info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ITcity - Stefan Keseling |

Heiter und wolkig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Vorteile von Hosting und Software as a Service - für wen lohnt sich Cloud Computing?


Mit Produkten und Hosting-Lösungen von Microsoft bleiben Ihre Systeme automatisch immer auf dem neuesten Stand. Sie brauchen sich über Sicherheit und Ausfallzeiten keine Gedanken mehr machen, sondern können sich um Ihr Unternehmen kümmern.\r\n

Die "Wolke" zieht über das Land, nein, eigentlich über die ganze Welt. Der Trend, dabei ist es gar kein Trend mehr, ist nicht aufzuhalten. Schon längst hat das Arbeiten mit IT-Ressourcen je nach Bedarf in der jeweils aktuellsten Softwareversion (und korrekt lizensiert) in den Unternehmen Einzug gehalten.

Unabhängig von Branche und Größe haben Unternehmen immer das gleiche Problem:
um im Wettbewerb bestehen zu können, benötigen sie eine zeitgemäße Hard- und Software.
Enorme Kosten sind die Folge und die IT ist oft so unflexibel, dass der eigentliche Unternehmenszweck in starkem Maße leidet.

Ein Ausweg kann das Cloud Computing (bzw. Hosting) darstellen. Dieser mittlerweile für vieles verwendete Oberbegriff bedeutet allgemein gesagt die Auslagerung von IT-Komponenten an einen externen Anbieter. Das kann zum Beispiel Speicherplatz und Rechenkapazität sein, Software oder auch ein Betriebssystem und einiges mehr. Die Hardware steht beim Anbieter (im Rechenzentrum), während die User über das Internet die entsprechende Leistung beziehen. Die Begriffe SaaS (Software as a Service), IaaS (Infrastructure as a Service) und PaaS (Platform as a Service) stehen für das Cloud Computing.

Microsoft und die Wolke

"Cloud Computing verändert alles" erklärte Microsoft-CEO Steve Ballmer im Juli 2010 auf der weltweiten Partnerkonferenz in Washington. "Der Wandel passiert nicht über Nacht und ist auch nicht mehr aufzuhalten" sagt Ballmer. Jährliche Wachstumsraten auf dem SaaS-Markt von rund 30% durch Nutzung von Unternehmen sprechen für sich. Deutlich wird es auch, wenn man sich die rasant steigenden Absatzzahlen von Smartphones ansieht. Immer mehr User möchten mobil ins Internet, E-Mails abholen und immer "alles dabei" haben. Diese Services kommen ja so gesehen aus der "Cloud", aus Serverfarmen und Rechenzentren die alles online "ausliefern", wie beispielsweise meine Outlook-Mails.

Welche Vorteile hat Hosting und Software as a Service

- Flexible Vertragslaufzeit und Einstiegskosten: die Abrechnung erfolgt nach Bedarf
- Keine Kosten für eigenen IT-Betrieb, regelmäßiges updaten der Software entfällt
- Hard- und Software ist nicht zu bilanzieren
- Höchste Verfügbarkeit und besserer Datenschutz vor Zugriff von Dritten über das Internet
- Mobilität: ortsunabhängiger Zugriff auf geschäftliche Anwendungen und Daten
- korrekte Lizenzierung der Software: nur das was man mietet wird berechnet
- Sicherer Betrieb im Rechenzentrum bedeutet ein Höchstmaß an Sicherheit: Unternehmensdaten werden regelmäßig gesichert, zentral gespeichert und das Rechenzentrum verhindert unbefugten Zutritt und Zugriff

Wann und für wen lohnen sich gehostete Anwendungen

Ein kleiner Fragenkatalog kann erste Hilfestellung geben. Auch wenn nur eine Frage zutrifft, kann man über ein Modell mit der "IT aus der Steckdose" nachdenken.

- kleines oder mittelständisches Unternehmen (5 bis 250 PC´s)
- es soll auf ein neues IT-Modell umgestellt werden
- der Betrieb hat einen oder mehrere Standorte
- den steigenden Mobilitätsanforderungen der Mitarbeiter muss entsprochen werden (auch HomeOffice)
- kein Interesse an Kapitalbindung für die neue IT-Infrastruktur

Hosting und Software as a Service hilft eine Kostensenkung zu erreichen. Mit Exchange Hosting (http://www.hostingcity.biz/exchange-hosting.html), lassen sich je nach Größe der Installation so z.B. 20-55% der Kosten einsparen.

Steve Ballmer hatte sicher Recht: langsam aber unaufhaltsam werden immer mehr Anwendungen dem User direkt aus dem Rechenzentrum bereit gestellt werden.
An seinen Arbeitsplatz, zu Hause oder auch mobil unterwegs. SaaS-Anwendungen bedeuten nicht, dass vor Ort im Betrieb alles outgesourct wird.
Vielmehr ist es ein Neben- und Miteinander der jeweiligen Modelle - lokale Anwendungen kombiniert mit externen Lösungen. Je nachdem für welchen Einsatzzweck die entsprechende
Variante sinnvoller und kostengünstiger ist.
Hosting-Lösungen sind gerade für kleinere und mittelständische Firmen interessant, die eventuell nicht einen Vollzeitadministrator beschäftigen können der sich nur um E-Mails kümmert.

Heitere und sonnige Aussichten in der Wolke

Ohne die Kosten und das Risiko einer eigenen Infrastruktur können Sie Ihre IT sicherer und zuverlässiger machen. Denn IT-Systeme die ausfallen, sind bares Geld.

Microsoft Exchange Hosting, SharePoint Hosting, Microsoft Dynamics CRM Hosting sowie die Microsoft Online Services erhalten Sie bei http://www.hostingcity.biz


ITcity - Stefan Keseling
Stefan Keseling
Schleißheimer Str. 131
80797
München
info@itcity.eu
089420951425
http://www.hostingcity.biz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Keseling, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 608 Wörter, 4696 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema