info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH |

Forschung entschlüsselt die Einflussmechanismen von speziellen Probiotika auf das Immunsystem

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, viel Sport und der Verzicht auf Nikotin und Alkohol – wer kennt sie nicht, die gängigen Tipps für ein starkes Immunsystem? Experten sehen Chance in der Verwendung probiotischer Mikrokulturen. Der Einfluss von Probiotika auf die Darmflora, die Darmschleimhaut und nicht zuletzt das darmassoziierte Immunsystem kommt hier zum Tragen.
Die Immunkur Kijimea immun, die speziell zur diätetischen Behandlung für Personen mit geschwächtem Immunsystem bei Infekten entwickelt wurde, enthält drei besonders immunspezifische Mikrokulturen-Stämme: Lactobacillus plantarum LP – 02, Lactobacillus rhamnosus LR – 04 und Bifidobacterium lactis BS – 01. Diese Stämme haben sich in aufwendigen Tests gegenüber Hunderten von anderen untersuchten Kulturen als überlegen erwiesen.
Immunspezifische Probiotika haben zunächst einen regulierenden Einfluss auf unsere Darmflora. Sie unterstützen die „guten“ Darmbakterien und erhöhen den Schutz vor unerwünschten Eindringlingen.
Eine weitere wichtige Funktion, die bestimmten Probiotika-Stämmen zugeschrieben wird, ist die Unterstützung der Darmschleimhaut als natürlicher Schutzwall gegen Eindringlinge. Die Mikrokulturen bilden beispielsweise Milchsäure und steigern so die Schutzfunktion der Darmschleimhaut.
Ein ebenso zentraler Mechanismus, der von Experten in Zusammenhang mit den positiven Effekten von ausgewählten Mikrokulturen-Stämmen auf das Immunsystem gebracht wird, ist der Einfluss dieser Stämme auf das darmeigene Immunsystem. So kann beispielsweise die Aktivität bestimmter Abwehrzellen durch Probiotika stimuliert werden.
Alle drei Mechanismen – also der Einfluss auf Darmflora, Darmschleimhaut und darmassoziiertes Immunsystem - wurden von Experten bei ausgewählten, immunspezifischen Probiotika-Stämmen beobachtet. Man spricht hier von Stammspezifität.
Weitere Informationen rund um unser Immunsystem sowie Wissenswertes über Kijimea immun finden Sie unter www.kijimea.info

Hintergrundinformationen zu Kijimea immun:
Kijimea immun ist eine natürliche, hochdosierte Immunkur. In einem Stick Kijimea immun sind 30 Milliarden1 Mikrokulturen enthalten. Das entspricht in etwa der Menge, die in 3 Kilogramm herkömmlichen Joghurt enthalten ist.² Es handelt sich um ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Eine Kur mit Kijimea immun sollte mindestens 2 Wochen, besser über einen Zeitraum von 4 Wochen durchgeführt werden.
1 Mindestmenge in koloniebildenden Einheiten zum Zeitpunkt der Abfüllung.
2 Herkömmlicher Joghurt enthält 10 Mio. KBE pro Gramm.


Web: http://www.kijimea.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, S. Winter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 334 Wörter, 2659 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH lesen:

Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH | 15.09.2010

Forschungs- und Entwicklungsarbeit zur Auswahl probiotischer Mikrokulturen für das Immunsystem

Die Entwicklung einer Immunkur wie Kijimea immun ist daher das Ergebnis eines intensiven und langwierigen Auswahlprozesses. Denn nur wenn geeignete Stämme verwendet werden, die über spezielle Eigenschaften wie Magensäureresistenz und gute Haftung...
Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH | 25.09.2009

Sandoz Pharmaceuticals unterstützt Münchner Pharma-Start-up bei Vertrieb von Kijimea Immunkur

Auf Grund der beeindruckenden Studienergebnisse für Kijimea - einer hochdosierten, natürlichen Immunkur - hat der Generikahersteller Sandoz Pharmaceuticals GmbH eine exklusive Kooperation mit der Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH geschlossen. Sa...