info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IAK GmbH |

Die Rechtsschutzversicherung: Vor allem sinnvoll bei Nachbarschaftsstreitigkeiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gestritten wird in Deutschland häufig, vor allem unter Nachbarn. Daher verfügen mittlerweile viele Haushalte über eine Rechtsschutzversicherung, um ihre Interessen mit dem notwendigen Rechtsbeistand wahren zu können.


Gestritten wird in Deutschland häufig, vor allem unter Nachbarn. Daher verfügen mittlerweile viele Haushalte über eine Rechtsschutzversicherung, um ihre Interessen mit dem notwendigen Rechtsbeistand wahren zu können. ...

Nur weil man mit vermeintlich netten Menschen Tür an Tür oder Haus an Haus wohnt, ist noch lange nicht gesichert, dass der nachbarschaftliche Friede ewig halten wird. Denn häufig ist irgendwo der Punkt bekommen, der für einen Nachbarn das Fass zum Überlaufen bringt und er bei Problemen nicht mehr anklopft, sondern gleich den Rechtsanwalt an die Arbeit setzt. Daher ist es durchaus sinnvoll, über eine Rechtsschutzversicherung zu verfügen, denn auch für Kleinigkeiten werden oftmals die Gerichte bemüht, ein verlorener Rechtsstreit kann ordentlich Geld kosten.

Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/rechtsschutzversicherung.html

Familie Meisner wohnt mit ihren beiden Kindern in einem Vierfamilienhaus mit einem großen Hof mit Wiese und Sandkasten. Die Nachbarn haben schon alle die 70 Jahre weit überschritten, nur die Kinder von Familie Meisner sorgen auf der Wiese für Trubel und spielen im Sand oder mit dem Ball. Dabei achtet Frau Meisner genau darauf, dass die Ruhezeiten der Nachbarn eingehalten werden. Trotzdem erregt das Ballspiel an einem Nachmittag den Ärger einer Nachbarin: Ihr ist es zu laut, dass Tim mit zwei Freunden spielt und droht mit Konsequenzen. Frau Meisner schildert den Fall ihrer Rechtsschutzversicherung, diese rät ihr im Bedarfsfall den Rechtsanwalt aufzusuchen. Die Chancen, dass Frau Meisner ihr Recht für die Kinder bekommt, ist schließlich groß: Kinderlärm gehört in Wohnbereichen zum Alltagslärm. Außerdem verhalten sich die Kinder meistens ruhig beim Spiel und sind auch nicht jeden Nachmittag auf der Wiese.

Ein Fall, der auch immer wieder zum Thema für die Rechtsschutzversicherung wird, ist das Grillen im Garten. Familie Meisner möchte darauf nicht verzichten und einmal im Monat, zumindest wenn es dass Wetter zulässt, wird der Grill herausgeholt und Fleisch aufgelegt. Dabei wird der Grill schon in die äußerste Ecke der Wiese aufgestellt, trotzdem beschwert sich ein Nachbar über den Rauch. Auch hier erhält Frau Meisner den Hinweis von ihrer Rechtsschutzversicherung, dass Grillen in Wohngebieten ortsüblich ist. So haben es zumindest fast alle Gerichte entschieden, die sich mit dem Thema befassen mussten.

Zum Abschluss rät die Rechtsschutzversicherung Familie Meisner die genaue Durchsicht des Mietvertrages. Denn vielfach finden sich in den Verträgen Klauseln wieder, die zum teil unwirksam sind, Dazu gehören die starren Klauseln hinsichtlich der Renovierungsintervalle. Mittlerweile gelangen die meisten Gerichte zu dem Schluss, dass eine Renovierung auch nur bei Bedarf zu erfolgen hat.

Bildquelle: Daniel Gast, www.pixelio.de



IAK GmbH
Manfred Weiblen
Horster Str. 26-28
46236
Bottrop
m.weiblen-iakgmbh@t-online.de
(02041) 77 44 7 - 46
http://www.vergleichen-und-sparen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manfred Weiblen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 384 Wörter, 2837 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IAK GmbH lesen:

IAK GmbH | 12.01.2011

Rechtsschutzversicherung: Unterscheidung der Gerichte und Instanzen

In der deutschen Gerichtsbarkeit unterscheidet man zwischen mehreren Gerichtsarten mit unterschiedlichen Instanzen. Diese werden in einer genau vorgegebenen Reihenfolge durchlaufen. Je weiter man in der Gerichtsbarkeit vordringt, umso höher fallen d...
IAK GmbH | 21.12.2010

Rechtsschutzversicherung: Was darf der Arbeitnehmer und was nicht?

Das Arbeitsrecht ist sehr vielfältig und sorgt in vielerlei Hinsicht für Uneinigkeiten wischen Arbeitgebern und Arbeitnehmer. Häufigste Streitfragen: Kündigung, Überstunden, Urlaub oder Krankheit. Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, kann die ...
IAK GmbH | 21.12.2010

Zahnzusatzversicherung: Ergebnisse bei Finanztest 1/2011

In der Ausgabe Finanztest 1/2011 wurden die Ergänzungsleistungen zur Gesetzlichen Krankenversicherung unter die Lupe genommen. Im Focus der Bewertung befanden sich ambulante, stationäre und dentale Tarife sowohl Versicherungen rund um das Thema Pfl...