info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Westfalen AG |

Grundstück für Westfalen-Tankstelle im AirportPark FMO reserviert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Westfalen AG aus Münster und die AirportPark FMO GmbH (APP) aus Greven verständigten sich über die Reservierung eines Grundstücks im AirportPark FMO ab. Auf dem 5 650 Quadratmeter große Gelände soll eine Westfalen-Tankstelle mit Compact-Markt und Bu


Die Westfalen AG aus Münster und die AirportPark FMO GmbH (APP) aus Greven verständigten sich über die Reservierung eines Grundstücks im AirportPark FMO ab. Auf dem 5 650 Quadratmeter große Gelände soll eine Westfalen-Tankstelle mit Compact-Markt und Burger King®-Restaurant entstehen. ...

Die Westfalen AG schließt die Reservierung eines Grundstücks im AirportPark FMO ab. Darauf verständigten sich jetzt das Unternehmen aus Münster und die AirportPark FMO GmbH (APP) aus Greven. Vorgesehen ist das 5 650 Quadratmeter große Gelände für den Bau einer Westfalen-Tankstelle mit Compact-Markt und Burger King®-Restaurant. Es liegt unmittelbar am inneren Kreisverkehr der neuen Airportallee. Hans-Jörg Roesmann und Udo Schröer, die beiden Geschäftsführer der APP: "Die Westfalen AG ist vom Konzept des AirportPark FMO überzeugt. Als Unternehmen mit zahlreichen in- und ausländischen Tochtergesellschaften sieht sie den Flughafen Münster/Osnabrück in Verbindung mit dem Gewerbe- und Dienstleistungspark aus eigener Erfahrung als hoch entwicklungsfähigen Standort für die ganze Region an."

Ein bisschen handle es sich durchaus auch um ein Prestigeprojekt, stellt Reiner Ropohl, Chef der Westfalen-Tankstellen, fest. Als Familien-AG aus Münster mit Milliarden-Umsätzen wolle Westfalen im AirportPark FMO präsent sein. Trotzdem müssten sich die betriebswirtschaftlichen Bedingungen für die 2,5 bis 3,0 Millionen Euro schwere Investition ohne Einschränkung erfüllen lassen. Er ist sich aber sicher: "Wo eine Straße verläuft, wird sich auch Verkehr entwickeln."

Geplant ist die Westfalen-Markentankstelle mit einem großen Shop, einer Lounge, in der man beispielsweise einen Imbiss zu sich nehmen oder Kaffeespezialitäten trinken kann, sowie einer Waschanlage mit mehreren daneben befindlichen Staubsaugerplätzen. Das Kraftstoffangebot soll neben den gängigen Sorten Super, Super Plus und Diesel auch Autogas (LPG), Lkw-Diesel und eine Stromladesäule umfassen. Alles Weitere hängt von den zukünftigen Ent-wicklungen im AirportPark FMO ab.



Westfalen AG
Jürgen Erwert
Industrieweg 43
48155
Münster
presse@westfalen-ag.de
0251/695-305
http://www.westfalen-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Erwert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 233 Wörter, 1904 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Westfalen AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Westfalen AG lesen:

Westfalen AG | 19.08.2011

Tanken, Waschen und Shoppen mit der Westfalen-Compact-Card

Seit kurzem bietet die Westfalen AG, Münster, an ihren 260 Tankstellen in Nordwest-Deutschland Prepaid-Karten für Privat- und Gewerbekunden. Die neue Westfalen-Compact-Card kann mit Beträgen von fünf bis 150 Euro aufgeladen werden. Damit beziehen...
Westfalen AG | 19.07.2011

Westfalen AG: Stabile Ertragslage im Aufschwung

Der kräftige Aufschwung in Deutschland schlägt sich auch merklich in der Bilanz der Westfalen AG (Münster) nieder. Der Geschäftsbereich Technische Gase - der 2009 konjunkturbedingt zum Teil starke Absatzrückgänge hinnehmen musste - fand Anschlu...
Westfalen AG | 17.01.2011

Stahlhart durch Tiefkühlung Deutliche höhere Qualität für Edelmetalle

An Edelstähle werden in der Automobilindustrie immer höhere Anforderungen gestellt: lange Lebensdauer, extreme Härte sowie exakte Maß- und Formgenauigkeit auch weit unterhalb der Raumtemperatur der Werkstücke - zum Beispiel bei Minusgraden im Wi...