info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Poko-Institut | 25.11.2017

Flexibilisierung von Arbeitszeit und Entlohnung


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Wissenschaft, Forschung, Bildung
04.04.2017 - 07.04.2017
DE-23558 Lübeck

Kurzbeschreibung

Arbeitszeit und Entlohnung sind aus Sicht vieler Arbeitgeber entscheidende Stellschrauben für eine effizientere Gestaltung der betrieblichen Organisation und die Erhöhung der Produktivität. Für Mitarbeiter birgt die Flexibilisierung jedoch zahlreiche Risiken: Entgeltrisiken werden einseitig auf den Arbeitnehmer abgewälzt, Flexibilisierung der Arbeitszeit endet häufig in Modellen ständiger Erreichbarkeit bei gleichzeitig kurzfristigem Arbeitseinsatz und das Privatleben leidet. Betriebsräte sind im Themenbereich Flexibilisierung von Arbeitszeit und Entgelt daher besonders gefordert, bei allem Drängen des Arbeitgebers die berechtigten Interessen der Belegschaft zu wahren, Flexibilisierungswünsche des Arbeitgebers kritisch zu begleiten und ausufernde Modelle zu unterbinden.



Inhalt

Arbeitszeit und Entlohnung sind aus Sicht vieler Arbeitgeber entscheidende Stellschrauben für eine effizientere Gestaltung der betrieblichen Organisation und die Erhöhung der Produktivität. Für Mitarbeiter birgt die Flexibilisierung jedoch zahlreiche Risiken: Entgeltrisiken werden einseitig auf den Arbeitnehmer abgewälzt, Flexibilisierung der Arbeitszeit endet häufig in Modellen ständiger Erreichbarkeit bei gleichzeitig kurzfristigem Arbeitseinsatz und das Privatleben leidet. Betriebsräte sind im Themenbereich Flexibilisierung von Arbeitszeit und Entgelt daher besonders gefordert, bei allem Drängen des Arbeitgebers die berechtigten Interessen der Belegschaft zu wahren, Flexibilisierungswünsche des Arbeitgebers kritisch zu begleiten und ausufernde Modelle zu unterbinden.


Auf den Punkt: In diesem Seminar lernen Sie die typischen Modelle zur Flexibilisierung von Arbeitszeit und Entlohnung kennen und deren Vor- und Nachteile für die Belegschaft zu bewerten. Neben den tariflichen Einschränkungen lernen Sie die starken Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats in diesen Bereichen ebenso kennen wie rechtliche und taktische Möglichkeiten, die Arbeitnehmer vor missbräuchlichen oder zumindest kritischen Gestaltungsvarianten zu schützen.


Rechtlicher Rahmen und Grenzen der Arbeitszeitgestaltung



  • Gesetzliche Vorgaben durch das Arbeitszeitgesetz

  • Begrenzung durch Tarifverträge und Tarifsperre


Modelle flexibler Arbeitszeitgestaltung und deren Risiken



  • Gleitzeit, Kernarbeitszeit, Ampelmodelle, Servicezeiten

  • Arbeit mit Arbeitszeitkonten

  • Flexibilisierung nach dem TzBfG und anderen Gesetzen, Arbeit auf Abruf

  • Kurzzeit-, Jahres- und Lebensarbeitszeitmodelle

  • Kapazitätsorientierte variable Arbeitszeit (KapovAz)

  • Vertrauensarbeitszeit – maximale Freiheit und fehlende Steuerungsmöglichkeiten

  • Probleme durch flexible Arbeitszeit bei Entgeltfortzahlung, Urlaubsentgelt, Überstunden, Insolvenz und Beendigung des Arbeitsverhältnisses


Modelle der Entgeltflexibilisierung



  • Zielvereinbarungen und Boni

  • Zulagen und Prämien

  • Erfolgs-, Umsatz- und Gewinnbeteiligung

  • Mitarbeiterbeteiligung durch Aktienoptionen

  • Widerruflichkeit und Freiwilligkeitsvorbehalte variabler Vergütungsbestandteile

  • Auf welches Entgelt ist Verlass? – Grenzen der Entgeltflexibilisierung


Mitbestimmung des Betriebsrats bei Flexibilisierung von Arbeitszeit und Entgelt



  • Mitbestimmung in sämtlichen Fragen der Arbeitszeitgestaltung (§ 87 Abs. 1 Ziff. 2, 3 BetrVG)

  • Mitbestimmung bei der Gestaltung des Entgelts und bei weiteren Entgeltbestandteilen (§ 87 Abs. 1 Ziff. 10, 11 BetrVG)

  • Wirkung der Tarifsperre in §§ 77 Abs. 3, 87 Abs. 1 BetrVG

  • Initiativrecht des Betriebsrats bei Wunsch nach eigener Regelung





 





 



Zielgruppe

Betriebsrat

Preis: 1295 €


Zur Veranstaltungsseite: http://www.poko.de/Betriebsrat/Seminare/Schwerpunkte-der-Betriebsratsarbeit/Arbeitszeit-und-Entlohnung/Mitbestimmung-bei-Ueberstunden2?utm_source=PDW&utm_medium=link&utm_campaign=seminarsuchmaschinen

Unternehmenseintrag: Poko-Institut

Eingestellt am: 25.11.2017 von: Poko-Institut.

Weitere Events von Poko-Institut: