info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
B.A.D GmbH |

Gefahren der Influenza noch immer unterschätzt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


B·A·D: Schutzimpfung minimiert Risiko einer Virusgrippenerkrankung / Mit Impfaktionen in Unternehmen den Krankenstand senken


B·A·D: Schutzimpfung minimiert Risiko einer Virusgrippenerkrankung / Mit Impfaktionen in Unternehmen den Krankenstand senken Manche schwören auf die Hühnersuppe nach dem Rezept der Großmutter, andere versuchen ihre Abwehrkräfte mit Naturjoghurt zu stärken. ...

Manche schwören auf die Hühnersuppe nach dem Rezept der Großmutter, andere versuchen ihre Abwehrkräfte mit Naturjoghurt zu stärken. Doch allen Bemühungen zum Trotz erkranken alljährlich Tausende von Menschen an Influenza. Der Virusgrippe, an deren Begleitinfektionen wie etwa Lungenentzündung
pro Winterhalbjahr rund 10.000 vor allem ältere und geschwächte Patienten sterben, ist nur schwer zu entkommen.

Die Ansteckungsgefahr lauert überall. Wer das Risiko, an Influenza zu erkranken, minimieren möchte, dem empfehlen die Mediziner der B·A·D eine Grippeschutzimpfung. Die gut verträglichen Impfstoffe bieten einen guten Schutz, wissen die Experten einer der führenden Anbieter für Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, die alljährlich Grippeschutz-Impfaktionen in Unternehmen durchführen. "Sind möglichst viele Mitarbeiter in einem Betrieb geimpft, reduziert sich der Krankenstand und Ausfallzeiten lassen sich einsparen", so die Erfahrung der B·A·D-Mediziner. Die Impfstoffe der Saison 2010/2011 schützen übrigens nicht nur vor der saisonalen Influenza, sondern auch vor der Neuen Grippe (H1N1), der so genannten "Schweinegrippe".

Die Virusgrippe ist die in Deutschland nach wie vor häufigste Infektionskrankheit mit den meisten Erkrankungen und Todesfällen - und die mit ihr einhergehenden Gefahren werden nach wie vor unterschätzt. Zwar lässt sich die Influenza mit antiviralen Medikamenten behandeln, doch die Rekonvaleszenz braucht Zeit und das bedeutet Arbeitsunfähigkeit. Nach Angaben der AGI, einem System zur Überwachung der Influenza in Deutschland unter Federführung des Robert Koch-Instituts, wurden bei den 15- bis 59-Jährigen für die Saison 2008/2009 rund 1,7 Millionen zusätzliche Arbeitsunfähigkeiten - bedingt durch die saisonale Influenza - geschätzt.

In manchen Bundesländern wird generell allen Erwachsenen eine Grippeschutzimpfung empfohlen. Diese muss wegen der sich stets verändernden Influenza-Viren jährlich wiederholt werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung unter anderem für medizinisches Personal, Patienten mit erhöhter Gefährdung aufgrund einer Grunderkrankung und seit 2010 für Schwangere ab dem 4. Schwangerschaftsmonat.

Diese Presseinfo finden Sie auch unter www.bad-gmbh.de


B.A.D GmbH
Rene Lieflaender
Herbert-Rabius-Str. 1
53225 Bonn
0228-40072221

http://www.bad-gmbh.de



Pressekontakt:
B·A·D GmbH
Rene Lieflaender
Herbert-Rabius-Str. 1
53225
Bonn
presse@bad-gmbh.de
0228-40072221
http://www.bad-gmbh.de/de/presse/pressekontakt.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rene Lieflaender, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2607 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: B.A.D GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von B.A.D GmbH lesen:

B.A.D GmbH | 15.09.2010

Bundesweite Aktion gegen Hauterkrankungen im Beruf

Hauterkrankungen sind die größte Gruppe berufsbedingter Gesundheitsgefahren. In Deutschland findet deshalb in diesem Jahr erstmals vom 20. bis 24. 09. 2010 eine "Aktionswoche berufsbedingte Hauterkrankungen" statt. Eingebunden ist sie in ein euro...
B.A.D GmbH | 03.09.2010

Bewegung ist eine Wohltat für die Venen

Das Telefonat mit dem Kollegen, der wenige Gehminuten vom eigenen Arbeitsplatz entfernt sitzt, ist nicht nur unpersönlich, sondern auch ungesund: "Schreibtischtäter", die ihre Arbeit überwiegend im Sitzen verrichten, sollten jede Gelegenheit nutze...
B.A.D GmbH | 10.08.2010

Investitionen in die Gesundheit machen sich für Unternehmen bezahlt

Motivierte Mitarbeiter, ihr Wissen und Können und ihre Kreativität einbringen - sie sind das wichtigste Kapital eines jeden Unternehmens. Und das gilt es zu pflegen. Im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erarbeiten die Experten...