info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RheinMediation | 07.08.2017

Mediation und Transaktionsanalyse


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Coaching & Pers
21.09.2016 - 22.09.2016
DE-50672 RheinMediation

Standort: RheinMediation
Strasse: Friesenwall 26
Ort: 50672 - Köln (Deutschland)
Beginn: 21.09.2016 10:00 Uhr
Ende: 22.09.2016 17:00 Uhr
Eintritt: 350.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.rheinmediation.de/events/mediation-und-transaktionsanalyse/


Die Beschäftigung mit Transaktionsanalyse verspricht, einen tieferen Zugang zur eigenen Intuition zu bekommen, sich selbst besser zu steuern und die Konfliktparteien besser einschätzen zu können.
Die Gelingensbedingungen einer Mediation sind - neben der Bereitschaft der Konfliktparteien sich auf die Mediation einzulassen und offen und ehrlich miteinander zu verhandeln - auf der Seite der Mediator/innen vor allem Prozessführung, Methodenkenntnis und vor allem unsere eigene Haltung gegenüber Konflikten, den Konfliktparteien und uns selbst.

Das Seminar richtet sich an Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Mediation und Konfliktmanagement.

Die Transaktionsanalyse (TA) wurde in den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts von Eric Berne entwickelt. In Deutschland ist er unter anderem mit dem Buch "Spiele der Erwachsenen" bekannt geworden, in dem er immer wiederkehrende Interaktionsformen und deren zum Teil dramatische Auswirkungen analysiert. Transaktionsanalyse ist vielfältig nutzbar: als therapeutische Intervention, in der Beratung und in der Organisationsentwicklung, aber auch in der Mediation. Grundidee der TA ist, dass Menschen sich zeitlebens um Anerkennung und gesehen werden bemühen. Wie dies allerdings geschieht kann sehr unterschiedlich sein. In der TA wurden verschiedene Modelle entwickelt, die Interaktionen zwischen Menschen untersuchen und deren Auswirkungen auf unser Zusammenleben beschreiben.

In diesem Seminar möchten wir Ihnen einige der Modelle aus der Transaktionsanalyse vorstellen, die aus unserer Erfahrung die Mediation so wie wir sie kennen erweitert und neue Sichtweisen auf unsere Kunden erlaubt.

Inhalte:
- Grundmodelle der Transaktionsanalyse (Ich-Zustände, Transaktionen, Drama-Dreieck...)
- Der Wunsch nach Anerkennung in der Mediation
- Haltung in der Mediation: das OK-Geviert
- Discounts und Skriptanalyse
- Spiele und wie sie unterbrochen werden können

Rüdiger Hausmann, Mediator BM, arbeitet seit 20 Jahren mit Teams und Gruppen in herausfordernden Situationen.
"Ich glaube, dass jeder Mensch in seinem Kern OK ist. Je mehr es uns gelingt, uns gegenseitig mit einer Haltung aus Respekt, Wertschätzung und Offenheit zu begegnen, um so mehr kommt unser aller OK-Sein an die Oberfläche und bestimmt die Qualität unserer Beziehungen.
In meiner Arbeit bereitet es mir Freude daran mitzuwirken, dass diese Haltung entstehen kann."

Kontakt
RheinMediation
Rüdiger Hausmann
Friesenwall 26
50672 Köln
0221 34 66 84 82
hausmann@rheinmediation.de
http://www.rheinmediation.de


Zur Veranstaltungsseite: http://www.rheinmediation.de

Unternehmenseintrag: RheinMediation

Eingestellt am: 07.08.2017 von: R.

Weitere Events von RheinMediation: