info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 22.08.2017

Betrieb ohne Tarifvertrag


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
16.05.2017 - 19.05.2017
DE-14467 Potsdam
Firmenlogo von Poko-Institut

Kurzbeschreibung

Viele Arbeitgeber sind nicht oder nicht mehr bereit,
tarifvertragliche Bindungen einzugehen. Das klassische System des
Flächentarifs wird gerade in Fragen der Vergütung und der Arbeitszeit
als zu starr und nicht betriebsbezogen wahrgenommen. Gerade hier, aber
auch an zahlreichen anderen Stellen, bestehen aber besonders
weitgehende Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats. Auch ohne
Tarifvertrag können daher in vielen Bereichen, die anderenorts durch
Tarifvertrag geregelt sind, betriebliche Regelungen durch
Betriebsvereinbarungen geschaffen werden, die den Wirkungen tariflicher
Regelungen gleichkommen. Voraussetzung ist ein engagierter Betriebsrat,
der bereit ist, die Mitbestimmung auch in diesen oft umkämpften und
schwierigen Bereichen aktiv wahrzunehmen.



Inhalt

Viele Arbeitgeber sind nicht oder nicht mehr bereit,
tarifvertragliche Bindungen einzugehen. Das klassische System des
Flächentarifs wird gerade in Fragen der Vergütung und der Arbeitszeit
als zu starr und nicht betriebsbezogen wahrgenommen. Gerade hier, aber
auch an zahlreichen anderen Stellen, bestehen aber besonders
weitgehende Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats. Auch ohne
Tarifvertrag können daher in vielen Bereichen, die anderenorts durch
Tarifvertrag geregelt sind, betriebliche Regelungen durch
Betriebsvereinbarungen geschaffen werden, die den Wirkungen tariflicher
Regelungen gleichkommen. Voraussetzung ist ein engagierter Betriebsrat,
der bereit ist, die Mitbestimmung auch in diesen oft umkämpften und
schwierigen Bereichen aktiv wahrzunehmen.


Auf den Punkt: In diesem Seminar
zeigen wir, wie auch trotz Tarifunwilligkeit oder Tarifflucht des
Arbeitgebers wertvolle betriebliche Regelungen erreicht werden können.
Neben den hierfür besonders relevanten Mitbestimmungsrechten zeigen wir
Wege auf, wie der Betriebsrat strategisch vorgehen kann, damit keine
Schutzlücken entstehen und eine zumindest tarifähnliche Situation
geschaffen wird.

Tariflose Betriebe und Tarifverträge



  • Geltung von Tarifverträgen im Betrieb

  • Betriebe mit und ohne Tarifbindung

  • Tarifvorrang und Konkurrenz zu Betriebsvereinbarungen


Aktiv für tarifähnliche Regelungen im Betrieb



  • Fälle erzwingbarer Mitbestimmung

  • Mitbestimmung in Fragen des Entgelts und bei betrieblichen
    Entgeltordnungen

  • Mitbestimmung in Arbeitszeitfragen

  • Regelungen bei nicht erzwingbarer Mitbestimmung


Arten der Gestaltung bindender Regelungen



  • Formulararbeitsverträge und Einzelfallabweichung

  • Betriebsvereinbarung und Regelungsabrede

  • Anwendung nur einzelner tariflicher Regelungen

  • Gesamtzusage und betriebliche Übung

  • Günstigkeitsprinzip und Günstigkeitsvergleich


Ende der Tarifbindung – Auswirkung im Betrieb



  • Geltungsdauer der Tarifverträge nach Verbandsaustritt

  • Wechsel des Arbeitgeberverbands

  • Zulässigkeit und Folgen des Wechsels in sogenannte
    OT-Mitgliedschaften

  • Wirksamkeit eines Blitzaustritts


Unternehmensabspaltung und Schicksal der
kollektiven Regelungen (Tarifvertrag und Betriebsvereinbarungen)






Zielgruppe

Betriebsausschuss,Betriebsratsmitglied,BR-Vorsitz/Stellvertretung,Gesamtbetriebsrat,Personalausschuss,Schwerbehindertenvertretung,Wirtschaftsausschuss,Betriebsrat

Preis: 1195 €


Zur Veranstaltungsseite: http://poko.de/Betriebsrat/Seminare/Grundlagen-der-Betriebsratsarbeit/Betrieb-ohne-Tarifbindung?utm_source=PDW&utm_medium=link&utm_campaign=seminarsuchmaschinen

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 22.08.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: