info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IME Institut für Management-Entwicklung | 15.08.2017

Projektmanagement I


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Strasse:
Coaching & Persönlichkeitsentwicklung
29.11.2017 - 30.11.2017
DE-81735 Mercure Hotel ORBIS München Süd
Karl-Marx-Ring 87
Firmenlogo von IME Institut für Management-Entwicklung

Die besten Tools des Projektmanagements vom Projektstart bis zum Abschluss.

Projektarbeit gehört in vielen Unternehmen bereits zum Alltag. Gerade bei komplexen Aufgabenstellungen, die unter Berücksichtigung genau definierter Zeit- und Kostenrahmen zu bearbeiten sind, haben sich Projektmanagement-Techniken auf breiter Basis durchgesetzt.

Diese Aufgaben und Projekte sind durch interdisziplinäre Arbeitsmethoden gekennzeichnet. Durch eine zielbewusste Umsetzung und professionelle Zusammenarbeit im Projektteam lassen sich Ergebnisse herbeiführen, die die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht langfristig sichern.In diesem Seminar wird ein gesamter Projektzyklus simuliert. Hier bietet sich die Möglichkeit für zukünftige Teams, gemeinsam ein bevorstehendes Projekt zu erarbeiten. Das Aufspüren und die Analyse von möglichen Schwierigkeiten steht dabei im Vordergrund. Das Training bekommt so den Charakter eines Pilotprojekts.



Inhalte




Methoden


Trainerinput, Diskussionen, Gruppenarbeit, Simulation in Projektteams, Kurzpräsentationen der Gruppenarbeiten mit Feedback-Runden



Uhrzeit: 09:00 - 16:59

Teilnehmerkreis:

Projektmanager, Teilprojektleiter, Projektteam-Mitarbeiter, Auftraggeber, sowie Personen, die eine entsprechende Funktion in naher Zukunft übernehmen werden.



Maximale Teilnehmerzahl: 9

Preis: € 1250 zzgl. MwSt.



Zur Veranstaltungsseite: https://www.ime-seminare.de/seminare/projektmanagement-i




Unternehmenseintrag: IME Institut für Management-Entwicklung

Eingestellt am: 15.08.2017 von: IME Institut für Management-Entwicklung.

Weitere Events von IME Institut für Management-Entwicklung: