info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
[kapete] |

eMonitor befragt Trainerinnen und Trainer zum Einsatz von eLearning

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie nutzen TrainerInnen die Werkzeuge des e-Learning? Welche Qualifizierung wird in der Praxis benötigt?


Diesen und anderen Fragen geht der erste eMonitor nach. Eine Weiterqualifizierung im Bereich eLearning wird von immer mehr Trainern und Dozenten wahrgenommen. Der Markt der Qualifizierungen ist dabei genauso unterschiedlich und vielfältig wie es die Weiterbildungsmotive und tatsächlichen Einsatzfelder nach einer eQualifizierung sind. Der eMonitor untersucht die Arbeitssituationen von Trainerinnen und Trainern, die im Bereich e-Learning tätig sind, sowie deren Weiterbildungserfahrungen und -bedarfe im Bereich e-Learning. Die ersten Ergebnisse stellen Lore Reß und Ralph Müller am 12. Februar auf dem Trainer Symposium im Rahmen der Learntec in Karlsruhe vor.

Zielsetzung des Monitors ist die Erfassung und Beschreibung der Arbeitssituation von Trainern, die eine Zusatzqualifikation im Bereich eLearning, z.B. als TeleTutor oder eTrainer erworben haben und/oder eLearning-Elemente in ihren Seminaren einsetzen. Neben der Praktikabilität und des Vermarktungspotentials einer solchen Qualifikation soll auch ein möglicher Zusatz oder Bedarf an weiteren Kompetenzen ermittelt werden, der von den Trainern als sinnvolle und notwendige Ergänzung bei der Durchführung von eLearning-Maßnahmen erachtet wird. Die wissenschaftliche Durchführung und Auswertung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Diplom Pädagogen Thorsten Bürmann von der Universität Paderborn unter der Leitung von Prof. Dr. Eckard König.

Die Auswertung der Befragung ist anonym. Die Ergebnisse des eMonitors sollen einen Überblick über Einschätzung von eLearning-Qualifikationen aus Sicht bereits qualifizierter Trainer bieten. Qualitative Aussagen bezüglich bestimmter Fortbildungen oder Berufsbezeichnungen sind nicht Gegenstand des Monitors.

Trainer und Trainerinnen, mit eLearning-Kenntnissen und –Qualifizierungen sind eingeladen, an der Umfrage teilzunehmen, unter: http://hrz.upb.de/erwachsenenbildung/original/emonit.htm. Die Befragung erfolgt noch bis Ende Februar. Die Teilnehmer des eMonitors erhalten eine Kurzfassung der Ergebnisse, wenn sie ihre eMailadresse angeben. Die komplette Untersuchung kann ab Anfang März zum Preis von € 75 über http://www.trainersymposium.de bezogen werden.

Trainer Symposium
Unter dem Motto: "eTraining in der Praxis - Konzepte, Methoden und Werkzeuge" bietet das zweite Trainer Symposium sowohl Grundlagen, Trends und Zukunftsaussichten als auch themenbezogene Lösungen und Fallbeispiele. Vier fachspezifische Workshops befassen sich mit Management-, IT-, Sprachen-Trainings und BlendedLearning-Lösungen.

Teilnahmekosten:
€ 150, inklusive Tagungsband, kostenfreier Besuch der Messe an zwei Tagen

Programm und Anmeldung:
Trainer Symposium unter: http://www.trainersymposium.de

Das Trainer Symposium ist eine Kooperationsveranstaltung der Unternehmen Daten + Dokumentation GmbH, [kapete] oHG und Karlsruher Messe- und Kongress GmbH. Die Veranstaltung wird unterstützt durch: Auralog GmbH, bureau42, ed-lab GmbH, Englishtown, Inc., Mindjet GmbH, PAC GmbH. Medienpartner sind: Checkpoint eLearning, GABAL, Netzwerk Lernen, Dozentenbörse, Trainertreffen, seminus und wissensplanet.

Kontakt:
Lore Reß, Daten + Dokumentation GmbH, http://www.daten-dokumentation.de
Ralph Müller, [kapete], http://www.kapete.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Timmler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 289 Wörter, 2599 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von [kapete] lesen:

[kapete] | 09.05.2006

[kapete] überzeugt Deutsche Zentralbibliothek für Medizin

Die Kölner Kommunikationsagentur [kapete] OHG ist unter sechs Wettbewerbern als Sieger aus dem Pitch um den Medpilot-Etat der ortsansässigen Deutschen Zentralbibliothek für Medizin hervorgegangen. Das Marketing- und Werbekonzept von [kapete], das ...
[kapete] | 21.02.2006

WEBACAD und [kapete] rennen offene Türen ein

„Wir machen E-Learning aber keiner macht mit“. Dieser Ausspruch wird der Vergangenheit angehören, wenn man die Regeln des Marketing auch auf die interne Kundschaft überträgt. Das versprachen zumindest Sünne Eichler von WEBACAD und Ulrike Timmle...
[kapete] | 04.08.2005

Wie Mitarbeiter überzeugte eLearner werden - Internes Marketing für eLearning

Nach wie vor stoßen Unternehmen und Institutionen bei der Einführung von eLearning-Maßnahmen auf zu geringe Akzeptanz und emotionale Beteiligung ihrer Zielgruppen. Trotz hochwertiger eLearning-Produkte und Blended-Learning-Konzepte werden die Ange...