info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fliege Verlag |

TV-Koch Alfons Schuhbeck in Bad Wörishofen auf den Spuren Sebastian Kneipps

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Am Freitag, 29. Oktober 2010 mit Jürgen Fliege, Sternekoch Alfons Schuhbeck und Kneippärzten die fünf Elemente der Kneipptherapie erleben


m Freitag, 29. Oktober 2010 steht von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Kursaal Bad Wörishofen einmal mehr alles im Zeichen der Lehre von Sebastian Kneipp. Highlight der Veranstaltung ist die Kochshow mit Sternekoch Alfons Schuhbeck zum Thema ?Ernährung und Phytotherapie?.\r\n

München, 20. September 2010 - Am Freitag, 29. Oktober 2010 steht von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Kursaal Bad Wörishofen einmal mehr alles im Zeichen der Lehre von Sebastian Kneipp. Gemeinsam mit anerkannten Kneipp-Ärzten und Referenten führt Jürgen Fliege in die fünf zentralen Therapieelemente Wasser, Bewegung, Ernährung, Pflanzen und Lebensordnung ein. Neben der Demonstration verschiedener Kneipp-Anwendungen wird mit Saalgymnastik und einer Diskussionsrunde zum Thema "Lebensordnung und Stressprävention" ein umfassendes Programm geboten. Highlight der Veranstaltung ist die Kochshow mit Sternekoch Alfons Schuhbeck zum Thema "Ernährung und Phytotherapie". Tickets für die Veranstaltung sind zum Preis von 22,- Euro im Kurhaus Pavillon Bad Wörishofen, an den Vorverkaufsstellen von München Ticket, beim MZ Ticket Service und im Internet unter www.muenchen-ticket.de erhältlich.

Sternekoch Alfons Schuhbeck ist begeisterter "Kneipper"
Ein gesundes Leben im Einklang mit der Natur ist das Ziel der internationalen Kneipp-Bewegung. Aus der ursprünglichen Wasser- und Kräuterheilkunde von Sebastian Kneipp hat sich längst ein anerkanntes Naturheilverfahren entwickelt. "Das eigentlich Revolutionäre an Kneipps Ansatz war seine Ganzheitlichkeit. Dieser Begriff klingt inzwischen vielleicht ein wenig esoterisch, so aber hat Kneipp das nicht gemeint. Er hatte erkannt, dass die "Fünf Säulen gesunden Lebens" ineinander greifen müssen, damit wir uns gut fühlen und leistungsfähig bleiben: Bewegung, gesunde Ernährung, die Rückbesinnung auf die Heilkräfte der Natur und das überlieferte Kräuterwissen und ein maßvoller Lebensstil, worunter er nicht Askese meinte, sondern dass man es halt im Großen und Ganzen nicht übertreiben soll. Das ist eine sehr lebenskluge Einstellung, die zeitlos gültig ist", so Sternekoch Alfons Schuhbeck. Insbesondere das Kräuterwissen von Sebastian Kneipp, der sich seinerzeit dafür einsetzte, zur Stärkung des Immunsystems mehr Kräuter in die täglich Ernährung zu integrieren, habe es ihm angetan, so Schuhbeck weiter, decke sich diese Auffassung doch auch mit seiner eigenen Kochphilosophie. Mit einfachen und praktischen Rezeptvorschlägen demonstriert der Sternekoch am 29. Oktober 2010 bei der Veranstaltung im Rahmen des "2. Wörishofener Herbst" den Einsatz von "Gewürzen als Heilkraut" beim Kochen und gibt hilfreiche Ernährungstipps für eine gesunde und heilsame Ernährung.




Ein Fest für Körper, Geist und Seele
Neben Sternekoch Alfons Schuhbeck erwarten die Besucher des "Wörishofener Herbst" noch zahlreiche weitere Highlights, denn auch für den "2. Wörishofener Herbst" vom Donnerstag, 28. bis Sonntag, 31. Oktober 2010 hat Jürgen Fliege einen illustren Kreis von Mitwirkenden gewonnen. Den Reigen der spirituellen Lehrer eröffnet Pater Anselm Grün mit einem Vortrag über die spirituelle Heimat des Menschen. Ihm folgen der Zen-Meister und Benediktiner Willigis Jäger und der Begründer der therapeutischen Familienaufstellung Bert Hellinger. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Nachdenken über ein umfassendes Verständnis von Gesundheit. Bedeutende Ärzte wie Dr. Rüdiger Dahlke, Dr. Ellis Huber und Dr. Jakob Bösch werden ihre Einsichten dazu vortragen. Hinzu kommt der visionäre Blick in die Zukunft: ob Energiepolitik, Landwirtschaft, Medizin oder Geld - zu allen großen gesellschaftlichen Themen werden Vordenkerinnen und Vordenker zukunftsweisende Perspektiven entwickeln. Wie schon beim ersten "Wörishofener Herbst" werden auch Kunst und Kultur nicht zu kurz kommen: Marie-Luise Marjan, die "Mutter Beimer" aus der Lindenstraße, hat ihre Mitwirkung ebenso zugesagt wie Liedermacher Peter Horton. Nach dem großen Erfolg der "Nacht der Heiler" im vergangenen Jahr wird es im diesjährigen Programm des "Wörishofener Herbst" einen ganzen Tag geben, an dem die Teilnehmenden deutschlandweit bekannte Heiler kennenlernen dürfen.

Ticketvorverkauf "Flieges Wörishofener Herbst 2010"
Dauertickets zum Preis von 189,- Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühren, Übernachtung und Verpflegung nicht inbegriffen) sind im Kurhaus Pavillion in Bad Wörishofen, an den Vorverkaufsstellen von München Ticket, beim MZ Ticket Service und im Internet unter www.muenchen-ticket.de erhältlich. Tickets für die Einzelveranstaltungen sind zwischen 15,- Euro und 35,- Euro zu haben. Eine Programmübersicht zum "Wörishofener Herbst 2010" ist zu finden unter www.woerishofener-herbst.de.


Über Jürgen Fliege
Jürgen Fliege (geb. am 30. März 1947) ist Vater von zwei Töchtern, evangelischer Pfarrer, TV- und Radiomoderator, Filmemacher sowie Autor zahlreicher Bücher und Artikel. Er lebt in der Nähe von München. Nach zwölf Jahren Pfarramt bei Aachen arbeitete er zunächst im Auftrag der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) freiberuflich bei verschiedenen Fernseh- und Hörfunkstationen. Von 1994 bis 2005 war "Fliege - Die Talkshow" (ARD) von Montag bis Donnerstag ein konstanter Programm-bestandteil der deutschen Medienlandschaft. 1996 wurde Jürgen Fliege in Leipzig mit einem der begehrtesten Medienpreise ausgezeichnet: Er erhielt den "Bambi" für die beliebteste Talkshow.
Dabei ist Jürgen Fliege seinem Konzept über die Jahre weitgehend treu geblieben: Seriosität und Einfühlungsvermögen, Aktualität und Information mit einem Schwerpunkt hin zu Gesundheits- und Service-Themen. Pfarrer wollte Jürgen Fliege bereits mit vier Jahren werden. Doch später als Theologiestudent fand er die üblichen Gottesdienste "nicht nahe genug am Menschen". 15 Jahre lang arbeitete er dann als Pfarrer in Düsseldorf, Essen und Aldenhoven, einem Bergarbeiterdorf bei Aachen.
Der Deutsche Evangelische Kirchentag entdeckte bald sein Talent als unterhaltsamer, ebenso einfühlsamer wie tiefsinniger Redner. So wurde er immer wieder gebeten, große kirchliche Veranstaltungen zu moderieren. Beim Start der kommerziellen TV-Sender brachte die Evangelische Kirche Jürgen Fliege als Pfarrer ein. Durch sein zunehmendes Engagement in den elektronischen Medien war er jedoch bald gezwungen, sein Pfarramt vorübergehend ruhen zu lassen. Dennoch hält Jürgen Fliege auch heute auf Anfrage Gottesdienste und nimmt häufig als Pfarrer und Diskussionsleiter bei kirchlichen Veranstaltungen teil. 1999 gründete er ein privates Institut für Seelsorge und Kommunikation zur Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern.
Jürgen Fliege ist zudem Autor zahlreicher Bücher. Unter dem Titel "Menschenflüsterer. Schutzlose Erinnerungen" veröffentlichte er seine Autobiographie. Zuletzt erschien: "Ach, steh noch einmal auf, du toter Gott" (Kösel-Verlag). Seine aktuelle Sendung, "Fliege TV" läuft nahezu täglich europaweit über Satellit (auf RheinMainTV, 16:30 Uhr) sowie im Kabelnetz von Baden-Württemberg (auf BWFamily TV, 16 Uhr)und ist zudem über das Internet unter www.fliege.de abrufbar.
Für seine Verdienste erhielt Jürgen Fliege 2009 das Bundesverdienstkreuz.

Über Bad Wörishofen
Der bekannte Kurort liegt 78 Kilometer von München entfernt im Unterallgäu auf 635 Metern Höhe. Hier machte Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) vor rund 120 Jahren seine berühmte Kur populär, auf die der Adel schwor und von der der Papst schwärmte. Wasser, Ernährung, Heilpflanzen, Bewegung und die richtige Lebensführung - diese Säulen von Pfarrer Kneipp wurden zu den fünf Elementen von "Kneipp in motion" weiterentwickelt. Zur Hydrotherapie gehören über 100 verschiedene Wasser-Güsse, Waschungen oder Bäder. Aktive Gäste können in Bad Wörishofen Golf oder Tennis spielen. Wohltuende Kräuter kommen gezielt in Tees, bei Diäten, aber auch als ätherische Öle bei Massagen zum Einsatz. Für das innere Gleichgewicht sorgen Yoga und Qi Gong. Ein besonderes Highlight für Wasser-Fans ist die Südsee-Therme Bad Wörishofen mit echten Palmen, Kinder können sich im Spaß- und Familienbad Blue Fun austoben.


Nähere Informationen sowie Bildmaterial erhalten Sie über:

Wörishofener Herbst 2010
c/o G.R.A.L. GmbH
Theresienstraße 134, 80333 München
Telefon: + 49 89 38 66 76 13
Fax: + 49 89 38 66 76 76
E-Mail: presse@woerishofener-herbst.de
www.woerishofener-herbst.de



Fliege Verlag
Jürgen Fliege
Postfach 12 41
82324 Tutzing
0231-7769366

www.fliege.de



Pressekontakt:
G.R.A.L. GmbH
Katrin Strauch
Theresienstraße 134
80333
München
presse@woerishofener-herbst.de
089-38667613
http://www.woerishofener-herbst.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katrin Strauch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1084 Wörter, 8472 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fliege Verlag lesen:

Fliege Verlag | 03.11.2010

Fliege"s Wörishofener Herbst begeistert mehrere Tausend Besucher

München, 1. November 2010 - Deutschlands bekanntester Fernsehpfarrer, Jürgen Fliege lud ein und Tausende kamen. Bad Wörishofen avancierte in den zurückliegenden vier Tagen zu einem Mekka für Gott- und Sinnsucher. Fast 600 Dauerteilnehmer und 3.0...
Fliege Verlag | 28.10.2010

Heute Abend startet Bad Wörishofen in den 2. Wörishofener Herbst

München, 28. Oktober 2010 - Heute Abend ist es soweit: Deutschlands bekanntester Fernsehpfarrer, Jürgen Fliege, lädt zum zweiten Mal zu einem Fest für "Körper, Geist und Seele" nach Bad Wörishofen ein. Der Kongress, zu dem bereits im vergangene...
Fliege Verlag | 18.10.2010

Jürgen Fliege lädt ein zu spirituellem Woodstock im Allgäu

München, 18. Oktober 2010 - In zehn Tagen ist es soweit: Deutschlands bekanntester Fernsehpfarrer, Jürgen Fliege, lädt vom 28. bis 31. Oktober 2010 in das Kur- und Kongresszentrum Bad Wörishofen bereits zum zweiten Mal zu einem Fest für "Körper...