Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News

SEO-Wissen



  • Wie kann man seine Artikel optimieren und zu festen Schlüsselbegriffen auf Platz 1 stehen?
    Platz 1 ist gar nicht so wichtig. Es ist nur wichtig, dass der Artikel auf Seite eins landet. Darüber hinaus werden in dieser Voransicht bereits unsere Sternbewertungen angezeigt, so dass der Suchende Ihre Pressemitteilung vor anderen Texten aussucht. Oft funktioniert dies bereits mit einem Artikel. Manchmal dauert es erst zwei oder drei Artikel, bis Google erkennt, dass Sie Spezialist auf Ihrem Gebiet sind. Google sucht immer die beste Information. Wir schaffen die beste technische Basis. Wie Sie erfolgreiche Pressemitteilungen schreiben, erklären wir in unserem Leitfaden.
  • Soll man seine Artikel an mehrere Presseportale senden?
    Auf gar keinen Fall! Damit schaffen Sie doppelte Inhalte, so genannten duplicate content. Duplicate content ist von Google verboten und führt dazu, dass Ihre Artikel abgestraft werden und unmöglich auf Seite 1 landen. Inzwischen gibt es auch einen Wikipedia-Artikel dazu. Damit ist es amtlich. Leider ist das Wissen darum noch wenig verbreitet. Gut für Sie, denn Sie wissen jetzt bescheid. Große Verlage verteilen heute immer noch in unzählige Quellen, weil der Kunde bereit ist, viel Geld dafür zu bezahlen. Im Umkehrschluss führen einzigartige Inhalte (unique content) zu hervorragenden Ergebnissen. Insbesondere dann, wenn Sie nach unserem Leitfaden arbeiten, der alles Wichtige zusammenfasst. Wir haben Kunden, die mit 5 Pressemitteilungen mehr als 30 Seite-1-Ergebnisse erreichen. Dies zu erstklassigen Schlüsselbegriffen, die für die Zielgruppe relevant sind. Duplicate content funktioniert nicht. Wirklich nicht.
  • Was ist an PortalDerWirtschaft.de so besonders?
    Unser Portal existiert seit dem Jahr 2000. Das Domainalter ist nicht nur ein wichtiges Qualitätssignal für Google, sondern garantiert Ihnen nachhaltige Pressearbeit und zuverlässige Rankings, da Ihre Texte lange erhalten bleiben.

    Durch täglich eingehende Pressemitteilungen ist PortalDerWirtschaft.de immer aktuell. Derzeit publizieren wir auf mehr als 300.000 Seiten.

    PortalDerWirtschaft ist werbefrei!

  • Warum sollten gerade hier meine Pressemitteilungen eingestellt werden?
    Es gibt über 200 Faktoren, die die Sichtbarkeit eines Textes in den Google-Suchergebnissen beeinflussen. Einer der bekanntesten Faktoren ist, dass die URL, also die Adresszeile, den Inhalt des Textes widerspiegeln soll. Aber es gibt auch komplizierte und schwer zu realisierende Vorgaben. Erschwerend kommt hinzu, dass Google diese Spielregeln fortlaufend ändert. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist es faktisch unmöglich alle diese Faktoren zu erfüllen. Genau dies ist unsere Aufgabe. Wir haben ein ganzes Team an Spezialisten, die nichts anderes machen, als diese 200 Faktoren bestmöglich zu erfüllen. Damit schaffen wir die Grundlage dafür, dass ein potentieller Neukunde bei der Google-Suche, Ihren Texte findet. Die Qualität Ihrer Pressemitteilung ist dabei genauso wichtig. Wir haben dazu einen Leitfaden entwickelt, der Ihnen erklärt, was zu beachten ist.
  • Wie kommt die Pressemeldung auf Platz 1?
    Dies ist von zwei Faktoren abhängig. Einerseits müssen wir die Google-Vorgaben bestmöglich erfüllen. Dazu haben wir ein ganzes Team an Spezialisten. Wichtig ist auf der anderen Seite, dass Sie sich über Ihre Zielgruppe Gedanken machen. Welche Fragen stellen Ihre potentiellen Neukunden? Welche praktischen Informationen suchen diese, bevor sie sich für Ihr Produkt oder Dienstleistung entscheiden? Schreiben Sie dazu Artikel. Dies führt nicht nur dazu, dass fortlaufend neue Leser auf Ihren Artikel treffen, sondern auch, dass Sie Ihre Kompetenz zu dem Thema belegen. Das Vertrauen in Ihr Produkt oder Dienstleistung ist die wichtigste Grundlage für eine Kaufentscheidung. Kommen Sie Ihrer Zielgruppe entgegen, seien Sie praktisch. Schreiben Sie einige Artikel und die Sichtbarkeit wird steigen. Oft klappt dies schon mit dem ersten Artikel. Unser Leitfaden erklärt genau wie es geht.
  • Was ist mit dem Sichtbarkeitsindex, OVI und ähnlichen KPIs?
    Viel Marketing um die Tools, aber leider bleiben nur Schätzeisen. Unser Kunde Expander kommt mit seinen Pressemitteilungen auf weit über 150 Rankings. Wenn wir hier von Rankings sprechen, so meinen wir ausschließlich Seite-1-Rankings. Auf Seite zwei schaut niemand. Von den über 150 Rankings erkennt unser namhaftes SEO-Tool ein(!) einziges Ranking. Wir haben hier die verbreitesten SEO-Tools ausprobiert. Erkannt wurden nur eine Handvoll von Keywords. Das liegt unter anderem daran, dass die SEO-Tools hauptsächlich Keywordkombinationen aus maximal zwei Begriffen erfassen. Bei einer natürlichen Suche treffen wir aber zu 99% auf einen Longtail. Das ist auch leicht erklärt, denn niemand geht in eine Pizzeria und sagt Pizza, sondern bestellt eine Pizza Salami mit doppelt Käse. Ebenso wenig geht auch niemand zu einem Herrenausstatter und sagt Jacke. Eine natürliche Suchanfrage ist ein Longtail. Dieser wird von den Tools nicht erfasst. Eine schöne Studie präsentiert dazu Marius Fröchling mit seinem Artikel „Sistrix Sichtbarkeit 2,52 in 7 Tagen“. Marius hatte eine Domain zum Thema Outlet-Shopping aufgesetzt, diese ohne Backlinks optimiert und damit einen Sichtbarkeitsindex von 2,52 erreicht.
    Wow! … nur brachte dies NULL organischen Traffic. Diese KPIs sind schlichtweg blinde Schätzeisen. Mehr nicht. Was viele auch nicht wissen ist, dass die SEO-Tools deutsche Erfindungen sind. So sind für unsere amerikanischen Kollegen SEO-Tools fast unbekannt. Das was zählt ist eine exzellente Onpage-Optimierung und guter Content.

    Wer den Artikel von Marius Fröchling lesen möchte, findet ihn hier.
  • Unsere Onpage-Optimierung + unique content = Ihr Seite-1-Ranking
    Hier können wir natürlich nicht viel verraten. Wir haben über ein Jahr geforscht und neue Verfahrenstechniken abseits der ausgetretenen Pfade entwickelt. Hier und da kommen in der SEO-Szene „unsere Themen“ mal auf, aber Orientierung hat noch niemand. Dann kommen die bekannten Onpage-Faktoren, bei denen wir Perfektion anstreben. Hier spielen bekannte Dinge, wie Seitenladezeiten und die Optimierung auf mobile Endgeräte eine Rolle. Hier findet sich alles was auf der Wunschliste eines SEOs steht. Wer sich selbst dieser Herausforderung stellt, weiß, dass dies für kleine und mittelständische Unternehmungen oft unerreichbar ist, da einfach das Budget und Fachwissen fehlt. Wir haben dazu ein ganzes Team. Ende 2013 erstellten wir eine Testreihe mit der neuen Verfahrenstechnik. Das Thema war „Syrien-News-Ticker“. Damit rankten wir zwischen Spiegel und Co. auf Seite 1 der SERPs. Natürlich haben wir alles, was darauf hindeutet, wie wir das gemacht haben, gelöscht. Aber bei Bing, welches sehr statisch in den SERPs ist, kann man es heute noch sehen. Seite 1 Platz 2. zu Bing

    Damit haben wir die beste Basis für Ihren Content geschaffen. Jetzt ist nur noch die Qualität Ihre Pressemitteilung entscheident. Unser Leitfadengibt hier nochmal Orientierung.
  • Was bringen Backlinks? Fakten statt Märchen.
    Der gute alte PageRank stammt aus dem Jahr 1996. Wer sich noch erinnert, damals war Helmut Kohl noch Bundeskanzler. In dem danach folgendem Jahrzehnt hatten die Suchmaschinenoptimierer gegenüber Google die Oberhand. Diese Zeiten sind seit Panda, Pinguin und co. schlichtweg vorbei. Der PageRank bzw. Backlink hat heute fast ausschließlich noch Einfluss auf das Crawlerverhalten. Im Dezember 2013 fiel unsere PageRank von 4 auf 3. Trotzdem stiegen unsere Zugriffe und das Crawlvolumen war immer noch vielfach höher als die Seiten, welche wirklich neu erfasst werden mussten. Für kleine Seiten, bei denen nur wenige Seiten alle paar Tage erfasst werden, ist dies noch wichtig. Dann aber bitte mit Do-Follow-Backlink mit gutem Content. Bei uns kommt der Crawler erfahrungsgemäß alle 90 Minuten vorbei und nimmt allen frischen Content mit. Google weiß ja auch genau, was es bei uns wo findet. Und selbst wenn wir beispielsweise bei einem neuen Seminaranbieter viele tausend Seminare eingelesen haben, so sind diese 90 Minuten später im Index. Der Crawler erhöht dann einfach das Volumen. So etwas funktioniert nur mit einer perfekten Onpage-Optimierung.
  • Bekommt man einen Do-Follow-Backlink?
    Aber ja! Jede manuell eingestellte Pressemitteilung bekommt einen do-follow-Backlink. Pressemitteilungen mit no-follow-Attribut bekommt der Content von Medienpartnern. Hier wissen wir, dass dieser nicht unique content ist. Unseren Linkjuice verteilen wir lieber unter unseren echten Usern. Eine Penalty müssen wir deshalb nicht fürchten. Wir werden, allein aufgrund unserer Größe, regelmäßig manuell geprüft. Ein Do-Follow-Backlink bekommt jede manuell eingestellte Pressemitteilung, ob nun kostenloses Kontingent oder Premiumkunde mit unlimitierter Anzahl an Pressemitteilungen.
  • Fakten: Kundenbeispiele zum nachgooglen
    Lassen wir den Worten Taten folgen und schauen uns einige Beispiele und deren Keywords zum nachgooglen an. Bei allen Beispielen handelt es sich um Seite-1-Rankings. Dabei ist zu beachten, dass es durchaus möglich ist, dass ein Artikel mal einige wenige Positionen nach oben oder unten springt. Das ist vollkommen normal. Die Liste zeigt nur einen kurzen Auszug. Wenn Sie weitere Belege wünschen, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@portalderwirtschaft.de. Wir schicken gerne weitere Beispiele. Unser Spitzenreiter ist der Existenzgründer Herr Büntig von der Firma Expander. Herr Büntig arbeitete zuvor mit duplicate content und hatte kein einziges Seite-1-Ranking. Seitdem er nach unserem Leitfaden arbeitet, kommt er auf weit über 150 Seite-1-Rankings. Wir haben inzwischen aufgehört zu zählen.

    Leuchtmittelkaufen veröffentlichte am 04.11.2014 eine Pressemitteilung. Bei Leuchtmitteln darf man nicht vergessen, dass es sich um ein normiertes Produkt handelt. Ergo ist der Konkurrenzdruck extrem, da LED-Spots von Phillips in tausenden Shops zu den selben Keywords angeboten werden. Die Rankings sind erstklassig.

    LED-Spots von Philips ohne Lüfter
    LED-Spots Philips ohne Lüfter
    LED-Spots Philips lüfterlos
    LED-Spot lüfterlos
    Led Spot ohne Lüfter

    Hier ein Beispiel, welches eine frühe Testreihe unserer Auszubildenden war. Aufgabe war es, fünf Kernfragen der Zielgruppe abzuhandeln. Dabei ging es um das Thema WPC, einer Mischung aus Kunststoff und Holz, aus dem Terrassendielen gefertigt werden. Hier tummeln sich große Konzerne und unzählige Heimwerkerseiten mit viel Content. Unser Ergebnis waren 60 erstklassige Rankings der Zielgruppe.

    Erfahrung WPC Terrassendielen
    Terrassendiele WPC Test
    Testsieger WPC Dielen
    WPC Terrasse Test
    WPC Terrassendielen Erfahrung
    WPC Dielen Erfahrung
    WPC Erfahrungen
    Terrassendielen WPC Erfahrungen
    WPC Terrasse Erfahrung
    Terrassendielen Test
    WPC Terrassendielen Erfahrungen
    Erfahrung WPC
    Erfahrungen mit WPC Dielen
    Terrassendielen Kunststoff Erfahrung
    Erfahrung mit WPC Dielen
    Terrasse WPC Erfahrung
    Erfahrungen mit WPC Terrasse
    WPC Erfahrungen Terrasse
    Terrassenbelag WPC Erfahrungen
    Erfahrungen WPC Terrasse
    WPC Terrasse Erfahrungen
    Terrasse aus WPC Erfahrungen
    Erfahrung mit WPC
    WPC Erfahrungsberichte
    WPC Erfahrung
    Erfahrungen mit WPC Terrassendielen
    Terrassendielen Kunststoff Nachteile
    WPC Nachteile
    WPC Forum
    Erfahrungen mit WPC
    WPC Vergleich
    WPC Dielen Hersteller
    WPC oder Holz
    Terrassenholz WPC
    Terrassendielen Holz oder WPC
    Terrassenböden WPC
    Holz oder WPC
    Terrassendielen Holz Test
    Terrassenholz Empfehlung
    WPC Dielen Test
    Terrassendielen WPC Test
    Vergleichstest WPC
    WPC Bodendielen Test
    WPC-Test
    Erfahrungsbericht WPC Dielen
    WPC Qualitätsunterschiede
    Langzeiterfahrung WPC Terrassendielen
    WPC Empfehlung
    WPC Hersteller Test
    Kunststoff Terrassendielen Test
    WPC Dielen Qualität
    WPC Dielen Vorteile Nachteile
    Vergleich WPC Dielen
    WPC Dielen Nachteile
    WPC Kritik Terrassenbelag
    WPC oder Holz
    WPC Erfahrungsberichte
    Test Terrassendielen
    Vorteile von Dielen aus WPC und Holz
    WPC Optik nach 2 Jahren



    Die Liste zeigt nur einen kurzen Auszug. Wenn Sie weitere Belege wünschen, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@portalderwirtschaft.de. Wir schicken gerne weitere Beispiele.