­teilung
    • Überwachungs- und Kontrollpflichten – das Audit
    • Strategien beim Abschluss von QSV
  • Konzept-Verant­wortungs-Verein­ba­rungen (KVV)
  • Die neue Betriebssicherheitsverordnung vom 3.2.2015
    • Ausgestaltung der Gefährdungsbeurteilung
    • Erleichterungen für KMU
  • Grund­lagen des Risikomanagements (Compliance)
  • Internationale Produkthaftung - Neue EU-VO Nr. 1215

Teilnehmer


Mindestens: 4
Maximal: 20

Preis


690€ (mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)


Zur Veranstaltungsseite: http://www.taw.de/veranstaltung/80522101W6

Unternehmenseintrag: Technische Akademie Wuppertal e.V.

Eingestellt am: 17.10.2017 von: Ralf Engel.

Weitere Events von Technische Akademie Wuppertal e.V.: