info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GAFI - General Authority for Investment |

Erneuerbare Energie soll Ägyptens Stromversorgung sichern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Elektrizitäts- und Energieminister gründet Experten-Team gegen Versorgungsengpässe



Kairo, 27. August 2010. Der ägyptische Minister für Elektrizität und Energie Hassan Younis fordert Stromversorger auf, Wartungsarbeiten bis Ende der Sommersaison anzuhalten und alle zur Verfügung stehenden Mittel in die Verbesserung der gegenwärtigen Stromversorgungsengpässe zu investieren. Ein Experten-Team wird die Effizienz der Kraftwerkblocks untersuchen und mögliche Betriebsprobleme beseitigen.
Langfristig plant die Regierung, die Energieversorgung durch den Ausbau von erneuerbaren Energien zu gewährleisten. Eine von Younis gegründete Arbeitsgruppe kontrolliert die Vorbereitung des Stromnetzes für die erste ägyptische Solarstation. Die Solarstation mit einer Kapazität von 140 Megawatt wird an das landesweite Stromnetz angeschlossen sein. Zurzeit gibt es weltweit nur eine Handvoll ähnlicher Solarstationen.
Weitere Alternativen sieht das Energieministerium im Bereich Windenergie. An der Ostküste sind bereits mehrere Windfarmen in Betrieb. Ein 1000 Megawatt Windpark am Golf von Suez steht aktuell zur Ausschreibung. Sehr gute klimatische Bedingungen und staatliche Anreize versprechen Unternehmen hohe Profite. Als Beispiel dient der Zafarana Windpark, der unter deutscher, spanischer und dänischer Beteiligung entstanden ist. „Neunzig Prozent der Fläche Ägyptens ist unbesiedelt und geeignet für Windfarmen“, so Aktham Abou el-Ella, Pressesprecher des Ministeriums für Elektrizität und Energie. „Solarenergie ist zwar ein wichtiger Zukunftsfaktor, allerdings noch mit sehr hohen Kosten verbunden. Windfarmen sind gegenwärtig die beste Lösung für Ägypten.“
Ziel der ägyptischen Regierung ist es, 14 Prozent des Energiebedarfs durch erneuerbare Energien zu decken. Bis 2025 hofft das Ministerium für Elektrizität und Energie, diese Zahl zu verdoppeln.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iris le Claire, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 1807 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GAFI - General Authority for Investment lesen:

GAFI - General Authority for Investment | 15.04.2011

GAFI schafft neue Anreize für Investoren

Kairo, 15. April 2011 – Neue wirtschaftliche Strukturen sollen ausländische Investitionen erleichtern. Dies verkündete Osama Saleh, Vorsitzender der offiziellen Behörde für Investitionen in Ägypten (General Authority for Investment, GAFI), nach...
GAFI - General Authority for Investment | 24.01.2011

Wirtschaftsgipfel in Ägypten: Arabische Unternehmen fordern Erleichterung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

Scharm el Scheich, 20. Januar 2011 – Im Rahmen des arabischen Wirtschaftsgipfels in Scharm el Scheich hat die Arab Business Initiative ein Führungskomitee einberufen, das den privaten Sektor während der wirtschaftlichen Integration der arabischen ...
GAFI - General Authority for Investment | 30.07.2010

Ägypten ist bevorzugter Standort für ausländische Direktinvestitionen in Afrika

Kairo, 29.07.2010. Ägypten ist der zweithöchste Empfänger ausländischer Direktinvestitionen (FDI) unter den afrikanischen Nationen. Dies ist das Ergebnis des aktuellen „United Nations World Investment Report 2010“. Insgesamt konnte das Land am ...