info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bodendiek & Ollefs Gbr |

E-Commerce wird zunehmend preisgetrieben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der E-Commerce wird immer stärker zu einem preisgetriebenen Geschäft. Diese Entwicklung lässt sich nicht nur im Modegeschäft feststellen, sondern auch in einer Vielzahl anderer Branchen. Ob es sich nun um die Reisebranche, die Schuhbranche, die Elektronikartikelbranche oder im Modegeschäft - Der Konkurrenzkampf wird insbesondere online mit harten Bandagen und folglich mit hohen Abschlägen geführt.

Die hohe Transparenz im Internet führt dazu, dass Konsumenten sehr einfach und schnell Preise und Angebote verschiedener Anbieter vergleichen können. Die Konkurrenz so der Leitspruch, ist „nur einen Klick entfernt“. Aus diesem Grunde muss das Angebot eines Anbieters so gut sein, dass der potentielle Kunde sich nicht zum weiterklicken entschließt sondern das Produkt direkt kauft. Um jedoch nicht den Stempel eines „Ramschladens“ zu bekommen, arbeiten Händler häufig mit Gutscheinseiten zusammen. Der Vorteil: Zum einen werden über Gutscheinseiten zusätzliche potentielle Kunden angesprochen, die der Shop alleine nicht erreichen könnte. Zum anderen muss der Shop die Preise nicht auf seiner Internetseite für alle Kunden sichtbar, senken, sondern kann preissensible Kunden über eine Drittseite ansprechen. Auf diese Weise sichert der Shop seine eigene Positionierung gegenüber Bestandskunden und akquiriert gleichzeitig weitere Kundengruppen. Viel renommierte Shops arbeiten mit Gutscheinen. Dabei handelt es sich sowohl um etablierte Händler, wie z.B Otto, als auch um moderne Shops wie Zalando oder auch den Def-Shop. Der Def-Shop beispielsweise gilt als führender Anbieter für Streetwear und Hip-Hop Bekleidung. Kunden finden alles vom Fubu Basecap bis zu breiten Baggy Pants der US-amerikanischen Marke Karl Kani. Der Defshop Gutschein gibt Kunden 10% Rabatt auf ihre Bestellung ab einem Mindestbestellwert von 50€. Die Gutscheine sind gerade bei Jugendlichen, die weniger Budget zur Verfügung haben sehr beliebt und werden dementsprechend häufig genutzt. Auch Gutscheine für Fotozubehör, wie dies beispielsweise Pixmania anbietet sind äußerst populär.

Neben den bereits erwähnten Vorteilen, bieten Gutscheincodes Online Shops zudem auch die Chance ihre Umsätze zu erhöhen. Dies klingt augenscheinlich zunächst widersprüchlich. De facto fördern Gutscheine jedoch die Kauflust bei Kunden. Kunden, die normalerweise eher wenige bzw. günstige Produkte gekauft hätten, tendieren aufgrund der Nachlässe des Gutscheins dazu mehr Geld für Ihren Einkauf auszugeben. Bedingt durch diesen Effekt, können Gutschein codes für den Händler unter gewissen Umständen auch umsatzförderlich sein. Genaue Aussagen lassen sich jedoch meist erst nach ausgiebigen Praxistests treffen.

Für Online Händler wird der Wettbewerb trotz der teils positiven Effekte von Gutscheinen immer schwieriger. Die nächsten Jahre werden im E-Commerce wegweisend um zu schauen, an welcher Stelle die Preisspirale Halt macht.


Web: http://www.gutscheinradar.de/shop/defshop


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Ollefs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2545 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bodendiek & Ollefs Gbr

Ein E-Commerce Unternehmen, dass sich als Serviceanbieter zwischen Online Shops und Kunden stellt. Durch die gezielte Kaufanreize sollen die Warenkörbe des Shops gesteigert werden. Eine Bezahlung erfolgt nur dann, wenn die Verkaufsförderung Erfolg hat


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema